shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HENRICO – Hunger auf Leben

ID-Nummer361439

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameHENRICO

RasseMaremmano-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 3 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit27.04.2021

letzte Aktualisierung27.04.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Bella ist eine streunende Hündin, die seit knapp zwei Jahren auf einem großen Gelände eines Umspannwerkes in absoluter Freiheit lebt. Noch nie ist es jemand gelungen, sie zu fangen oder sich ihr auch nur zu nähern.

Bella siedelte sich Mitte Januar hochträchtig auf einem Nachbargelände einer Werkstatt an, deren Besitzer ein tierlieber, junger Mann ist. Er begann Bella zu füttern, zuerst zögerlich, dann immer offener hat sie die Zuwendung angenommen. Als er uns dazu rief und um Hilfe bat, begannen wir sie zuzufüttern und bereits nach knapp einer Woche durften wir sie das erste Mal anfassen. Es war klar, die Geburt stand kurz bevor, sodass wir schnell hochwertiges Futter für sie kauften. Die Welpen sollten in guter Gesundheit aufwachsen, zumindest noch die letzten Tage der Trächtigkeit wollten wir die abgemagerte Hündin unterstützen.

Zu diesem Zeitpunkt war noch unklar, ob sie bereits so viel Vertrauen hat, dass sie die Welpen in der Nähe von Menschen zur Welt bringt. Pünktlich zum Vollmond war es dann soweit. Bella warf sechs bunt gemischte Welpen in einem Erdloch, versteckt im Müll, der auf dem Gelände herumlag. Die ersten Tage war sie eine liebevolle Mutter, sie kam zum Fressen, blieb aber die meiste Zeit bei den Welpen.

Nach zwei Wochen begann sie aber leider eine Mastitis zu entwickeln, die Zitzen schwollen immer mehr an, waren rot und entzündet. Sie sonderte sich ab, war nicht mehr bei den Welpen. Zudem entwickelte sie einen starken Husten, um die Augen herum fiel das Fell aus. Da Bella keine Hündin ist, die man mal so eben im Auto zum Tierarzt fährt, waren wir auf eine Ferndiagnose, aber auch auf unsere Intuition angewiesen. Was ist das Beste für Mutter und Welpen?

Die Frage stand jeden Tag mehr im Raum, ob die Welpen überhaupt noch genügend Milch bekommen. Dann- nach einer weiteren Woche, hörte sie ganz auf zu säugen. Wir handelten und holten die Welpen zu uns. Bella war sichtlich erleichtert, sie vertraute uns. Als sie sah, dass wir ihre Welpen anfassten und wegtrugen, lief sie schwanzwedelnd in die andere Richtung. Mittlerweile ist die Hündin kastriert und wird regelmäßig gefüttert und versorgt.

So begann das Abenteuer Welpenaufzucht: Die Wurfkiste wurde aufgebaut, eine Heizung aufgestellt, Welpenmilch und Startermousse gekauft. Den Wecker gestellt, wurde rund um die Uhr gefüttert, geputzt, gewogen, Temperatur gemessen. Alle hatten Untertemperatur, waren schwach, aber lebenshungrig.

Henrico ist mittlerweile geimpft, gechippt und entwurmt. Natürlich werden sie ausgewachsene große Hunde sein, denn die Mutter ist eine Maremmano- Hündin und gehört damit zu den Herdenschutzhunden, die auf Sardinien die Schafe und Ziegen bewachen sollen.

Henrico hat sich zu einem wunderschönen Junghund entwickelt. Immer noch steht er morgens als erster am Gehege, um seine Menschen zu begrüßen. Dann erkundet er die Welt mit seinen Geschwistern und den anderen Welpen zusammen. Nichts ist ihm zu hoch, zu weit, zu raschelig. Gerne gräbt er die frisch gepflanzten Kräuter um, tobt mit einem Spielzeug durch das hohe Gras, um es sich dann von Hope oder Hugo wegnehmen zu lassen.

Allerdings kann er auch ganz anders, denn oft, wenn alle noch toben und sich auspowern, liegt er schon gemütlich. Er hat keinerlei Berührungsängste mit anderen Hunden.

Und wenn es die Zeit zulässt, dann legt er sich einfach in den Arm und lässt sich fallen. Dann wird „geschnurrt“...

Da es sich um Herdenschutzhund-Mischlinge handelt und es auch verschiedene Väter geben kann, suchen wir ein Zuhause mit folgenden notwendigen Rahmenbedingungen:
- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen.
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.
Auf unserer Homepage können Sie sich über die Rasse des Herdenschutzhundes belesen.

Gerne stehe ich Ihnen zur Beratung zur Verfügung. Auch immer wieder neue Bilder und Videos kann ich Ihnen zusenden.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Henrico kann ab Mitte Juni nach Deutschland ausreisen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Tel. 0177 3268509
stefanie.richter@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Henrico
Geboren: ca. 25.02.2021
Rasse: Maremmano-Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: 37cm (Stand 27.05. - im Wachstum – groß werdend)
Gewicht: im Wachstum
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: schwarz-braun
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: Welpenstation / private Pflegestelle, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: -
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne
Hundeschule: bedingt

Jagdtrieb: unbekannt

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift Maiglerstr. 35
50321 Brühl
Deutschland

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 883