shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LIS blüht immer mehr auf

ID-Nummer362496

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameLIS

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 2 Jahre , 5 Monate

Farbehellbraun

im Tierheim seit05.05.2021

letzte Aktualisierung06.05.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Lis
Rasse: Mischling
Geschlecht: Weibchen
Geburtsdatum: 04.2019 (2 Jahre alt)
Ungefähre Größe: 45 cm
Kastriert: noch nicht (Mai 2021)
Katzentest: auf Anfrage
Erkrankungen: keien bekannt
Mittelmeertest: alles negativ getestet am 28/04/2021 (keine Anaplasmose, Filariose, Erlichiose und Anaplasmose)
Aufenthaltsort: Perrunas en calma


Update 28. August 2021

Lis blüht immer mehr auf. Sie liebt die Gesellschaft von anderen Hunden. Sie geht von Hund zu Hund und will am liebsten jedem ein Küsschen geben. Am liebsten ist ihr Dulce, sie ist wie eine große Schwester für sie. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Lis in ein zu Hause darf, wo sie sich wieder an einem anderen Hund orientieren kann. Und auch zu den Menschen hier in der Pension hat sie Vertrauen gefasst und holt sich überall Streicheleinheiten ab. Sobald sie nach draußen zum Spazieren geht, ist sie immer noch auf der Hut und erschreckt sich leicht vor ungewohnten Geräuschen. Aber auch diese Herausforderung wird sie mit Zeit und Übung meistern.


Update vom 30. Juni 2021

Dieses kleine süße Mädchen weckt so viel zärtliche Gefühle: Sie ist so unsicher, so sehr in Alarmbereitschaft und auf der Hut, was zeigt, wie sehr sie im Leben gelitten haben muss. Zuerst war sie der Schatten von Ava, auch wenn Ava nicht der mutigste Hund der Welt ist. Nachdem Ava auf eine Pflegestelle kam und nicht mehr den Zwinger mit Lis teilte, war sie gestresst und irgendwie verloren…Für einige Wochen war sie allein im Zwinger, ohne Hundekumpel. Das brachte Lis dazu, sich uns Menschen ein wenig mehr anzuschließen. Allerdings ging sie immer noch unsicher und vorsichtig auf uns zu. Aber wenn wir mit ihr nach draußen zum Spazieren gehen, wurde sie zu unserem kleinen Schatten! Dann lief sie strikt an unserer Seite, klebte an unseren Beinen, suchte Schutz … Armes Mädchen! Sie war nicht in der Lage, entspannt oder ruhig zu sein, sie wollte nur weg. Aber nach einiger Zeit hat sie (auch im Zwinger) unsere Nähe geduldet, kam zur Ruhe und hat sich ein bisschen entspannt – es ist so schön, das zu sehen!
Mittlerweile teilt sie sich den Zwinger mit Dulce.
Jetzt ist sie ein bisschen vertrauter mit uns Menschen geworden. Dulce tut ihr so gut! Sie ist ihre “große Schwester” und ist ihr eine große Stütze.
Lis braucht Liebe und Geduld, um das süße Mädchen in sich zu finden, das sie ist – das ganz tief in jedem Fall in ihr steckt!


Beschreibung

Lis kann uns ihre wahre Persönlichkeit noch nicht zeigen, noch steht die Angst ihr im Weg. Doch ihr feines Gesicht und ihr süßer, fast schelmischer Blick lassen schon erahnen, was für ein lustiger und lieber Hund in ihr steckt. Aber es wird noch ein bisschen dauern, bis wir ihr wahres Ich kennenlernen.

Das Leben von Lis war bisher nicht einfach und das hat sie geprägt. Ganz allein ihrem Schicksal überlassen, hat sie ihre Welpen an einer Tankstelle geboren. Mitten im Nirgendwo, auf der Suche nach Nahrung und Schutz, hat sie versucht, ihre Kleinen am Leben zu halten. Und dabei war sie immer auf der Flucht vor den Menschen. Was muss das kleine Hundemädchen nur erlebt haben, dass ihr die Menschen solche Angst machen?

Schließlich konnte Lis mit einer Käfigfalle aus der gefährlichen Situation von der Straße gerettet werden. Zu diesem Zeitpunkt waren ihr die Kleinen bereits weggenommen worden. Sie war so eingeschüchtert, dass sie einfach alles geschehen ließ. Als die Helferinnen von unserem Partnerverein Perrunas en Calma von ihrer Geschichte hörten, beschlossen sie, Lis in ihre Obhut zu nehmen.

Als sie Lis übernahmen, fanden sie einen wunderschönen Hund vor, süß, aber eingeschüchtert. Als sie sie auf den Arm nahmen, um sie ins Auto zu bringen, war sie ganz außer sich. Obwohl sie das Schlimmste zu befürchten schien, kam nicht mal ein Ansatz von Gegenwehr, nur Unterwerfung und Furcht.

Jetzt teilt die süße Lis ihr Zuhause mit Ava, eine andere schüchterne Hündin. Die beiden haben sich verbündet und haben eine ganz besondere Beziehung. Gemeinsam gehen sie überall hin und eine schaut nach der anderen. Sie werde schon mutiger, sie geben sich Hundeküsschen und manchmal gibt es sogar kleine geschwisterliche Raufereien. Nach und nach haben die beiden verstanden, dass die schreckliche Vergangenheit vorbei ist und jetzt alles gut wird.

Lis ist ein Schatz, sie fängt an es zu genießen, gestreichelt zu werden, dabei schließt sie genüsslich ihre Augen und freut sich über die Zuwendung. Draußen findet sie jedes Geräusch noch unheimlich, aber zurück in der Hundepension fühlt sie schon so geschützt und sicher, dass sie die Helferinnen sogar schon zum Spielen auffordert.

Lis lernt gerade mit Geschirr und Leine zu laufen, Schritt für Schritt die Welt da draußen zu erobern und Vertrauen zu den Menschen zu fassen.

Lis Geschichte ist berührend und man will sie unweigerlich beschützen. Aber sie wird eine Familie brauchen, die ihr darüber hinaus viel Zeit, Geduld und Zuneigung schenkt, damit sie ihre Ängste überwinden kann. Wir glauben, dass es im passenden Zuhause nicht lange dauern wird. Denn hier im Shelter hat es nur wenige Tage gedauert, bis sie den ersten Ansatz von Vertrauen gezeigt hat. Wir sind uns sicher, sie wird sich in die Sofakönigin verwandeln, denn dafür ist Lis gemacht und nicht für das harte Leben, das sie bisher erleiden musste.

Wenn Sie mehr über die süße Strubbelmaus erfahren wollen, rufen Sie ihre Vermitterin Jule Ksienrzyk an. Sie beantwortet gerne Ihre Fragen zu Lis und natrülich auch zum Vermittlungsverfahren.


Julia Ksienrzyk (Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch)
Mobile: 0174 2005596 (am besten ab 16 Uhr erreichbar)
e-Mail: ksienrzyk@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Meisenstr. 6
71576 Burgstetten
Deutschland

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 592