shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

YOEM sucht eine liebevolle Familie / Auf Pflegestelle in Ilmenau/Thüringen!

ID-Nummer390124

Tierheim NameFranz von Assisi Hundenothilfe e.V.

RufnameYOEM

RasseLabrador Retriever

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 8 Jahre , 3 Monate

Farbeschokobraun

im Tierheim seit11.03.2022

letzte Aktualisierung28.09.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Auf Pflegestelle in Ilmenau/Thüringen!

„Familie ist wo Leben beginnt und Liebe niemals endet.“

Gelebt hast du nie wirklich, wenn dann wurde es missbraucht. Missbraucht für die menschlichen Zwecke, der ewigen Gier nach Geld. Wie viele Babys du dafür gebären musstest, wie viel du für diese Habsucht entbehren musstest, können wir nur erahnen. Es muss viel gewesen sein, denn die Liebe einer Familie und das wundervolle Leben darin hast du vormals nie kennenlernen dürfen. Stattdessen ein Leben hinter Gittern gefristet, deiner letzten Babys entrissen, letztendlich in einer spanischen Tötung entsorgt - was für ein beschämend trauriges Leben…

Habgier und Profitsucht liegen in der menschlichen Natur, sind jedoch keinesfalls eine Entschuldigung dafür, dass wehrlose Lebewesen ausgebeutet, und wenn nicht mehr gut genug wie Müll entsorgt werden. Es geht um Rassehunde, die in Zuchtfabriken, bei gewissenlosen Hundevermehrern landen und dort jahrelang, oft bis zum bitteren Ende als Mittel zum Zweck dienen. Ein dreckiges Geschäft mit Leben, wo einzig und allein der Absatz zählt. Niemand schaut hinter die Kulissen, nach den Elterntieren, denn das ist den meisten leider egal. Jung und süß und niedlich soll es sein, und bitte auch nicht viel kosten. Wir haben keine Welpen anzubieten, jedoch das, was in solchen Fällen im Verborgenen liegt – die Mütter und Väter.

Eine davon ist diese wunderschöne, schokobraune, reinrassige Labradorhündin mit ihrem wundervollen indischen Namen Yoem. Yoem hat leider beinahe 8 Jahre (geb. Januar 2014) ihres Lebens im „Dienste“ der Menschen vergeben müssen, bis sie letztendlich von ihrem Züchter eigenhändig entsorgt wurde. Sie wusste nicht wie es sich anfühlt in warmen Bettchen zu schlafen, über grüne Wiesen zu laufen und sich glücklich im Gras zu rekeln. Sie wusste nicht wie schön es ist von Menschen aufrichtig und ehrlich geliebt zu werden, tagtäglich eine liebende Hand zu spüren oder glückselig mit ihren Menschen kuscheln zu dürfen. Nichts davon durfte sie kennenlernen, es ist nur zu hoffen, dass ihre Babys ein besseres Leben als ihre arme Mama hatten. Bisher blieb Yoem die Familie wo das Leben beginnt und die Liebe niemals endet verwehrt, nur ein unerfüllter Traum für sie. Aber genau das wollen wir ändern und auch für die liebe Yoem ein wundervolles Zuhause finden, wo sie aus tiefsten Herzen endlich geliebt und geschätzt wird!

Dank der Hilfe netter Menschen konnten wir ihr wertvolles Leben letztes Jahr retten und Yoem in Sicherheit in unsere Auffangstation Linares/Südspanien bringen. Hier wurde das überaus liebe Mädel mit ihrer Schulterhöhe von nur 49 cm (entsprechend der Urrassengröße des Labradors, bei aktuell etwas zu guten 27 kg) auf ihre Ausreise vorbereitet und durfte letztendlich gechipt, vollständig geimpft, kastriert und mit Mittelmeercheck in der Tasche ihre Reise nach Deutschland in ihre Pflegefamilie antreten. Wie von unseren spanischen Tierschutzkollegen bereits voraus gesagt lernen wir eine ganz tolle Hündin kennen. Yoem ist durch und durch im wahrsten Sinne des Wortes eine reine Seele von einem Hund! Sie ist unheimlich liebevoll, manchmal noch sehr unterwürfig, jedoch äußerst menschenbezogen. Mit anderen Hunden ob groß oder klein versteht sie sich perfekt und ordnet sich im Rudel hinten ein. Auch geht sie prima mit ihren Menschen mit, achtet auf sie und mit positiver Bestärkung nimmt Yoem all das für sie noch Unbekannte sehr gut an. In den ersten Tagen hat sie uns die Tränen in die Augen getrieben. Yoem konnte es gar nicht fassen, dass sie ab nun an stets mit ins Haus durfte und grub sich in unserem Hof Liegeplätze in die sie sich einsam hinein kuschelte. Es war ein trauriger Anblick und sagt so vieles darüber aus, was das arme Mädchen vorher nie kennenlernen durfte. Aber diese Zeit ist längst vorbei. Yoem genießt ihr Kuschelbettchen, ähnlich einer Symbiose und liebt nichts mehr als abends auf dem Sofa in unseren Armen zu liegen. Aus Dankbarkeit verteilt sie gern ihre Küsschen und himmelt ihre Menschen nur so an. Rasch hat unsere Süße gelernt wie man Treppen steigt, dass Autofahren toll ist, Gassi gehen richtig Spaß macht und Hinterlassenschaften nach draußen gehören. Beim Tierarzt ist sie ein ganz braves Mädchen, ein Hund, der immer alles richtig machen möchte und auch das Alleinebleiben klappt bereits prima. Yoem genießt jeden neuen Tag ihres Glücks, beginnend jeden Morgen voller Frohsinn und mit guter Laune. Es ist eine wahre Freude sie zu beobachten und wie sie aufblüht. Oft bringt sie uns zum lachen mit ihrer noch etwas tollpatschigen Art oder wenn sie sich mal was getraut, wie inzwischen unsere Hausschuhe zu stibitzen um sie in ihrem Bettchen zu bunkern. Oder wenn sie ihre 5 Minuten bekommt und im Garten ihre Kreise voller Freude hopsert. In diesen kleinen Momenten, kann man das liebe Herzchen vor Glück so richtig lachen hören. Yoem hat ein unheimlich ausgeglichenes Gemüt bekommen, sie strahlt Ruhe aus, relaxt gern, im Haus bemerkt man sie kaum und ist alters- und vergangenheitsbedingt natürlich kein Hochleistungssportler, so dass sie auch für rüstige Rentner geeignet wäre. Allerdings sollten diese die Leine fest im Griff haben, denn wenn es ums Spazierengehen geht kann unsere Maus beim losmarschieren vor Freude auch mal fix zeigen wie viel Kraft in ihr steckt. Ebenso mit Katzen versteht sich unser Schätzchen, geht ihnen lieber aus dem Weg und zeigt bisher auch keinen Jagdtrieb. Wie gern würde sie noch so viel mehr von der wundervollen Welt sehen dürfen, jemandem etwas bedeuten und ihr liebes Herzchen an eine wundervolle Familie verschenken. Leider ergaben die Laboruntersuchungen einen grenzwertigen Titer auf Leishmaniose, bei derzeit unauffälligem Blutbild. Selbstverständlich wurde sicherheitshalber sofort mit der Therapie begonnen und Yoem wird entsprechend ernährt.

Gesucht wird ein ganz liebevolles, erfahrenes Zuhause im ländlichen Bereich mit ebenso sensiblen Menschen und hundesicher eingezäuntem Garten. Sehr gerne mit einem netten Artgenossen. Auch nette Kinder in einem bereits verständnisvollen Alter sind für unser Schätzchen gar kein Problem, ganz im Gegenteil. Nur zu turbulent sollte es nicht zugehen. Eine Vermittlung in die Stadt in Mehrfamilienhäuser kommt daher für uns nicht infrage und zu viele Treppen steigen sollte sie auch nicht mehr müssen. Selbstverständlich dürfen wunderschöne Spaziergänge durch die Natur genauso wenig fehlen wie innige Kuschelabende, von denen unsere Yoem ganz viel nachzuholen hat. Viel zu lange musste das arme Mädel auf all das verzichten und sie möchte weiter lernen, etwas für ihre Menschen tun und dafür Lobe ernten. In Verbindung mit ihrem grenzwertigen Leishmaniosetiter sollten neben ausreichend Hundeerfahrung auch Grundkenntnisse als Bedingung mitgebracht werden, um Yoem’s Gesundheit weiter in die richtigen Bahnen zu lenken. Ebenso ist ein fachlich kompetenter tierärztlicher Rückhalt nötig. Welch wundervollen Menschen dürfen wir unsere äußerst liebe Yoem anvertrauen, die ihr endlich ein Leben als geliebtes Familienmitglied schenken werden, da wo Leben beginnt und Liebe niemals enden wird?

Schutzgebühr: 280 Euro

Unsere Hunde sind kompl. durchgeimpft, bis auf wenige Ausnahmen (wie z. B. Welpen unter 9 Monaten oder ältere, sowie kranke Tiere) kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und haben einen EU-Ausweis! Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr!


Kontakt:

Jeannette Bech

Email:Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Bitte vorab nur schriftliche Anfragen,
Telefontermine können durch Schichtarbeit dann
nach Vereinbarung getroffen werden.

Homepage: Hunde-ohne-Lobby.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.

Anschrift 98693 Ilmenau
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Homepage http://www.hunde-ohne-lobby.de/

 
Seitenaufrufe: 1068