shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

JULIO auf der Suche nach Abenteuer

ID-Nummer363734

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameJULIO

RasseGalgo Español-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 6 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit16.05.2021

letzte Aktualisierung16.05.2021

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Julio
Rasse: Galgo-Mischling
Geschlecht: Rüde
Geburtsdatum: 01.2021 (4 Monate alt)
Ungefähre Größe: wird ca 55 - 60 cm
Kastriert: steht noch aus
Katzentest: steht noch aus
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: steht noch aus
Aufenthaltsort: Tierheim Perros con Alma


Julio, Claudio, Cesar, Flavia, Octavio und Quinto sind ein liebenswertes und fröhliches Langnasensextett, welches bei unserer Tierschutzpartnerin Julieta im Tierheim auf ein verlässlichen “Für-immer-Zuhause” wartet.

In der Tierheimsituation begeistern sie jeden mit ihrer guten Laune und ansteckenden Lebensfreude. Zuzuschauen wie sie mit ihren langen Stelzenbeinchen noch etwas unkoordiniert durch die Gegend flitzen, lässt jedes Herz von Galgoliebhabern höher schlagen.

Bei Julio und Co. wurden weder Ängst, noch Aggressionen oder andere Verhaltensauffälligkeiten beobachtet. Sie werden uns als lustige und verspielte Geschwisterbande beschrieben und haben alle die besten Voraussetzungen auf ein Leben “da draußen“. Mit einer liebevollen, dennoch konsequenten Erziehung können diese sechs aufgeschlossenen Junghunde ganz sicher in vielerlei hundgerechte Lebensformen integriert werden.

Galgos und deren Mischlinge gelten als sehr gut für die Wohnung geeignet. Sie verhalten sich drinnen ruhig, bellen meist nicht viel und liegen gerne standesgemäß weich auf dem Sofa oder am liebsten noch im Bett unter der Decke (was aber natürlich keine Vermittlungsvoraussetzung ist!). Galgofreunde beschreiben sie deshalb oft als Katzen im Hundekostüm ?? Draußen verhält sich diese faszinierende Rasse bewegungsfreudig und neugierig. Ein jedes Galgoherz ist überglücklich, wenn es die Möglichkeit bekommt, einen seiner berühmten Sprints hinzulegen. Der Erfahrung nach sind sie auch sehr gute Begleiter bei der Arbeit im Büro und können das Arbeitsklima mit ihrer angenehmen und majestätischen Präsenz auflockern.

Julio und seine Geschwister gehen auf alles und jeden freundlich zu. Sie lieben den Kontakt zu Menschen, schmusen gerne, dabei kommt auch ihre sanfte und feinfühlige Seite durch. Mit allen anderen Hunden verhalten sie sich welpentypisch verträglich. Sie sind gemeinsam mit anderen Welpen und ausgewählten Hunden aufgewachsen und konnten so ein gutes Sozialverhalten entwickeln. Ganz bestimmt kann sich im neuen Zuhause bereits ein friedlicher Ersthund befinden, der Artgenossen in seinem “Reich” duldet. Oder in ein kleines Rudel, wie man es häufig unter Windhundebesitzer sieht.

Da sie uns mit unkompliziertem Charakter beschrieben werden, könnten die sechs Schönheiten auch für Anfänger geeignet sein, die gemeinsam mit dem Hund lernen möchten. In diesem Fall wünschen wir uns den Besuch einer Hundeschule/Trainer und das man sich vorher über die Bedürfnisse eines Hundes ausreichend informiert. Julio bewegt sich komplett unbefangen und unvoreingenommen durch den Tierheimalltag. Ganz sicher kann er auch von einer Familie mit Kindern adoptiert werden. Der Hauptverantwortliche muss natürlich ein Erwachsener sein mit ausreichend Lust und Zeit sich DAUERHAFT um Julio zu kümmern, ihn auszulasten und zu erziehen ??

Zu seiner Vorgeschichte können wir sagen, dass er gemeinsam mit seinen Geschwistern in einem Dorf außerhalb von Zaragoza gefunden wurde, in Epila. Epila hat eine traurige Berühmtheit, es ist dafür bekannt, dass es dort viele freilebende Straßenhunde gibt, ganz besonders Galgos. Das kommt daher, dass in diesem Dorf viele Galguerros leben und Menschen ohne festen Wohnsitz, die dann ihre Hunde an den Wohnwägen festbinden. Zum Futtersuchen werden sie losgebunden und sie müssen sich von Abfällen und Müll ernähren. Der Bürgermeister hat nun angefangen kostenlos Medikamente für diese Hunde zu verteilen, denn fast alle sind krank. Leider ändert sich ansonsten seit Jahren nicht viel in dieser Gegend.

Die sechs Galgomischlinge wurden gefunden und in einer Kiste in das Nachbardorf transportiert, wo es eine Art Auffangstation für herrenlose und ungewollte Hunde gibt. Hier konnten die damals noch sehr kleinen Zwerge nicht bleiben und die Betreuerin dieses Platzes setzte sich mit Julieta in Verbindung, ob sie die Welpen in ihre Obhut aufnehmen könne, was sie natürlich tat.

Nun sitzen hier sechs hübsche Langbeine, die sich bewegungsfreudige Menschen wünschen, denen es nichts ausmacht, eventuell vermehrt mit Schleppleine spazieren zu gehen. Joggen oder neben dem Fahrrad hertraben, am Wochenende schöne Wanderungen, Reisen im Wohnmobil….für Menschen, die gerne gemeinsam mit ihrem Hund etwas unternehmen könnte Julio sicher eine Bereicherung sein.

Möchten Sie mehr über Julio und eine mögliche Adoption erfahren? Dann kontaktieren Sie gerne seine Vermittlerin Judith Lörsch. Sie steht in direktem Kontakt zu Julieta und kann Ihnen alle Fragen beantworten.


Judith Lörsch (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0179 7399931 e-Mail: loersch@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Meisenstr. 6
71576 Burgstetten
Deutschland

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 370