shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SAMUEL wenn ein Name zum Schicksal wird

Notfall

ID-Nummer383928

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameSAMUEL

RasseMaremmano-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 2 Jahre , 10 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit05.08.2021

letzte Aktualisierung05.08.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Samuel hat einen biblischen Namen und manchmal werden Namen zum Schicksal eines Hundes. Sein Name bedeutet, der von Gott Erhörte. Diesem bildschönen Maremmano mit dem sanften Blick ist bisher kaum etwas Gutes im Leben widerfahren. Wo er auf die Welt kam, ob er misshandelt wurde – seine Lebensgeschichte kennen wir erst ab dem Tag, an dem er schwerverletzt in das Canile in Tortoli gebracht wurde.
Stefano, der Leiter des Canile, wusste direkt, dass er Samuel in seinem verletzten Zustand weder in ein Gehege mit anderen Hunden setzen kann, noch, dass er Möglichkeiten hat,i den Hund in eine Tierklinik zu bringen. Samuel durfte daher in seinem Büro bleiben, aber er zeigte sich als Angsthund. Jedesmal, wenn ein Mensch in seine Nähe kam, drängte er sich in seine Ecke, zitterte am ganzen Körper, knurrte, weil er seinem Fluchtinstinkt nicht nachgeben konnte. Er hat gefressen, wenn niemand im Büro war und sich dann wieder in seine kleine Ecke zurückgezogen. Dass dies kein Zustand sein kann, war allen Verantwortlichen bewusst. So wurden die Weichen gestellt, dass Samuel in unsere private Pension nach Olbia umziehen konnte, mit dem Ziel, ihn in der Tierklinik vorzustellen, ihn von unserem Kooperationstierarzt eng betreuen zu lassen.

Das geschah im November 2020. Die ersten Tage waren schlimm, Samuel zitterte am ganzen Körper, sobald er Menschen sah. Doch wie ein Wunder und vielleicht seinem Namen entsprechend „von Gott erhört“, begann Samuel wenige Tage später, mutig sein neues Gehege mit der weichen Decke zu erkunden. Allerdings nur, wenn niemand in der Nähe war. Sobald wir uns an die Box heranschlichen, drückte er sich wieder auf den Boden, in seine Ecke, knurrte, zitterte vor Angst.

Wir mussten ihn sedieren, um ihm einen Tierarzt vorzustellen. Dieser konnte feststellen, dass das Bein gebrochen war und dringend einer Operation bedarf.

Mittlerweile sind zwei Operationen erfolgt und noch immer nutzt er sein Bein nicht richtig. Vielleicht ist es auch dem geschuldet, dass wir keinerlei Physiotherapie mit ihm machen können auf Sardinien. So vergeht Tag um Tag- ohne dass er sich weiterentwickeln kann.

Dafür hat er aber psychisch einen großen Sprung gemacht: Seiner Pflegerin vertraut er mittlerweile, er verlässt seinen Zwinger, um im Freilauf alles zu erkunden und hat sogar Freude daran. Ein Ballspiel, ein kurzer Sprint auf drei Beinen, langsam merkt Samuel, dass das Leben es nicht so schlecht mit ihm meint. Jeder Veränderung wirft ihn noch aus der Bahn und natürlich ist Samuel ein typisch abwartender Hund, der erst alles erfassen muss, bevor er eine Entscheidung trifft.

Was suchen wir nun für diesen armen Rüden?

• Eine Familie mit Herdenschutzhund- Erfahrung, die nicht erwartet, dass er sofort vertraut, sondern die ihm alle Zeit zum Ankommen geben wird.
• Eine Familie, die mit ihm, im Idealfall erst einmal Zuhause, Physiotherapie und Muskelaufbau trainiert. Er wird sicherlich in den ersten Wochen und Monaten nicht einfach so in eine Physiotherapeutische Praxis zu fremden Menschen gehen.
• Eine ruhige Familie, bei der nicht jeden Tag fremde Menschen zu Besuch kommen. Auf fremde Menschen reagiert er ängstlich. Samuel entscheidet, wen er mag, und vor allem, wem er wann sein Vertrauen schenkt.
• Eine Familie mit einem großen Garten, der für Samuel sicher eingezäunt ist. Er wird eine Zeit brauchen, bis er die weitere Welt erkunden möchte. Vielleicht wird das auch immer fremd und unbehaglich bleiben.
• Keine Kinder.
• Er kann als Einzelhund oder mit einer freundlichen, souveränen Hündin gehalten werden.

Wir wissen es ist die Nadel im Heuhaufen, aber auch die will gefunden werden. Und Samuel ist ein ganz hübscher Kerl, der es verdient hat, mit aller Zeit der Welt aufgenommen zu werden und sich freiwillig und ohne Druck und Zwang entfalten zu dürfen.

Wir suchen keine Familie mit hoher Erwartungshaltung daran, was Samuel alles schnell können muss. Eine Familie, die seine körperlichen Blessuren auch erst einmal nach hinten stellt und nicht sofort zum Tierarzt rennen möchte, um alles abzuklären. Seine seelischen Blessuren haben Vorrang und müssen langsam weichen, bevor der nächste große Schritt folgen kann, zu dem er großes Vertrauen zu seinen Bezugspersonen aufgebaut haben muss.

Auf unserer Homepage können Sie sich über den Maremmano informieren.l

Ich freue mich auf Ihren Kontakt und berate Sie gerne.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Samuel kann nach Deutschland ausreisen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Tel. 0177 3268509
stefanie.richter@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Samuel
Geboren: ca. 01.01.2019
Rasse: Maremmano-Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 58cm
Gewicht: ca. 28kg
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: weiß
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: steifes Hinterbein
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: private Pflegestelle, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: -
Paten: nein
Notfall: ja
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne, souveräne Ersthündin
Hundeschule: bedingt

Jagdtrieb: unbekannt

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift Maiglerstr. 35
50321 Brühl
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 577