shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ALBERT sucht wieder. Seine Adoption wurde abgesagt :-(

Fundtier

ID-Nummer382081

Tierheim NameAktiv-Tierschutz Lichtblicke e.V.

RufnameALBERT

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 11 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit22.07.2021

letzte Aktualisierung22.07.2021

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament ruhig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Albert sucht wieder.
Er hat seine Adoption verloren. Es wurde immer wieder verschoben, um dann doch abzusagen. :-(

----------------------------------------------------------------------

Alter: ca. 10 Monate (geboren ca. Dezember 2020)
Geschlecht: Rüde
Kastriert: ja
Schulterhöhe i.M. ca. 45 cm
Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Welpen und Katzen
Aufenthaltsort: Rumänien / Pflegestelle

Albert wird bei seiner Ausreise vollständig geimpft, gechippt, entwurmt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet sein.

Seine Geschichte:
Ein kleines Wäldchen zwischen Trusesti und Stefanesti dort befindet sich an der Landstraße ein kleiner Rastplatz. Dieser Ort gehört auch zu Ancas Plätzen (unserer Tierschützerin Vorort), wo sie eine Futterstelle eingerichtet hat, um ausgesetzten Tieren und auch den Straßenhunden, die in der Nähe leben, eine Möglichkeit zu geben, etwas zu fressen zu bekommen. An einem sehr kalten Februar Tag streute Anca an diesem Rastplatz wieder Futter aus, als sie etwas weiter im Wäldchen einen Pappkarton sah. Sie hatte ein komisches Gefühl und ging näher. Und dann sah sie einen schwarzen Welpen aus dem Karton huschen. Der Kleine war sehr ängstlich. Er schien verstört zu sein, wollte sich nicht anfassen lassen. Albert, wie Anca den Welpenjungen später nannte, hatte sehr große Angst. Es dauerte eine kleine Weile, bis Albert etwas Vertrauen fasste und Anca in greifen konnte.

In den ersten Tagen bei Anca zeigte sich Albert ängstlich, verstört, schüchtern. Wir wissen nicht, was der kleine Junge schon erlebt haben musste. Er wurde alleine im Wald ausgesetzt, sich selbst überlassen. Wie kann man ihm da verdenken, dass er im ersten Moment Angst hat, sich zu öffnen. Nach einiger Zeit erkannte Albert aber, dass Anca ihm nichts Böses wollte und begann damit, sich anfassen zu lassen. Nun mag Albert Streicheleinheiten sehr, nicht nur von Anca. Auch Ancas Helferinnen und Helfer können Albert auf den Arm nehmen, ihn streicheln und mit ihm spielen. Mit seinen Artgenossen versteht sich Albert sehr gut. Spielt und tobt, so, wie es sich für einen Junghund gehört.

Wir suchen für Albert Menschen mit Geduld, Einfühlungsvermögen und Hundeverstand, die Albert zeigen, wie schön ein Hundeleben bei uns sein kann. Menschen, die Albert niemals mehr in Stich lassen werden und immer für ihn da sein werden. Von Alberts Aussehen her zu urteilen, könnte wohlmöglich in ihm ein Hütehund/Collie stecken. Wie viel Hütetrieb eventuell in Albert schlummert und ob überhaupt, können wir nicht sagen. Bei Anca zeigt er kein Hütetrieb. Für Albert wäre es schön, wenn er in seinem neuen Zuhause ein souveräner Ersthund warten würde.

Albert wird nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Britta Gebauer / Aktiv Tierschutz Lichtblicke e.V.
Tel.: 0178 - 4551906
Per Mail an: b.gebauer@aktivtierschutzlichtblicke.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Aktiv-Tierschutz Lichtblicke e.V.

Anschrift Keldenicher Str. 44
53925 Kall
Deutschland

Aufenthalts-  

land Rumänien

Homepage http://www.aktivtierschutzlichtblicke.de/

 
Seitenaufrufe: 472