shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SCHNECKE – darf sie bei Ihnen genesen?

Handicap Notfall

ID-Nummer379498

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnameSCHNECKE

RasseSegugio Español

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit01.07.2021

letzte Aktualisierung01.07.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Alter: 01.09.2020
Rasse: Segugio
Größe: ca. 45 cm

Schnecke wurde gemeinsam mit ihren beiden Schwestern Strudel und Striezel in der Nähe des Sicheren Hafens ausgesetzt. Wahrscheinlich hat der Besitzer sie rausgeschmissen, als er sah, dass sie weder für die Jagd noch für die Zucht geeignet waren. Ein alter Mann, der seinen Gemüsegarten dort bestellte, fand sie und brachte ihnen hin und wieder Futter. Einige Leute wussten davon und versuchten einen Platz für die drei zu finden, aber, wie meist, ohne Erfolg und so wurden wir um Hilfe gebeten.
Erst als wir die Mädchen aufnahmen, sahen wir, dass sie nicht richtig gehen konnten.
Ihre Beinstellung war unnatürlich und der Rücken krumm. Sie konnten
einfach nicht gerade stehen. Eine orthopädische Untersuchung mit
Röntgen zeigte das Ausmaß der Behinderung dieser armen Tiere.
Möglicherweise handelt es sich um einen genetischen Defekt, da alle drei Schwestern auf die mehr oder wenig gleiche Weise betroffen sind. Ihre Kniescheiben haben sich nach außen verlagert, was ein Strecken des Knies unmöglich macht und durch den Zug auf den Oberschenkelknochen steht dieser folglich nicht mehr in der Achse.
Unseren drei Mädchen stehen 2 schwere Operationen bevor.
Nicht nur, dass die Kniescheiben wieder in Position gebracht werden
müssen, auch der Oberschenkel muss angesägt, begradigt und mit
einer Stahlplatte fixiert werden.
Abgesehen von den Schmerzen, die die Operationen für die Hunde bedeuten und dem langen postoperativen Verlauf, kommen horrende Kosten auf uns zu (pro Knie 1500€!).
Vielleicht fragt sich der eine oder andere, ob die Operationen angesichts dessen überhaupt durchgeführt werden sollten.
Wir sind dafür.
Unsere drei Mädchen sind noch so jung und haben, laut Orthopäde, gute Chancen auf ein normales Leben, so dass wir das nicht unversucht lassen wollen.
Schnecke ist die dunkle glatthaarige Segugia, das schüchternste der drei Mädchen. Sie ist nicht ängstlich, aber doch vorsichtig. Wenn sie jemanden kennt, taut sie auf und ist eine reizende, liebe, freundliche und anhängliche Hündin. Fröhlich saust sie mit ihren Schwestern im Auslauf
herum. Gerne liegt sie auch bei dieser Hitze in einer mit Wasser gefüllten
Muschel. Schwimmen wird ihr auch in Zukunft gut tun! Schnecke kann
zu allen Menschen, die ihre Behinderung respektieren und sie nicht
körperlich überfordern.

Wenn Sie diese Menschen sein wollen, so melden Sie sich gerne bei ihrer Vermittlerin. Es wäre toll, wenn Schnecke in einem eigenen Zuhause genesen könnte.

Besuchen Sie Schnecke auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu

Weitere Informationen:
Alter: geb. 01.09.2020
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Krankheiten: Kniescheibe bds aussen verankert, Femur nicht mehr in
der Achse, Leishmaniose, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Daniela Koenemann
eMail: daniela.koenemann@pro-canalba.eu
Telefon: 0176 - 24 63 36 19

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pro-canalba e.V.

Anschrift Am Wasserturm 89
32278 Kirchlengern
Deutschland

Homepage http://www.procanalba.eu/

 
Seitenaufrufe: 685