shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CALA ist eine ganz besonders liebevolle und liebebedürftige Hündin im besten Alter

ID-Nummer382564

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameCALA

RasseDeutscher Schäferhund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 4 Monate

Farbebraun-schwarz

im Tierheim seit26.07.2021

letzte Aktualisierung26.07.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Cala
Rasse: Deutscher Schäferhund
Geschlecht: Weibchen
Geburtsdatum: 07.2014 (7 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 63 cm
Kastriert: ja
Katzentest: nicht bekannt
Erkrankungen: hat nur ein Auge
Mittelmeertest: Blutanalyse vom 3. April 2021: negativ getestet auf Leishmaniose, Filarien, Ehrlichiose, Anaplasma, Lyme-Borreliose und andere Parameter.
Aufenthaltsort: Tierheim ADPCA

Hallo, ich bin Cala!

Wer mir tief in die Augen schaut, merkt es sofort: Da fehlt eins. Das linke Auge hab ich als Welpe bei einem Unfall verloren. Mit dem rechten Auge schaue ich aber so sanft und liebevoll – das reicht für zwei. Es beeinträchtigt auch in keiner Weise meine Orientierung und meinen Bewegungsdrang, wie Ihr auf den Videos sehen könnt. Doch der Reihe nach:

Im Februar 2021 kam ich ins Tierheim ADPCA in Zaragoza und habe die Herzen der Betreuer im Sturm erobert. Denn ich bin eine ganz besonders liebevolle und liebebedürftige Hündin im besten Alter. Zu meinem 7. Geburtstag bekam ich einen leckeren Hundekuchen. Sowas gab es zu keinem anderen meiner Geburtstage. Denn obwohl ich einen Besitzer hatte, wurde ich nicht gerade vorbildlich versorgt. Er hat mich den ganzen Tag alleingelassen, was für mich große Einsamkeit und Langeweile bedeutete. Also bin ich immer wieder ausgebrochen und tagelang allein durch die Gegend gestreift.

Diesmal war ich eine ganze Woche lang weg und wurde von einem jungen Mann in den Bergen gefunden – 20 km von meinem Zuhause entfernt. Ich sah erbärmlich aus, ich war sehr dünn und dehydriert. Da ich gechipt war, haben die Tierschützer meinen Besitzer schnell ausfindig gemacht. In mein „Zuhause“ zurückzukehren, war für mich keine Option, denn mein Besitzer würde mich ja weiterhin den ganzen Tag allein lassen. Daher willigte er sofort ein, mich in den Tierschutz zu geben.

Im Tierheim angekommen, hab ich den Betreuern gleich mal vorgeführt, wie schnell und leicht ich Türen öffnen kann. Ich bin nämlich sehr schlau und lerne extrem schnell, mich an neue Umgebungen anzupassen. Ich muss erst noch lernen, dass es keinen Grund gibt, stiften zu gehen, da es jeden Tag genug Wasser, Futter und Zuneigung gibt.

Beim Tierarzt kam dann die große Überraschung: Obwohl ich äußerlich in einem erbärmlichen Zustand war, hatte ich keinerlei gesundheitliche Probleme: keine Mittelmeerkrankheit, keine Parasiten – sogar der Infektionstest fiel negativ aus! Ich bin ein sehr robustes Mädchen, das so einiges wegstecken kann. Mit der guten Ernährung und der liebevollen Fürsorge der Betreuer habe ich mich schnell zu der Schönheit entwickelt, die ich heute bin.

Im Tierheim bin ich zwar etwas gestresst, da ich bisher nur das Alleinsein kannte, aber ich bin sehr anhänglich, verspielt und gehorsam. Ich liebe Wasser und mein Spielzeug und werfe es sogar selbst herum (das hat ja früher leider niemand für mich gemacht). Mit meinen Artgenossen bin ich etwas ruppig, denn ich hatte ja bisher keine Spielkameraden. Ich lerne gerade, etwas sanfter mit meinen Hundekumpels umzugehen. Wenn wir beim Spaziergang oder beim Tierarzt auf andere Hunde treffen, gibt es gar keine Probleme. Auch an der Leine sind die Begegnungen mit Artgenossen völlig entspannt und konfliktfrei.

Anhänglich, liebevoll, verschmust, gehorsam, verträglich, verspielt – das sind meine Vorzüge. Was ich nun brauche, sind Menschen, die mir Stabilität geben und mir zeigen, dass ich „angekommen“ bin. Dass ich nicht mehr ausbüxen muss, um mein Glück zu suchen, sondern das Glück bei Euch gefunden habe (es schadet aber nichts, die Klinken senkrecht zu stellen oder durch Türknaufe zu ersetzen und den Garten gut einzuzäunen ??).

Wer von Euch möchte eine fitte Dame mittleren Alters adoptieren, die auch mit einem Auge noch alles tun kann, wonach Euch und mir der Sinn steht? Dann meldet Euch bitte bald bei meiner Vermittlerin Nicole Steib.

1. Vorsitzende: Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch) Mobile: 0176 30303848 Telefon: 07664 6198775 e-Mail: steib@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Meisenstr. 6
71576 Burgstetten
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 587