shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LEIA , ein ganz armes Mäuschen / Ab Ende Juni auf Pflegestelle in Eckental/Bayern!

ID-Nummer362593

Tierheim NameFranz von Assisi Hundenothilfe e.V.

RufnameLEIA

RasseMalteser

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 4 Jahre

Farbeweiß

im Tierheim seit07.05.2021

letzte Aktualisierung07.05.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Größe klein

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Ab Ende Juni auf Pflegestelle in Eckental/Bayern!

Während wir in diese hilflos traurigen Äuglein schauen fragen wir uns, warum es immer noch Menschen gibt die zum Züchter rennen. Ja, manchmal sogar den Welpenhandel unterstützen, um billig einen Rassehund zu erwerben, dessen Herkunft unbekannt ist. Welpenhandel - ein schmutziges Geschäft mit Leben, wo einzig und allein der Absatz zählt. . Niemand schaut hinter die Kulissen, nach den Elterntieren, die nur zur Zucht missbraucht werden, die meist ein einsames, tristes Leben, nur Mittel zum Zweck leben. Das ist leider den meisten Konsumenten egal. Wir haben keine Welpen anzubieten, jedoch das, was in solchen Fällen im Verborgenen liegt – die Mütter und Väter. Was für ein trauriges Leben mussten sie führen, und welch schrecklichem Ende sahen sie ins Auge, und das nur, weil der Mensch so grauenvoll maßlos ist…

Wir möchten gerade diesen vergessenen, dem Tode gerade noch entronnenen Seelchen helfen, endlich ein anderes, glücklicheres Leben bei ganz liebevollen Hundefans kennenzulernen. Gefunden haben wir die Kleine von ihrem Züchter ausrangiert in einer südspanischen Perrera, womit ihr Todesurteil besiegelt wurde. Wir haben sie hier, Hund die noch nie erfahren durften wie es ist, ein richtiges Familienmitglied zu sein. Die nie etwas hatten in ihrem Leben und erbärmlich leben mussten. Rassehunde, die nie ein Bettchen besaßen, nie über grüne Wiesen springen durften und die die menschliche Geborgenheit spüren durften. Wir haben das arme Schätzchen Leia getauft und in Sicherheit in unsere Auffangstation Linares/Südspanien gebracht. Hier wird sie nun gepäppelt werden und auch die bisher versagte tierärztliche Hilfe wird ihr natürlich zuteil. Auch wenn man es noch nicht sehen kann, lt. Pass ist Leia ein Bichon Maltais (Malteser). Das nur 30 cm kleine Mädel bringt noch viel zu magere 4 kg auf die Waage und wird diesen Monat gerade mal 4 Jahre (geb. ca. Mai 2017) alt. Wie man deutlich erkennen kann fehlt ihr einiges an Fell, das arme Herzchen hat viele kahle Stellen, was ganz sicher auf ihre Mangelernährung zurück zu führen ist. Dies sagte auch ihr erstes Blutbild zur Rettung, und sie wurde ebenfalls grenzwertig auf Leishmaniose getestet. Selbstverständlich hat die medikamentöse Behandlung begonnen, gern klären wir in einem persönlichen Gespräch auf.

Noch zeigt die Kleine nicht viel von sich, was mehr als nur verständlich ist, denn alles ist neu und fremd. Unsere Freunde beschreiben Leia als schüchternes, teilw. noch ängstliches Schätzchen, jedoch mit lieben Charakter. Sie ist sehr zurückhaltend, so dass sie noch viel Zeit und Geborgenheit benötigt, um sich öffnen zu können. Aufgrund ihrer Herkunft kennt Leia natürlich weder die Leine noch wie schön ein Spaziergang sein kann und auch keine Menschen. Mit anderen Hunden ist sie verträglich.

Gesucht wird ein hundeerfahrenes Zuhause mit souveränem Ersthund, an dem Leia sich orientieren kann und der ihr hilft sich im neu gewonnen Glück zurecht zu finden. Ihr Heim wünschen wir uns ländlich mit sicher eingezäunten Garten, damit sich Leia behutsam an all die neuen Eindrücke die auf sie einstürmen werden gewöhnen kann. Ein geregelter Tagesablauf ohne Kindertrubel wird ihr sicher dabei helfen. Das süße Mädelchen ist weder für die Stadt noch für ungestüme Kinder geeignet, denn davor wird sie alles noch große Angst haben. Aufgrund ihrer Diagnose ist es wichtig, dass man sich im Vorfeld mit dem Thema Leishmaniose auseinander gesetzt hat. Bei Ankunft in Deutschland ab Mitte Juni wäre die Kleine gechipt und vollständig geimpft, ggf. auch kastriert. Letzteres wird ihr Gesundheitszustand entscheiden.

„Da werden Hände sein, die dich tragen und Arme, in denen du sicher bist, und Menschen, die dir ohne Fragen zeigen, dass du willkommen bist.“

Unsere Hunde sind kompl. durchgeimpft, bis auf wenige Ausnahmen (wie z. B. Welpen oder ältere, kranke Tiere) kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und haben einen EU-Ausweis! Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr!


Kontakt:

Jeannette Bech

Email:Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de

Bitte vorab nur schriftliche Anfragen,
Telefontermine können durch Schichtarbeit dann
nach Vereinbarung getroffen werden.

Homepage: Hunde-ohne-Lobby.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Franz von Assisi Hundenothilfe e.V.

Anschrift 90542 Eckental
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.hunde-ohne-lobby.de/

 
Seitenaufrufe: 1526