shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ALIX - sucht erfahrene Menschen, die bereit sind, mit ihm intensiv zu arbeiten

ID-Nummer382415

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameALIX

RasseCocker Spaniel

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 8 Jahre , 2 Monate

Farbehellbraun

im Tierheim seit25.07.2021

letzte Aktualisierung25.07.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament ruhig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update 13. Mai 2022 - Alix hat schon viel gelernt

Der wunderschöne Cockerspaniel Alix hat sich gut entwickelt und ich sehe sehr wohl, dass aus einem armen, sehr vernachlässigten und dem Menschen misstrauisch eingestellten Hund ein Traumhund werden kann. Dazu benötigt man Erfahrung und vor allen Dingen Geduld und die Bereitschaft nur in kleinen Schritten die Erfolge sehen zu können. Für sein Training stehe ich gerne zur Verfügung und falls Alix im Rhein-Main Gebiet vermittelt werden kann, gebe ich gerne die Anleitung dazu.

Er ist ein Jagdhund und soll seine Auslastung entsprechend bekommen, es ist wichtig für die Beziehung, die aufgebaut werden muss. Seine Menschen prüft er ganz genau und hat nicht die Tendenz von sich aus, ohne Aufforderung Kontakt aufzunehmen. Dies hat aber auch Vorteile: so bindet er sich nur an eine Person wie es alle Arbeitshunde machen, daher ist er kein idealer Familienhund.

Alix bringt viele schöne Eigenschaften mit, so ist er nicht ängstlich, eher gelassen, kennt Alltagsgeräusche und kann sicher dabei geführt werden. Er hat keine Tendenz zur Flucht und ist im Haus ein sehr angenehmer Hund, ruhig und gelassen. Er lässt auch (mit Vorsicht) die Fellpflege zu, aber nicht an allen Stellen, daran wird noch gearbeitet. In der Vergangenheit hat er dabei schlechte Erfahrung gemacht. Von mir ist er auch an einen Maulkorb gewöhnt, was sehr gut funktioniert.

Was man unbedingt beachten soll ist, dass Alix leider gelernt hat Aggressionen in die Tat umzusetzen. Mein Training geht dahin, dass er gar nicht in diese Situationen kommt und es funktioniert sehr gut. Der Hundesport muss dafür sorgen, dass Alix seine Triebveranlagungen (Spieletrieb, Bringtrieb und Beutetrieb) ausgelastet bekommt. Die Verhaltensauffälligkeiten, die anfänglich deutlich zu sehen waren, werden immer weniger. Stress hat er gar nicht gerne, er liebt es entspannt. Bewegung, Suchspiele und Apportiertraining im Hundesport wären genau richtig für ihn.

Alix stellt eigentlich nur seine Ansprüche an die Menschen, die jeder Hund bekommen sollte. Denn ohne gezielte und durch gute Trainer begleitete Auslastung ergeben sich bei fast allen Hunden früher oder später Verhaltensauffälligkeiten, die sehr vielfältig sein können. Er ist ein gefestigter Hund, der durchaus großes Potential hat und kein Wanderpokal werden darf.

Mehr Fotos und Videos finden Sie hier:
https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/alix/


Update 8. Februar 2022
Der schöne Cocker Spaniel Alix lernt sehr motiviert und ist seit seiner Ankunft viel beweglicher und sportlicher geworden. Er möchte Abwechslung und Auslastung haben und spricht auf Suchspiele sehr gut an.

Seine Anlagen sind sehr gut: Alix hat keine Angst, lediglich Unsicherheit, ist im Haus ein angenehmer Hund, kann gut alleine bleiben, geht schön an der Leine und bellt nur, wenn es einen Grund gibt. Allerdings ist er leider in der Vergangenheit falsch gehalten und wahrscheinlich gar nicht verstanden worden. Dies zeigt sich darin, dass er eigentlich nichts bis nicht viel kennt und daher ergeben sich im Umgang mit dem Menschen Probleme, die aber gut trainiert werden können, jedoch Zeit und Geduld in Anspruch nehmen werden.

Er ist ein Jagdhund, der arbeiten möchte. Diese Möglichkeit hatte er bisher leider nie. Daher sucht er sich seine Aufgabe und trägt Gegenstände in sein Körbchen. Es kann die Brille oder auch die Kaffeetasse sein, da ist er sehr offen. Es ist seine Beute, die wird bewacht und auch nicht zerstört. Er sollte unbedingt ein Apportiertraining angeboten bekommen, aber mit einem guten und wirklich erfahrenen Trainer an der Seite. Denn hier kann es durchaus zu stressigen Situationen kommen. Alix traut dem Menschen nicht und geht schlagartig nach vorne, wenn er glaubt, dass dieser ihm seine Beute abnehmen will.

Aggressionsverhalten hat immer einen Grund und ist auch ganz normal zu sehen bei einem Hund, der nicht art- und so unsachgerecht gehalten wurde wie Alix in der Vergangenheit. Man kann daran arbeiten und es ist sehr gut möglich, erfordert aber die Bereitschaft der Bewerber, dies tun zu wollen und in ganz kleinen Schritten und Erfolgen zu denken. Zeit und Geduld sind hier gefragt, um sich dieser Aufgabe annehmen zu wollen und zu können. Alix ist definitiv kein Hund für Anfänger oder auch Familien mit Kindern.

Wie es ganz in der Natur eines Jagdhundes liegt, schließt er sich einem Menschen an. Er ist treu und anhänglich, aber emotional sehr verwahrlost. Dieser schöne Hund hat viel durchgemacht, was man deutlich merkt. Aix muss Vertrauen aufbauen und sollte jetzt alles nachholen dürfen, was es zu einer gesunden Hundeseele braucht.

Wir werden Ihnen auch nach der Vermittlung beratend zur Seite stehen. Ideal wären Bewerber aus dem Rhein-Main-Gebiet, die Alix vorab mehrmals auf der Pflegestelle besuchen könnten. Die räumliche Nähe würde es auch erleichtern, vom Pflegefrauchen praktische Hilfe zu erhalten.

Update vom 23.10.2021
Alix ist bei uns seit 09.10.21 als Pflegehund.
Er hat sich relativ schnell eingelebt und ist sehr intelligent. Alix ist freundlich gegenüber Menschen. Er geht gerne raus und lässt sich gut an der Leine führen.
Vieles, was herumliegt, wird von ihm eingesammelt und dann bewacht oder in seinem Körbchen gehortet.
Egal, ob es Schuhe, Socken oder andere "Kostbarkeiten" sind: es gestaltet sich schon schwierig, ihm diese wieder wegzunehmen. Leider ist ein Tauschgeschäft auch nicht sein Ding, obwohl Leckerlis hoch im Kurs stehen und er dafür immer zu haben ist.

Da Alix dazu neigt, seine Ressourcen zu verteidigen, sollte er zu ihnen gar keinen regelmäßigen Zugang haben. WIR bestimmen, wann gespielt wird und er welches Spielzeug erhält.
Er darf auch nicht die Couch benutzen. Es hat etwas gedauert, bis er das verstanden hat, aber er versucht es immer seltener und springt inzwischen sofort runter, wenn er aufgefordert wird. Alix braucht erfahrene und konsequente Menschen, die von Beginn an klare Regeln vorgeben und dadurch verhindern, dass er sich zum Chef empor arbeitet.

Alleine bleiben ist für Alix kein Problem. Er verhält sich ruhig und freut sich dann, wenn jemand von der Familie nach Hause kommt. Er ist absolut stubenrein und wartet wirklich auf die nächste Runde nach draußen.
Auch sonst lässt er es eher gemütlich angehen. Man kann sagen, dass er nicht zu den Aktivsportlern zählt. Aber, wie schon gesagt, drei- bis viermal am Tag dreht er mit uns eine große Runde und Kopfarbeit kann nie schaden.

Er sollte aber auf jeden Fall zu Menschen kommen, die Hundeerfahrung haben, vielleicht auch schon mit der Rasse, damit er seinen Dickkopf nicht so stark durchsetzen kann.

Es wurde nach seiner Ankunft auf der Pflegestelle bei einem Tierarztbesuch festgestellt, dass Alix unter einer Schäferhundkeratitis leidet und er lebenslang Optimune Augensalbe benötigt. Die Kosten dafür sind jedoch überschaubar.

27. August 2021
Alix (geb. ca. April 2014) ist mittlerweile ins Tierheim in Schumen umgezogen. Er zeigt sich hier als sehr ruhiger Vertreter, so dass wir uns Sorgen um ihn gemacht haben. Deshalb haben wir sicherheitshalber den 4D-Schnelltest durchgeführt. Dieser war für die Krankheiten Ehrlichiose, Anaplasmose, Borreliose und Dirofilarien zum Glück negativ!

Alix ist gechipt, geimpft und kastriert.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift 63165 Mühlheim
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)6039 938938

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 1605