shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

AMELIE

ID-Nummer363600

Tierheim NameTierschutzverein Far From Fear e.V.

RufnameAMELIE

RasseGalgo Español

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 6 Monate

Farbeocker

im Tierheim seit15.05.2021

letzte Aktualisierung15.05.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

AMELIE


Geboren: 01/2019
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo-Español
Grösse:  ca. 65 cm, 
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: sollten bereits etwas grösser sein
Eignung als Zweithund: geeignet 
Pflegestelle: Raum Lünen (NRW)

Anfragen an: Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

 

Amelie   jetzt Cleo
Gleich vorab: Nachdem das Nachbarskind zum 10ten Mal „Amelie“ gerufen wurde, musste ein neuer Name für die Hündin her! Wegen ihrer zauberhaften Augen, mit Eyeliner zum neidisch werden, sollte sie eine Cleo alias Kleopatra sein.

Cleo zu beschreiben ist nicht leicht, sie ist und kann so viel!

Also hier einmal ihr gängiger Tagesablauf:
Cleo weckt morgens niemanden, sie wacht auf, wenn ihre Menschen wach sind. Aber dann mit Turbo! Sie hüpft vor Freude durch die Wohnung, die Rute nimmt mit, was nicht angeschraubt ist und sie strahlt über das ganze Gesicht! Cleo grinst !!! wie eine kleine Weltmeisterin und zeigt mit Freude alle Beißerchen.

Dann geht es auch direkt die erste Runde Spazieren. Sie hat schnell gelernt, dass sie draußen ihre Geschäfte machen soll.  Ansonsten ist die Nase mittlerweile viel auf dem Boden. Es riecht alles soooo gut und neu.   Fahrräder, Autos, etc. sind von Beginn an kein Problem. Unbekannte Geräusche verunsichern Cleo noch etwas. Hört sie diese ein paar Mal (z.B. den Rasenmäher) ist es schnell kein Thema mehr.
Fremde Menschen und laute Kinder bereiten ihr noch Unbehagen. Vor allem dann, wenn sie sich hektisch bewegen oder mit Gegenständen hantieren. Scheinbar hat sie damit ihre Erfahrungen gemacht.

Sind wir dann wieder Zuhause, gibt es Frühstück. Essen ist, neben Stricksocken, Cleos größte Leidenschaft. Dafür tut sie (fast) alles!!!

Nach dem Frühstück ist bei uns Ruhepause. Da sucht sich jeder sein Plätzchen und ruht. Das hat auch Cleo schnell begriffen und tut es den anderen gleich. Sie bleibt im Rudel auch schon mal ein bisschen allein. Eine halbe Stunde wurde bisher aber noch nicht überschritten.

Nach dem Mittagsspaziergang wird dann ordentlich gespielt! Sie tobt unheimlich gern mit ihren Hundefreunden, aber auch mit ihren vertrauten Menschen.   Allein beschäftigt sie sich ebenfalls wunderbar (wenn sie sich unbeobachtet fühlt).
Ein paar Gehorsamkeitsübungen macht sie super mit, denn sie weiß, danach gibt es ein Mittagssnack. Der wird sehr genossen.

Gegen Abend wird der Auslauf genutzt oder noch eine Runde durch den Wald gedreht. Cleo findet beides gut.
Zum Auslauf geht es mit dem Auto. Cleo steigt ein, aber ist im Auto noch etwas unsicher. Deshalb ist große Vorsicht geboten, wenn man die Heckklappe öffnet.

Nach dem Abendessen und späterem, letzten Spaziergang, sucht sich Cleo ihren Platz im Bett oder im Körbchen. Vorher werden noch schnell die tagsüber in ihren Körbchen angesammelten Stricksocken entfernt.
Mal möchte sie ihrem Menschen ganz nah sein, manchmal ist sie aber zu erwachsen dafür und schläft allein.

Alles in allem ist Cleo einfach nur wunderbar.

Ein so fröhlicher Wirbelwind, der immer mehr aus sich herauskommt. Cleo möchte verstanden werden und „diskutiert“ zur Not auch. Sie ist eine Galga mit Power. Jung und wissbegierig. Wenn sie sich vergisst, auch mal außer Rand und Band ??!

Was Cleo sich wünscht?
Ohne mindestens einen souveränen Hundekumpel möchte Cleo definitiv nicht sein, auch wenn sie ihrem Menschen schnell Vertrauen und Liebe schenkt. Lernen tut sie am meisten von den anderen Galgos im Haus.
Sie möchte noch viel lernen und beschäftigt werden - am liebsten mit ordentlicher Leckerchen-Belohnung!
Außerdem braucht Cleo Sicherheit und Zuverlässigkeit, wenn sie sich über irgendetwas sehr erschreckt, dann braucht sie momentan noch die sichere Führung durch ihre Menschen. 
Cleo ist einerseits ein verspielter junger Hund, andererseits liegt ihr aber auch der galgotypische Hetztrieb im Blut.

Cleo ist kastriert, entwurmt, geimpft, gechipt. Der Mittelmeercheck ergab negative Titer für Leishmaniose, Ehrlichiose und Anaplasmose.  Der Filarienbefund war allerdings positiv, die Behandlung dagegen ist aber bereits abgeschlossen.

Melden Sie sich gerne, falls Cleo Ihr Interesse geweckt hat und Sie Lust haben die „gemischte Tüte“ in Lünen kennenzulernen!

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Far From Fear e.V.

Anschrift 44536 Lünen
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Gabriele Däwes Telefon +49 (0)6172 1859149

Homepage http://www.farfromfear.org/

 
Seitenaufrufe: 519