shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

JANIS & Co. - 10 Welpen auf einen Wurf

ID-Nummer362752

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameJANIS

RasseMaremmano-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 5 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit08.05.2021

letzte Aktualisierung08.05.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Uns erreichte ein Anruf von einem Mann, der ein kleines Wochenendhaus in der Nähe von Porto Rotondo besitzt.
Dort lebt seit ein paar Jahren eine wilde Herdenschutzhündin. Sie ist, nachdem ihr Besitzer- ein Schäfer- vor einigen Jahren gestorben ist, auf dem Gelände zurückgeblieben. Sie wird von den Anwohnern mit durchgefüttert, die Hündin selbst streunt immer wieder auf der Suche nach Futter die Gegend ab. Es ist nicht das erste Mal, erzählt uns der Mann, dass sie Welpen hat. Bisher waren es aber immer nur zwei bis vier Stück und er hat es in den letzten Jahren immer geschafft, die Kleinen an irgendjemanden zu verschenken. Dieses Mal seien es aber zu viele, die Mutterhündin füttert ihre Welpen nicht mehr, er hätte nicht das Geld, um sich um Futter für die Welpen zu kümmern. Aufgrund von Corona liegen bei den meisten Sarden die Nerven blank, es gibt kaum noch jemand, der eine Arbeit hat. Daher will auch gerade niemand einen Hund, denn wann und wie es wirtschaftlich weiter gehen wird, das steht in den Sternen.

Es war Karfreitag, in Sardinien in dem Fall zum Glück ein normaler Arbeitstag, so konnten wir noch Futter kaufen, damit die ausgehungerten Welpen zumindest über Ostern kamen. Der Mann, seine Lebensgefährtin und deren Sohn, blieben über Ostern im Wochenendhaus, sie könnten sich also bis nach Ostern kümmern. Denn wohin mit 10 Welpen? Alle Pflegestellen sind besetzt, die nächste Ausreise erst in einigen Wochen, wo wieder Platz für neue Hunde frei werden würde. Im Kopf begannen wir zu rechnen, zu überlegen – es galt die Übernahme zu planen.
Es war uns klar, dass wir nicht lange warten dürfen, denn einige Welpen, zeigten bereits das Misstrauen der Mutter. Die wilde Hündin hat kein Vertrauen in Menschen, ist zurückhaltend und verängstigt. Sie war während unseres Besuches nicht einmal in der Nähe der Welpen, sondern stand in den Büschen und hat uns beobachtet.

Nun sind die 10 Welpen auf ihrer ersten Pflegestelle angekommen, dort zeigen sie sich noch etwas ängstlich. Es sind viele neue Eindrücke, die die kleinen Lebewesen verarbeiten müssen. Neue Menschen kümmern sich um sie, die gewohnte Umgebung fehlt, andere Hunde sind in ihrer Umgebung.

Sicherlich haben sie wenig gute Nahrung in ihrer ersten Lebensphase bekommen; dass die Mutter mit 10 Welpen an ihr körperliches Limit gekommen ist, kann man sich gut vorstellen. Wir haben auch das Versprechen, dass wir die Mutterhündin kastrieren dürfen. Das Projekt wird etwas Zeit in Anspruch nehmen, denn sie wird sicherlich nur mit der Falle einzufangen sein.

Weil es Herdenschutzhund-Mischlinge sind, suchen wir zwingend folgende Lebensbedingungen für die groß werdenden Hunde:
- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen.
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.
Auf unserer Homepage können Sie sich über die Rasse belesen.

Es ist noch zu früh, um über die Charaktereigenschaften der Hunde etwas zu sagen. Allerdings entwickeln sie sich täglich weiter und natürlich kann ich Sie mit aktuellen Bildern und Videos, sowie ggf. über die ersten Charakterzüge informieren, wenn Sie Interesse an einem der Hunde haben.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Janis kann ab Juni nach Deutschland ausreisen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Tel. 0177 3268509
stefanie.richter@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Janis
Geboren: ca. 01.02.2021
Rasse: Maremmano-Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: groß werdend
Gewicht: -
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: weiß
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: Pflegestelle Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: bedingt

Jagdtrieb: unbekannt

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift Maiglerstr. 35
50321 Brühl
Deutschland

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 429