shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

QUAMA – auf eine Pflegestelle hat sie es schon einmal geschafft... PS 50171 Kerpen

ID-Nummer378858

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameQUAMA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 1 Monat

Farbecreme

im Tierheim seit27.06.2021

letzte Aktualisierung27.06.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Steckbrief: Quama

Geburtsdatum: 19.08.2018
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 53 cm, ca. 17,6 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC folgt

verträglich mit:
- Rüden: ja
- Hündinnen: ja
- Katzen: ja
- Kindern: ab 10 Jahren

Vermittlung:
- an Hundeerfahrene
- in ländliche Lage mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück
- bitte zu vorhandenem Ersthund (altersmässig passend und mit Sozialarbeiterfähigkeiten - nicht dominant)

Aufenthaltsort: 50171 Kerpen

Meine Transportgebühr wurde gespendet.


Update 21.07.2022: Pflegefrauchen berichtet.....

„Quama,-Quami genannt-, befindet sich jetzt seit rund zehn Tagen bei uns. Und wie alle ihre Vorgängerinnen hat sie sich als wahrer Glücksgriff entpuppt. Seit ihrer Ankunft hat sie sich rasant entwickelt. Anfangs war sie etwas zurückhaltend und schien zu trauern, aber wer will es ihr verdenken, hat sie doch Mutter und Geschwister auf Sardinien zurückgelassen und wurde allein in eine völlig neue Welt verfrachtet.

Mittlerweile hat sie sich prima eingelebt, und es ist so, als wäre sie immer hier gewesen. Quami war von Anfang an stubenrein, sie verstand sich von der ersten Sekunde an bestens mit den anderen Hunden hier (ein Rüde und zwei Hündinnen) und ist eine rundum angenehme Mitbewohnerin. Im Haus ist sie ruhig und entspannt. Dass sie bildschön ist, eine blonde Schönheit mit schwarzen Kajalaugen und einer ganz besonderen Augenfarbe, ist nicht zu übersehen. Was man erst entdeckt, wenn man sie näher kennenlernt, ist ihr tolles, liebenswertes Wesen.

Das hübsche Mädchen ist freundlich zu jedermann: wenn wir unterwegs beim Spaziergang Menschen und Hunden begegnen.
Wenn in der Nachbarschaft Hunde am Gartenzaun pöbeln, ist sie interessiert, pöbelt aber nicht zurück. Sie hat Angst vor gar nichts, nicht einmal Müllwagen erschrecken sie. Sogar der Staubsauger, der Alptraum für zwei meiner Hunde, ist für sie kein Problem. Sie ist sehr neugierig und schaut sich alles genau an.

Die weiße Schönheit orientiert sich sehr an mir, also ihrem Pflegefrauchen, und den anderen Hunden. Sie zieht überhaupt nicht an der Leine, den Radius der Schleppleine nutzt sie kaum aus.
Quami ist nicht futterneidisch, im Gegenteil, Fressen ist für sie eher uninteressiert. Leckerchen und Kausachen mag sie sehr gern. Streicheleinheiten genießt sie sehr, drängt sich aber nicht in den Vordergrund. Seit ein paar Tagen hat sie entdeckt, dass es sich in weichen Körbchen besser liegt als auf harten Fliesen. Obwohl die anderen Vierbeiner auf den Sofas liegen, macht sie keine Anstalten, es ihnen gleich zu tun.

Die Blutabnahme beim Tierarzt für den Mittelmeertest hat sie cool bewältigt.
Quami ist mit 17,6 kg und 53 cm Schulterhöhe kleiner als sie auf Fotos wirken mag.

Wenn ihre Geschwister und ihre Mutter so pflegeleicht und liebenswürdig sind wie sie, dann weiß ich, für wen ich den Finger hebe, wenn Quami ihr Für-Immer-Zuhause gefunden hat und es um einen neuen Pflegehund geht.“
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Update April 2022: Bis nach Hope hat sie es schon einmal geschafft...

Jetzt fehlt ihr nur noch eine eigene Familie.

Quama konnten wir nun auch aus dem Canile nach Hope übernehmen. Auch sie ist eine Tochter unserer wunderschönen Penny-Nera, die ja nun schon seit einiger Zeit in unserer Obhut ist.

Die ersten Tage auf Hope war sie etwas schüchtern, aber das war ja klar, denn sie lebte ja bisher abgeschottet von der Außenwelt ohne äußere Reize in einem kleinen Zwinger in einem Canile. Sie war bis dato noch niemals auf einer Wiese gelaufen oder wurde gestreichelt. Die Hunde, die in einem Canile leben, sind sich selbst überlassen, viele von ihnen von Geburt an bis zum Tod. Dieses Schicksal wird Quama nicht widerfahren, denn nun ist sie sichtbar und wir hoffen, dass sie nun auch schnell ihre Familie findet. Der Aufenthalt auf Hope soll nämlich nur von kurzer Dauer sein, denn wenn Quama ausreisen kann, kann auf Hope für einen anderen Notfall ein besseres Leben beginnen.

Quama hat sich jetzt in den paar Wochen auf Hope sehr gut entwickelt, ist eine richtig tolle Hündin geworden, sie ist nun sehr menschenbezogen, fröhlich und ausgelassen. Sie liebt es so sehr, wenn sie einmal am Tag in den Freilauf darf, um sich dort mal so richtig mit ihren Geschwistern Quina, Quo und Queen und der Mama Penny-Nera auszutoben.

Unsere Kollegin vor Ort, die Quama betreut, beschreibt sie als sportliche und aktive Hündin. Ihre Familie sollte daher auch sportlich aktiv sein, sie vielleicht zum Joggen, Wandern oder zum Agility mitnehmen, oder sie mit Suchspielen etc. beschäftigen. Sie ist also kein Hund für Couchpotatoes.

Quama hat noch so viel Potenzial, was sie aber leider in ihrem Zwinger nicht zeigen kann. Dazu braucht Quama Sie. Wenn Sie also Spaß daran haben, ihr Leben entscheidend zu verändern, melden Sie sich bitte schnell bei uns, denn sie könnte schon mit unserem nächsten Shuttlebus ausreisen.
Auch über ein Pflegestellenangebot würden wir uns sehr freuen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Lesen Sie die ganze Geschicht von Quama und ihrer Familie unter:

https://www.saving-dogs.com/hunde/hunde-op/quama/



Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
eMail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 50171 Kerpen
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)177 7003377

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 968