shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

COSMO SUCHT FAMILIE IN DEUTSCHLAND

ID-Nummer367538

Tierheim NameTierschutzverein Garafia e.V.

RufnameCOSMO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 10 Monate

Farbebraun-schwarz

im Tierheim seit16.06.2021

letzte Aktualisierung16.06.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Größe mittel

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Rasse: Mischling
Geboren: 15.11.2016
Größe: 35cm
Gewicht: 10kg
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Filariatest: negativ
Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung
Katzenverträglich: unbekannt
Kinderfreundlich: unbekannt
Anfänger: nein
Zweithund: ja
Reserviert: nein
Vorbesuch läuft: nein
Notfall: nein
Neuigkeiten August 2021
Cosmo lebt sei 6 Wochen bei seiner Pflegefamilie zusammen mit einem weiteren Vierbeiner
Anfangs war er erschlagen von seiner neuen Umwelt, war schreckhaft, unsicher und zurückhaltend. Er musste lernen was es heißt Vertrauen zum Menschen aufzubauen.
Mittlerweile hat er Vertrauen zu seiner Pflegefamilie und viel gelernt:
Geschirr anziehen und an der Leine laufen ist kein Problem. Seine Pfoten lässt er sich ohne zu murren sauber machen.
Er liebt Ausflüge mit dem Auto und die darauffolgenden Spaziergänge, gekrault zu werden und auf der Couch zu liegen. Alleine bleiben kann er in der Zwischenzeit auch.
Bei, für ihn fremden Menschen, ist er anfangs zurückhaltend, merkt er aber, dass ihm nichts passiert so geht er nach einiger Zeit auf sie zu. Unbekannte Geräuschen erschrecken ihn noch ab und zu.
Auf seine Artgenossen geht er offen zu, Katzen werden ignoriert.

Neuigkeiten Juli 2021
Cosmo ist gut in Deutschland gelandet und lebt derzeit in einer Pflegefamilie mit einem weiteren Hund zusammen. Dass dieser sehr souveräner und gelassener Natur ist passt hervorragend, da Cosmo selbst noch sehr schreckhaft und ängstlich ist. Dies ist jedoch der Tatsache geschuldet, dass er bisher in einer extrem reizarmen Umgebung gelebt hat und sich nun an alle Alltagsgeräusche und -situationen gewöhnen muss.

Sein Geschirr lässt er sich bereits problemlos an- und ausziehen und beim Üben des Gassigangs zeigt er sich gelehrig. So zurückhaltend er Menschen gegenüber ist, so machomäßig verhält er sich anderen Hunden gegenüber.

Mit der Zeit, der Übung und dem wachsenden Vertrauen zeigt auch Cosmo ganz sicher mehr und mehr von dem, was in ihm steckt.

Vorgeschichte
Anton, Cosmo und Calma haben bislang bei einem Herrn auf der Insel La Gomera gelebt, der sehr viele Hunde beherbergte. Mit unserer Unterstützung wurden alle Hündinnen dort kastriert und auch bei der Versorgung des großen "Rudels" griffen ProAnimal und Garafia dem Tierfreund unter die Arme.

Nun ist er leider aus gesundheitlichen Gründen nicht länger in der Lage, seine Fellnasen zu versorgen.

Die zwei Rüden und die Hündin Calma durften jetzt ins Shelter der Insel ziehen, wo wir sie gut versorgt wissen.

Ihr bisheriges Leben verbrachten sie in der reizarmen Umgebung des Grundstückes, darum kennen sie noch nicht vieles und dürfen sich jetzt mithilfe der Volontäre von ProAnimal langsam an Menschen und die Umwelt herantasten und gewöhnen. Alle drei sind noch sehr zurückhaltend und können mit körperlicher Nähe und Zuwendung nicht viel anfangen.

Dennoch sind wir optimistisch, dass für Anton, Cosmo und Calma nun ein neues Leben beginnt und sich all der Einsatz und die Geduld ganz bestimmt auszahlen werden.

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Corona bei der Vermittlung, siehe Homepage. Wir vermitteln nur im Umkreis von 200km.

Besuchen Sie unsere Homepage www.tierschutzvereingarafia.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Garafia e.V.

Anschrift 71364 Winnenden
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)6264 9280535

Homepage http://www.tierschutzvereingarafia.de/

 
Seitenaufrufe: 348