shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ELVIS - nicht nur von innerer Schönheit..

ID-Nummer363606

Tierheim NameadopTiere e.V.

RufnameELVIS

RasseMittelschnauzer-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 7 Jahre , 6 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit15.05.2021

letzte Aktualisierung15.05.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Hier kommt ein kleiner PS-Bericht zu dem zuckersüßen Ben alias Elvis:

»Ben ist nach wie vor sehr, sehr aufmerksam. Er schaut sich alles immer ganz genau an, was die anderen Hunde machen und was wir so machen. Dadurch kombiniert er wahnsinnig schnell und erkennt Zusammenhänge. Er hat sich so schnell an unseren Rhythmus gewöhnt, er kommt gut zur Ruhe und freut sich unheimlich, wenn ich morgens aufstehe und ihn begrüße. Ansprache, Aufmerksamkeit und Kuscheleinheiten sind für ihn das absolut Wichtigste. Das darf nicht zu kurz kommen.
Wir haben festgestellt, dass er auf jeden Fall NICHT als Einzelhund gehalten werden sollte. Er braucht unbedingt einen souveränen Ersthund, der mit seinen 4 Pfoten fest im Leben steht. Ein sehr dominanter Rüde wäre ein großes Problem, da will Ben Erziehungsarbeit leisten, bei der er ziemlich aneckt. Bei unsicheren und schüchternen Mädchen lässt er ganz schön den Macho raus hängen und kommt kaum zur Ruhe, er ist dann so in seinem Trieb und von seinen Hormonen gesteuert, dass kein beteiligtes Wesen entspannen kann.
Hier fällt uns auch stark auf, dass er sich auch beim Gassigehen an den anderen orientiert. Und das Wichtigste: Er will einfach nicht mehr allein sein, das ist natürlich absolut verständlich bei seiner Vorgeschichte. Wir können ihn hier wunderbar schon 1,5 h allein lassen, da er sich zu seinem Rudel legt und nicht nervös wird. Ist er ganz allein, ohne einen Artgenossen oder seinen Menschen, dann fiepst er stark, bellt und wird extrem nervös.
Mit Menschen allen Alters ist er toll, er ist immer freundlich und vorsichtig, seine Liebesbisse sind ganz ganz sanft und er möchte einfach nur geliebt werden und nicht allein sein. Trotzdem sollten keine ganz kleinen Kinder im Haushalt leben, da die Kleinen ja doch spielen und toben und auch mal laut sind und dabei würde er nie zur Ruhe kommen. Sobald man sich bewegt, würde er mitlaufen und mit toben und könnte daher niemals ruhig schlafen, außer nachts wenn alle anderen auch schlafen.
Das Hunde-1-mal-1 lernen wir gerade, der Rückruf klappt bereits wunderbar, allerdings nur an Orten, wo die Ablenkung nicht so extrem ist. An der Leine geht er sehr gut, lässt sich aber vom Tempo eines anderen Hundes mitreißen.. ??
Er ist absolut stubenrein, versteht dass man draußen Pipi macht, markiert nicht, macht nichts kaputt und ist jedem Besuch gegenüber extrem freundlich. Er ist auch kein Kläffer, außer er möchte einen Hund zum Spielen auffordern, der nicht auf seine Avancen eingeht.
Manchmal möchte er mir gern beim Anziehen und Klamotten aussortieren helfen, da reicht tatsächlich ein sicheres "Nein", damit er von meinen Sachen ablässt. Aber man kann eindeutig sagen, dass er sehr auf mich fixiert ist und auch nachts immer neben mir schlafen möchte.
Rundum ist er ein intelligenter, schlauer Hundebub, der keineswegs wie 7 Jahre wirkt, sondern eher wie 3 Jahre. Er ist fit, er läuft rund, seine Zähne sind in Ordnung, könnten aber durchaus einmal beim TA gereinigt werden. Er isst einfach alles, ist kein Gourmet und verträgt zum Glück auch alles.
Ben hat keine besonderen Macken und auch kein Trauma, er möchte einfach nur mit seinem Rudel, bestehend aus Mensch und Hund, sein Leben genießen.«

Elvis ist seit Juni 2021 in Deutschland. Nachfolgend seine urspr. Beschreibung:

Freundlicher, menschenverliebter und zuwendungsbegeisterter Hundemann in den besten Jahren, ursprünglich räudebedingt wenig ansehnlich, auf einem guten Weg zum Hundemodel 2021, sucht ein liebevolles Zuhause.

Nur mit wenigen, spärlichen Haarbüscheln bekleidet, wurde er, während in den Abruzzen noch winterliche Bedingungen herrschten, im Krankentrakt des Tierheimes aufgenommen und wird dort auch bis zu seiner Ausreise verbleiben. Elvis sitzt dort,- bautechnisch bedingt -, in 'Einzelhaft', was die seelische Rekonvaleszenz des geselligen Kerlchens nicht gerade befördert, auch wenn Elvis nunmehr an Leib und Leben gesichert ist.

Elvis ist ein freundlich zugewandtes Kerlchen, menschlicher Ansprache und Liebkosung geradezu begeistert zugeneigt. Trotz seiner prekären Lebenssituation zeigt sich der sympathische Elvis durchweg munter, fröhlich und von lebhafter Wesensart.
Zu Elvis Verhältnis zu Artgenossen, oder gar anderen Tieren, kann hier keine Auskunft gegeben werden, da der arme Kerl ja gar keine Chance hat, seine Verträglichkeit und Friedfertigkeit anderen Tieren gegenüber unter Beweis zu stellen.
Ebensowenig ist zu sagen, ob Elvis schon einmal so etwas, wie ein Zuhause hatte. Mit den Mysterien artübergreifender Koexistenz dürfte er aber sicher noch einigermaßen unvertraut sein.
Aber Elvis ist ein Hund, der zuversichtlich nach vorn schaut. Und wenn da freundlich-liebevolle Menschen sind, die ihn behutsam an die Pfote nehmen und ihm zeigen, wie Familienleben funktioniert, sollte der Schnuckel sich in die, einem familienhundlichen Dasein zugehörigen Tugenden und Regularien, eigentlich problemlos einfinden können.

Elvis wurde negativ auf Leishmaniose und Ehrlichiose getestet. Mit der Behandlung der bei ihm diagnostizierten Räude wurde unverzüglich begonnen und inzwischen ist der Herr Hund auf einem guten Weg zu einer hübschen und typgerechten Frisur.
Elvis zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause.

Ein Ort liebevoller Fürsorge und sicherer Obhut, reich an Zuwendung, Ansprache und hundlicher Teilhabe, ein fröhliches und sozial vielfältiges, mensch-hundliches Miteinander…….,- ein 'Sprungbrett' ins Leben und in artübergreifendes Familienglück…..,- so stellen wir uns die Zukunft,- das Zuhause für Elvis vor.
Wir wünschen Elvis Menschen, die ihn jederzeit spüren lassen, worum es zukünftig geht:- um ihn und um gemeinsame Lebensfreude,- darum, miteinander neue Welten zu entdecken, spannende Spiele zu erfinden, Kuschelorgien zu feiern und noch viel mehr…
Elvis verfügt über eine solide, positive Grundeinstellung zu all' dem. Aber er braucht dringend Komplizen, um seine Potenziale endlich so sprießen zu lassen, wie es sein Pelz gerade tut.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Elvis hat eine Stummelrute und ist daher nicht in die Schweiz vermittelbar.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim adopTiere e.V.

Anschrift 23719 Glasau
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)38843 82627

Homepage http://www.adoptiere.eu/

 
Seitenaufrufe: 664