shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PASTORELLA – ein langes, hartes Leben liegt hinter ihr

ID-Nummer387516

Tierheim NameSardinienhunde e.V.

RufnamePASTORELLA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 11 Jahre , 10 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit05.09.2021

letzte Aktualisierung02.04.2023

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

März 2023:
Pastorella lebt nun seit rund acht Monaten auf ihrer Pflegestelle in NRW. Sie ist der unfassbar liebe und anhängliche Familienhund geblieben, der es genießt gekuschelt und gestreichelt zu werden. Sie schläft immer noch ausgesprochen gern und hat auch das Schnarchen nicht verlernt.
Sie ist und bleibt wohl eine echte Schäferin, wachsam und recht territorial. Dies zeigt sie aber nur im eigenen Haus bzw. auf dem Grundstück. Außerhalb ihres Territoriums ist sie vollkommen ruhig und lässt sich auch von Fremden anfassen.

Inzwischen hat Pastorella richtig gut abgenommen und wiegt derzeit ca. 29 kg, was aber immer noch zu viel ist. Das Gewicht wird wöchentlich kontrolliert, wobei darauf geachtet wird, dass sie nicht zu schnell abnimmt. Ihre Blutwerte haben sich auch stark verbessert.

Pastorella ist immer agiler geworden und flitzt regelrecht durch den Garten. Sie wirft sich gern auf den Rücken und genießt es, sich über den Rasen zu schubbern. Ihre Beweglichkeit wird sich durch die angestrebte weitere Gewichtsabnahme sicher weiter steigern. Spaziergänge sind aber aufgrund der Verletzung des linken Hinterbeins nicht möglich. Aber dies hindert sie nicht daran, wie ein Häschen unbeschwert über den Rasen zu hoppeln und zu flitzen.
Auch ihre Figur hat sich sehr positiv verändert. Die süße Knutschkugel hat jetzt weibliche Formen bekommen. :-)

Pastorella ist ein echtes Herzchen, das man nur lieb haben kann!!!

Für Pastorella stellen wir uns ein ebenerdiges Zuhause mit Garten vor, in dem sie auch ihre Geschäfte verrichten darf. Andere Hunde braucht sie nicht unbedingt, aber sie hat auch keinerlei Probleme mit ihnen. Ihre Familie sollte eher nicht sehr gesellig sein, da Pastorella es nicht mag, wenn Fremde „ihr“ Haus betreten. Kinder im Haushalt sind kein Problem, allerdings sollten diese auch nicht ständig Besuch bekommen.

Wir suchen also die Nadel im Heuhaufen. Aber irgendwo muss die Nadel ja sein …

Falls Sie mehr wissen möchten, kontaktieren Sie uns gerne unter kontakt@sardinienhunde.org.


Pastorella nimmt leider nur sehr langsam ab, und eine erneute Blutuntersuchung hat einige gesundheitliche Baustellen aufgedeckt. Deshalb wurde Pastorella nun in der Uni-Klinik Gießen vorgestellt und eingehend untersucht, u.a. auch um abzuklären, ob Pastorella in einer Studie der Universität aufgenommen und behandelt werden kann. Leider werden die Kosten der Studie nicht von der Universität übernommen.
Bereits für die Eingangsuntersuchung mussten rund 600,00 € aufgebracht werden.
Damit belaufen sich die bisher entstandenen Kosten für Pastorella’s Behandlung auf rund 1.280,00 €. 

Und es wird noch einiges mehr werden. Denn sie muss weiterhin wegen ihrer Leishmaniose und wegen des Hautwurms behandelt werden.
Hinzu kommen die regelmäßig anfallenden Kosten für Laborkontrollen und die damit verbundenen Tierarztkosten. 

Wir wollen trotzdem alles dafür tun, dass Pastorella jede Chance auf eine bestmögliche medizinische Versorgung bekommt.
Dafür suchen wir nun Paten, die den Verein dabei unterstützen möchten. 

Wenn Sie gerne eine Patenschaft für diese wirklich tolle Hündin, die so viele Jahre ein hartes Arbeitsleben führen musste, übernehmen möchten, finden Sie unter patenschaften@SardinienHunde.org unseren Patenschaftsantrag.

Mille Grazie!

Pastorellas ganze Geschichte kann auf der Homepage nachgelesen werden.


Steckbrief
Geburtsdatum: 04.04.12
Chip: ja
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: im Wachstum
Kastriert/sterilisiert: noch nicht
Handicap: -
Katzenverträglichkeit: unbekannt
Jagdtrieb: unbekannt
Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Sardinienhunde e.V.

Anschrift 46483 Wesel
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)170 2388654

Homepage http://www.sardinienhunde.org/

 
Seitenaufrufe: 1535