shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LAIKA aktive Hündin sucht liebevolles Für-Immer-Zuhause

Handicap

ID-Nummer359380

Tierheim NameTierschutzverein Garafia e.V.

RufnameLAIKA

RassePodenco-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 8 Jahre , 8 Monate

Farbebraun-weiß

im Tierheim seit31.10.2018

letzte Aktualisierung11.04.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Anfänger

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Rasse: Podenco/Mischling
Geboren: 14.01.2014
Größe: 60cm
Gewicht: 23kg
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Filariatest: negativ
Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung
Katzenverträglich: nein
Kinderfreundlich: ja
Anfänger: nein
Zweithund: ja
Reserviert: nein
Vorbesuch läuft: nein
Notfall: nein

August 2022

Seit fast 2 Jahren lebt Laika nun in ihrer Pflegefamilie und fühlt sich dort rundherum wohl. Die Rituale dort sind ihr vertraut und sie fordert diese auch ein, sie geben ihr Sicherheit.

Laikas OP (Augenlid) im Dezember lief erfolgreich und die Wunde ist auch sehr schnell verheilt. Für die herzensgute Hündin sind Tierarztbesuche gar kein Problem und sie verhält sich dort vorbildlich, sodass Untersuchungen, wie der Ultraschall am Herzen, schnell erledigt werden können. Ihr Herz wurde soweit medikamentös eingestellt und muss einmal im Jahr (soweit keine Verschlechterung ersichtlich ist) kontrolliert werden.

Laikas Beckenschiefstellung ist durch die Physiotherapie auch sehr viel besser geworden, sodass sie nur noch alle 4 Wochen hin muss.

Da Podencos im Allgemeinen einen empfindlichen Magen haben bekommt Laika ein spezielles Futter und weiterhin Grünlippmuscheln als Nahrungsergänzungsmittel für den Muskelaufbau und Kollagen für die Gelenke.

Da ihr Jagdtrieb rassetypisch sehr stark ausgeprägt ist, wird Laika weiterhin an der Leine geführt und ist dort gut abrufbar.

Bekannte Besucher werden überschwänglich freudig begrüßt.

Laika ist eine sanftmütige Hündin und wird in ihrer Pflegefamilie sehr geliebt und geschätzt, sowohl von ihren Artgenossen als auch von den Zweibeinern.

November 2021

Seit einem Jahr lebt Laika bereits in ihrer Pflegefamilie und fühlt sich dort rundherum pudelwohl. Mit ihrem weiteren Artgenossen kommt sie super zurecht und hat sich prima ins Rudel integriert.

Sie liebt es in den Weinbergen zu spazieren und jagt sehr erfolgreich Mäuse. Weiterhin bleibt sie angeleint, da sie draußen schwer abrufbar ist, sobald sie erst einmal eine Fährte (Mäuse und Eichhörnchen) aufgenommen hat. Dies hat sich im Gegensatz zum Anfang jedoch sehr stark gebessert. Kommandos wie Sitz, Bleib und Fuß klappen sehr gut.

Laika ist sehr verschmust, geht auch auf Besucher, die sie noch nicht kennt, freundlich zu und möchte sich von ihnen streicheln lassen.

Das Alleinesein klappt gut auch für eine längere Zeit.

Das Autofahren liebt sie und schaut auch sehr interessiert aus dem Fenstern, um zu sehen was in der so Welt los ist.

Weiterhin geht ihr Pflegefrauchen regelmäßig mit ihr zur Physiotherapie. Das ist auch ratsatm, da ihre Beckenschiefstellung regelmäßig begradigt werden muss und das laut Aussage ihrer Physiotherapeutin nur durch spezielle Handgriffe möglich ist. Sie für ihr Herz spezielle Tabletten. Durch eine regelmäßige Herzuntersuchung wird sichergestellt, dass die Dosis angepasst und hilfreich ist.

Zur ihrem Futter bekommt als Nahrungsergänzungsmittel Grünlippmuscheln zum Muskelaufbau und Kollagen für die Gelenke.

Bald wird es für Laika eine weitere OP geben. An ihrem rechten Auge hat sie eine Warze, die leider so langsam auf die Hornhaut drückt.

Wir drücken der lieben Laika die Daumen und werden selbstverständlich weiter von ihr berichten.


Januar 2021

Seit November 2020 lebt Laika nun in einer neuen Pflegefamilie im baden-württembergischen Mundelsheim. Sie teilt sich ihr Zuhause mit zwei Hündinnen ungefähr selben Alters, mit denen sie ganz gut zurecht kommt. Mittlerweile hat sie sich dort auch eingelebt.

Laika ist eine podencotypische Dame: im Haus ist sie ruhig und anhänglich und draußen sehr lebhaft. Die Hündin zeigt einen Jagdtrieb auf, und darum empfiehlt die Pflegefamilie einen eingezäunten Garten (Höhe des Zauns mindestens 1,40m). Vermutlich wird sie aufgrund dessen auch dauerhaft angeleint bleiben müssen, sobald man das Grundstück verlässt. Die Podenca hat aufgrund ihrer Rasse und Herkunft kein Unterfell. Das bedeutet, dass sie im Winter einen Mantel braucht, um nicht zu frieren.

Ihre Zurückhaltung freumden Menschen gegenüber legt sie ab, sobald sie sie besser kennenlernt. Größere Kinder, ab 9 Jahren, sind kein Problem, mit ihnen kommt sie gut zurecht.

Durch ihre OP geht Laikas Pflegerfrauchen mit ihr regelmäßig zur Physiotherapie, weil sie eine Beckenschiefstellung und eine verrenkte Wirbelsäule hatte. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Laika früher oder später Arthrose bekommen. Daher erhält sie Grünlippmuscheln als Nahrungsmittelergänzung, was für die Stärkung der Gelenke und Muskeln gut ist.

Leider wurde auch eine Verdickung der linken Herzkammer festgestellt, Laika braucht deshalb Tabletten. Dies wurde erst im Dezember festgestellt, in ihrer Pflegefamilie wird sie jetzt gut beobachtet, doch es scheint alles prima auszusehen.

Trotz aller Umstände ist Laika eine tolle Hündin, die das Leben der Pflegefamilie bereichert hat, wie uns diese versichert. Jedoch empfiehlt die Pflegefamilie ein Zuhause in einer reizarmen, ländlichen Gegend mit einem großen eingezäunten Garten, damit die sportliche Podenca auf ihre Kosten kommt.


Oktober 2020

Hallo, und wieder bin ich auf der Suche nach einem neuen Plätzchen...
Wie Ihr ja aus den vorherigen einträgen lesen könnt, lebe ich seit Mai 2020 auf einer Pflegestelle in Calw. Dort habe ich mich recht gut eingelebt, kann sogar für ein paar Stunden alleine bleiben. Allerdings ist meine Pflegestelle krank und sie kann mich nicht ausreichend auslasten. Denn ich bin trotz meiner Verletzung am Bein(merkt man aber kaum) ein sehr bewegungsfreudiger Hund. Deshalb würde ich mir auch eine Familie wünschen, die bereits einen Artgenossen hat, mit dem ich nach Herzenslust rumtollen könnte. Ein ausbruchsicherer Garten wäre auch super! Aber viel wichtiger ist, dass ich endlich ein Zuhause finde, in dem ich dann auch bleiben darf! Ich bin nämlich eine tolle Hündin, die sich sehr gut anpassen kann und einfach nur lieb ist. Man kann mich überall mitnehmen, ich fahre gerne Auto( komme gerade aus dem Urlaub in Italien)und im Restaurant weiß ich auch, wo mein Plätzchen ist.
Ich freue mich einfach, wenn ich dabei sein darf.

Neuigkeiten Mai 2020

Laika ist in eine andere Pflegefamilie umgezogen und lebt jetzt als Einzelhund. Bisher zeigt sich Laika dort als Traumhund. Sie hat sich schnell an die veränderten Lebensumstände angepasst und genießt die alleinige Aufmerksamkeit.



Charakter

Laika war eine schüchterne Hündin, als sie von den Tierschützern auf Gomera übernommen wurde. Sie durfte noch nicht viel kennenlernen. Sehr schnell hat sie sich zu einer bezaubernden und sehr verschmusten Hündin entwickelt. Sie sucht die Aufmerksamkeit des Menschen und genießt es, wenn sie gestreichelt wird und jemand Zeit für sie hat.

Laika versteht sich gut mit fast allen Hunden, nur Welpen findet sie nicht so toll.

Sie ist eine bewegungsfreudige, freundliche und anhängliche Hündin. Sie lebt mit mehreren Hunden in einer Pflegefamilie und ist eine kleine Draufgängerin, die hart im Nehmen und wenig schmerzempfindlich ist. Sie hat einen normal ausgeprägten Jagdtrieb, ist aber bereit mit dem Menschen zu kooperieren. Sie ist verträglich mit Katzen und eignet sich auch als Zweithund. Sie kann mit den anderen Hunden der Pflegefamilie einige Zeit alleine bleiben, fährt gern im Auto mit und sucht die Nähe des Menschen. Da Laika sehr bewegungsfreudig und wenig schmerzempfindlich ist, muss man bei ihr darauf achten, dass sie sich nicht übernimmt.



Gesundheit

Laika wurde Filaria positiv getestet und behandelt und ist inzwischen gesund. Filaria ist eine heilbare Krankheit. Leider hatte sie bei ihrem Vorbesitzer einen Unfall, der zwar keine Brüche aber verschiedene Verletzungen an Bändern und Sehnen und an ihrem Skelett hinterließ. Ihr rechtes Hinterbein ist instabil und wurde in Deutschland von Fachtierärzten untersucht. Sie kam damit eigentlich gut zurecht, hatte aber immer wieder Schmerzen, so dass eine Operation notwendig war. Laika wurde im August 2019 operiert und das Gelenk wurde verdraht

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Garafia e.V.

Anschrift 74395 Mundelsheim
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Ansprechp. Martina Renner Telefon +49 (0)664 9280535

Homepage http://www.tierschutzvereingarafia.de/

 
Seitenaufrufe: 1504