shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ELVIRA ... in Sicherheit! PS 50171 Kerpen

ID-Nummer378588

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameELVIRA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 1 Monat

Farbeweiß-braun

im Tierheim seit25.06.2021

letzte Aktualisierung25.06.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Steckbrief: Elvira

Geburtsdatum: 08.08.2018
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 38 cm, ca. 12 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC folgt

sucht:
- eigene Familie: ja
- Pflegestelle: nein
- Paten:

verträglich mit:
- Rüden: ja
- Hündinnen: ja
- Katzen: ja
- Kindern: vorstellbar

Vermittlung:
- nur an Hundeerfahrene
- mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück
- gerne zu vorhandenem Ersthund (keine Bedingung)

Aufenthaltsort: 50171 Kerpen

Meine Transportgebühr wurde gespendet von Karin S.


Aktualisierung September 2021

Elvira ist nun in Sicherheit, denn wir konnten sie auf unser Hope-Gelände übernehmen und hier zeigt sich schon nach ein paar Tagen ein ganz anderes Bild von ihr. Elvira ist mit Rüden, Hündinnen und sogar Katzen verträglich, den Test hat sie mit Bravour bestanden, einmal schnüffeln und gut war's.
Sie ist schüchtern und zeigt sich den Menschen gegenüber erst einmal zurückhaltend, aber wenn sie diese dann besser kennengelernt hat, freut sie sich sehr, wenn sie da sind und sie streicheln.

Zu einem ersten kleinen Lichtblick in Elviras Leben konnten wir ihr verhelfen, damit die Sonne aber jeden Tag für die kleine Maus scheint, braucht Elvira Sie. Wenn Sie sich auf das Abenteuer Tierheimhund einlassen wollen und Ihnen bewusst ist, dass Sie in Elviras weiterer Entwicklung manchmal vielleicht nach 3 Schritten vorwärts auch mal wieder 2 Schritte rückwärts gehen werden und das für Sie kein Problem darstellt, freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme.

Natürlich müssen Sie und Elvira sich auch erst einmal aneinander gewöhnen, aber das dürfte wohl beiden Parteien nicht schwer fallen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------

ELVIRA ... Hölle, Hölle, Hölle...

Wenn wir gut gelaunt sind und eine Party feiern, singen wir oftmals ein uns sehr gut bekanntes Lied, das davon handelt, warum man in die Hölle geschickt wird. Dieses Lied tut der Stimmung keinen Abbruch, im Gegenteil, es steigert die Fröhlichkeit.
Auf unsere kleine Elvira bezogen, treffen diese drei Worte genau ins Schwarze, allerdings im negativen Sinne.

Elvira wird demnächst gerade erst einmal drei Jahre alt und sie kennt bisher nur diesen einen Ort: HÖLLE! Sie lebt in einem kleinen Betonzwinger in einem sardischen Canile und das schon seit einiger Zeit. Bevor sie dorthin kam, lebte sie aber dennoch in der Hölle. Sie hatte wohl eine Familie, daher kennen wir auch ihr Geburtsdatum, aber dort wurde sie nicht gut behandelt. Niemand kümmerte sich um die Kleine, denn kurz nach ihrer Welpenzeit hatte man das Interesse an ihr verloren. Als sie dann das erste Mal läufig wurde, wurde sie natürlich sofort gedeckt und mit gerade einmal ein paar Monaten gebar sie ihre ersten Welpen. Ein halbes Jahr später wurde sie wieder läufig und wurde wieder Mutter. Ob sie zwei, drei oder vier Würfe hatte, wissen wir nicht, aber irgendwann wurde es der Familie dann zu viel und so beschloss man, dass Elvira ganz schnell weg müsse. Was aus ihren Welpen geworden ist, ist uns unbekannt und eigentlich möchten wir es auch gar nicht wissen, denn wir können nichts mehr für sie tun. Für Elvira allerdings schon und daher möchten wir Ihnen diese bezaubernde Hündin heute ans Herz legen und hoffen, dass sie mit Ihrer Hilfe dann den Himmel auf Erden erleben darf.

Wie sollte nun das neue Zuhause von Elvira aussehen?

Aufgrund ihrer Größe wird Elvira auch in eine Wohnung vermittelt, ein dazugehöriger Garten wäre toll, Optimum wäre natürlich ein Haus mit Garten, in beiden Fällen gut und lückenlos eingezäunt. Kinder im Haushalt sollten schon so vernünftig sein, dass sie Elvira ihre Ruhephasen lassen, denn in der ersten Zeit wird sie diese sicherlich benötigen.

Eine Rund-um-die-Uhr Betreuung für die ersten Wochen im neuen Zuhause sehen wir als selbstverständlich an, das heißt aber nicht, dass sie dann auf einer Decke oder im Körbchen im Büro liegen muss. Um seinen vierbeinigen Freund als „bürotauglich“ einstufen zu können, bedarf es nämlich viel Zeit und Geduld. Sollten Sie aufgrund der aktuellen Coronasituation im Homeoffice arbeiten oder sich im Studium befinden, bedenken Sie bitte, dass auch diese Zeit vorüber geht und wie Sie nach dieser Zeit dem Hund gerecht werden können. Auch sollten Sie nicht mit dem Gedanken spielen, dass Freunde oder Nachbarn Ihren Hund betreuen, während Sie arbeiten, denn das neue Familienmitglied braucht „seine Menschen“. Auch das alleine bleiben für ein paar Stunden muss über Wochen geübt werden Eine gute Hundeschule kann Ihnen sicherlich Tipps zur gewaltfreien Erziehung Ihres Hundes geben und auch regelmäßige Treffen mit anderen Hunden sind enorm wichtig für Elviras Sozialisierung.

Spazierengehen, Autofahren, Treppen laufen, all das muss Elvira sehr wahrscheinlich hier erst noch lernen. Wenn Sie also Spaß daran haben, einem Hund, der nichts kann, Sie nicht versteht und nicht das macht, was Sie von ihm erwarten, in sein neues Leben zu begleiten, dann freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme.

Bedenken Sie aber bitte, dass gerade zu Anfang Ihr neues Familienmitglied Ihre volle Aufmerksamkeit und Hilfe benötigt, um die alltäglichen Dinge des Lebens zu meistern. Wenn Ihnen bewusst ist, dass Elvira Ihnen vielleicht manche schlaflose Nacht bereiten wird, dass sie Haare verlieren könnte oder viel Schmutz ins Haus trägt, nicht stubenrein ist und Sie jetzt immer noch „Ja“ zu ihr sagen, sind Sie genau die Menschen, die wir suchen.


Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
eMail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 50171 Kerpen
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)177 7003377

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 534