shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LANA – Life is a Party!

ID-Nummer363209

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameLANA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 10 Monate

Farbebraun gestromt

im Tierheim seit12.05.2021

letzte Aktualisierung12.05.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Steckbrief: Lana

Geburtsdatum: 01.09.2020
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 55 cm, ca. 25 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise

sucht:
- eigene Familie: ja
- Pflegestelle: ja
- Paten: ja

verträglich mit:
- Rüden: ja
- Hündinnen: ja
- Katzen: ja
- Kindern:

Vermittlung:
- an Hundeerfahrene und Hundeanfänger
- in ländliche Lage mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück

Aufenthaltsort: Sardinien


LANA – Life is a Party!

Dürfen wir Ihnen diese hübsche junge Dame vorstellen? Sie sitzt in einem Canile und kann es kaum erwarten, dass das richtige Leben endlich losgeht! Vorname: Lana, Nachname: ? ;-)
Sie steckt voller Energie und Lebenslust, hat richtig Pfeffer im Po. Wir suchen für Lana also eine junge, aktive Familie, die viel mit ihr unternimmt, gerne mit standfesten Kindern.

Die Süße kam mit einem gebrochenen Kiefer ins Canile; niemand weiß, was ihr zugestoßen ist. Der Kieferbruch ist inzwischen verheilt. Ein Überbleibsel ist, dass Lana beim fressen etwas schlabbert, d.h., ihr fallen zwischendurch auch mal kleine Bröckchen aus dem Fang. Sie leckt sich öfters die Schnute, was vermutlich auch mit der alten Verletzung zusammenhängt. Ob sich das „Züngeln“ später legt, kann man nicht beurteilen. Wir finden, dass dies dem Charme und der Schönheit der kleinen Rennsemmel überhaupt keinen Abbruch tut – Lana selbst stört es jedenfalls nicht.

Die Süße ist mit ihren 8 Monaten optisch eine Junghündin, hat jedoch den Erfahrungsschatz eines Welpen. Sie kennt nichts, kann nichts und hat bisher nichts von der Welt gesehen. Sie ist weder stubenrein noch leinenführig, alles ist für sie wie ein großer Abenteuerspielplatz. In ihrem Kopf IST sie noch ein Welpe, und genau so muss man Lana auch begegnen.

Deshalb wünschen wir uns für die fröhliche Hündin eine Rundumbetreuung, die über 2-3 Wochen, in denen man sich Urlaub nehmen kann, hinausgeht. Richten Sie sich eher auf ein paar Monate ein, denn Lana kann noch nicht alleine bleiben. Dies muss man behutsam aufbauen und üben. Dass sie nicht mit ins Büro kann, um dort für Stunden untätig auf einer Decke zu liegen, versteht sich von selbst. Sollten Sie im Home Office arbeiten, braucht sie nicht nur Ihre körperliche Anwesenheit, sondern SIE. Den Menschen, der mit ihr die Welt entdeckt oder sie erklärt, ihr etwaige Unsicherheiten nimmt und für sie da ist wie ein Fels in der Brandung. Ein souveräner Ersthund, von dem Lana unsere Lebensweise abgucken kann, wäre prima, ist aber keine Bedingung.
Ein sicher eingezäuntes Gartengrundstück (1,50 m) aber schon: Lana ist sehr bewegungsfreudig und quirlig, sie sollte sich auch Zuhause so richtig austoben können. Wir sehen die Maus nicht als Stadthund oder im 3. Stock einer Etagenwohnung, sondern in einer naturnahen, ländlichen Umgebung. Auch regelmäßiger Kontakt zu gleichaltrigen Artgenossen ist sehr wichtig für ihre gesunde Entwicklung und Sozialisierung.

Lana ist absolut menschenbezogen, sie sucht und braucht Nähe und Geborgenheit. Deshalb schläft sie bei Ihnen bitte nicht allein im Flur oder Gäste-WC, sondern in einem Körbchen im Schlafzimmer. Auch über eine Beschäftigung, die sowohl ihren Körper als auch ihr helles Köpfchen auslastet, müssen Sie sich im Vorfeld Gedanken machen. Lana ist kein Hund, mit dem man nur 3 x täglich um den Block schlurft. Joggen, am Rad oder Pferd laufen, Canicross, Nasenarbeit – das sind die Sportarten, die unserer kleinen Powerlady sicher gefallen würden.
ABER: All dies soll und darf nur nach einem soliden! Muskelaufbau stattfinden. Und dies ist, nach einem Leben auf 5 qm Beton, nicht in 2 Wochen erledigt. Lana muss erst einmal „ankommen“, ihre neue Welt im eigenen Tempo erobern und sich eingewöhnen. Alles andere kommt später.

Bitte lesen Sie, bevor Sie mich anrufen oder mir schreiben, unseren Artikel Corona-Dogs (https://www.saving-dogs.com/hundevermittlung/corona-dogs/).

Noch ein Schlusswort:
Wir bekommen immer wieder Anfragen für Welpen von älteren oder alten Interessenten. Jedoch vermissen wir hier z.B. folgende selbstkritische Fragen: Kann ich einem so jungen Hund wirklich tagein tagaus gerecht werden? Schaffe ich es, 4 x nachts aufzustehen, um den Welpen in den Garten zu lassen? Kann ich ihn bis zu einem gewissen Alter regelmäßig Treppen hinauf und hinunter tragen, um die noch nicht ausgebildeten Gelenke zu schonen? Was ist im Alter, wenn der Hund Hilfe braucht, um in den 1. Stock zu kommen? Vielleicht ist der herangewachsene Junghund ein Powerpaket und möchte seine Menschen gerne beim joggen begleiten oder braucht sogar regelmäßig Hundesport, um körperlich und geistig ausgelastet zu sein. Denn nur ein solcher Hund ruht in sich. Und dann? Warum darf es kein älterer Hund sein, der seine Flegelphase schon deutlich hinter sich hat? Wir haben hierzu zahlreiche Rückmeldungen unserer Adoptanten und alle sind durchweg positiv. Ein älterer Hund oder ein Hund in der Blüte seiner Jahre ist noch lange nicht zu alt, um gemeinsam mit Ihnen in einen neuen Lebensabschnitt zu starten.

Wenn Sie all dies bedacht haben und unsere Adoptionsvoraussetzungen erfüllen, dann freue ich mich sehr auf Ihren Anruf für unsere Lana!


Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
eMail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.
In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift Cronenfelder Str. 9
42349 Wuppertal
Deutschland

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 462