shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

FLORE ... blüht auf - PS 58706 Menden

ID-Nummer359253

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameFLORE

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 1 Monat

Farbebraun gestromt

im Tierheim seit10.04.2021

letzte Aktualisierung10.04.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Steckbrief: Flore

Geburtsdatum: 28.07.2017
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 45 cm, ca. 10,2 kg

Krankheiten: keine bekannt
Ergebnis MMC: Leishmaniose positiv (in Behandlung); Babesiose positiv (nicht behandlungsbedürftig); Rest negativ

sucht:
- eigene Familie: ja
- Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
- Paten: ja

verträglich mit:
- Rüden: ja
- Hündinnen: ja
- Katzen: ja
- Kindern: ja (ältere Kinder)

Vermittlung:
- an Hundeerfahrene und Hundeanfänger
- mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück
- gerne zu vorhandenem Ersthund (keine Bedingung)

Aufenthaltsort: 58706 Menden

Meine Transportgebühr wurde gespendet von Wolfgang und Sabine F.


Aktualisierung September 2021

Es gibt gute Nachrichten von unserer „Zauber-Maus“;)
Lesen Sie selbst, was ihr Pflege-Frauchen berichtet:

„Flore ist mittlerweile durchaus aktiv. Rennt durch den Garten und spielt auch gerne mit anderen Hunden (sofern die auch Lust haben). Sie ist ein absoluter Anfängerhund. Leinenführig, Geschirr und Leine anlegen klappt einwandfrei. Stubenrein ist sie natürlich und mal allein bleiben klappt auch ganz gut (wobei bei mir natürlich meine Hunde mit dabei sind). Sie fährt gerne im Auto mit und möchte eigentlich einfach nur bei ihren Menschen sein. Streicheln und schmusen steht ganz oben auf ihrer Favoritenliste. Sie ist dabei aber nicht distanzlos und zieht sich sofort zurück, wenn man nicht mehr möchte. Wenn wir nach dem Abendspaziergang gegen 8 Uhr nach Hause kommen, geht sie ins Schlafzimmer in ihr Körbchen und schläft bis zum nächsten Morgen durch. Flore braucht nicht unbedingt einen zweiten Hund im Haushalt... sie findet Menschen meistens interessanter als Hunde. Kinder sind ihr noch ein bisschen suspekt, da nähert sie sich nur zögerlich. Daher würde ich sagen die sollten ein bisschen älter sein und schon respektieren können, dass der Hund kein Spielzeug ist. Gesundheitlich kann ich noch sagen: die Ohren sind völlig abgeheilt, sie hat zugenommen und das Fell ist auch schön weich und fast ohne Hautschuppen (nur noch ein bisschen an den Ohren)."

Wir freuen uns so sehr, dass die Behandlung anschlägt und Flore so viel Lebensfreude an den Tag legt.
Fehlt nur noch die richtige Familie für sie. Vielleicht gibt es diese Menschen, die keine Angst vor dem Befund „Leishmaniose“ haben? oder vielleicht auch bereits entsprechende Erfahrung mitbringen?
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktualisierung Juli 2021

Flore bedeutet übersetzt "Blume" und wie eine Blume, die vom Schatten ins Sonnenlicht kommt, ist Flore aufgeblüht.
Das Canile war ein bedrückender Ort und hat ihr Angst gemacht. Bereits in unserer Auffangstation "Hope" bekamen wir einen anderen Eindruck von ihr. Vorbei die Angst und Unsicherheit.
Wir konnten bereits hier erkennen, wie fröhlich und unkompliziert sie ist.

Erst wenige Tage ist sie nun auf ihrer Pflegestelle in Deutschland und sie blüht weiter auf. Sie kuschelt gerne, ist verträglich mit den anderen Hunden und Katzen und läuft auch an der Leine bereits mit!
Sie ist viel kleiner als anfangs von uns geschätzt und ein Leichtgewicht. Ihr gestromtes Fell ist ein besonderer "Hingucker"- ein außergewöhnlich hübsches Hundemädchen!
--------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktualisierung Mai 2021

Wir haben Flore in unsere Auffangstation nach "Hope" geholt, um sie aus ihrer Isolation zu holen.
Es ist fast schon ein kleines Wunder, denn hier blüht sie richtig auf. Sie ist deutlich entspannter und mutig. Sie liebt es, über das Gelände zu rennen, hat keine Idee sich zu verstecken. Auch die Streicheleinheiten unserer sardischen Kollegin genießt sie bereits sehr.

Sie ist sicherlich ein sportlicher Hund und sie sollte auf jeden Fall in ihrem neuen zuhause einen Garten haben.
Flore würde sich auch sehr über eine Pflegestelle freuen !!!
---------------------------------------------------------------------------------------------------

FLORE – „Angst essen Seele auf“

das ist ein Filmtitel aus den 70-er Jahren. Diese Worte treffen jedoch auch den Gemütszustand von Flore. Wir „fanden“ sie im Hintergrund des Geheges von Kimba und Dino in einem sardischen Canile.

Sie traute sich nicht ihren Platz zu verlassen und Kontakt aufzunehmen. Am liebsten wäre sie vermutlich im Erdboden versunken. Wie so oft wissen wir nichts von ihr. Warum und wie lange sie im Tierheim ist, kann uns niemand beantworten. Die Hunde sind eines Tages da und sie werden dann nach einiger Zeit gechipt, da sie nicht vermisst werden. Niemand sucht seinen Hund und diese Hunde werden schlichtweg vergessen. Im Gehege für immer eingesperrt, werden sie mit Futter und Wasser versorgt. Mehr passiert nicht. Keine Ansprache-kein Auslauf-keinerlei Abwechslung. Manche Hunde ertragen dieses Leben besser als andere und arrangieren sich irgendwie.

Hunde wie Flore ziehen sich zurück. Sie wollen nicht auffallen, wissen nicht wie sie mit den Menschen kommunizieren können, denn sie durften es nicht lernen. Sie bekommen niemals mehr eine Chance, denn als Mensch sprechen uns die Hunde an, die auf uns zukommen und um unsere Gunst wetteifern. Das finden wir gut!
Ja, Hunde wie Flore sind eine Herausforderung. Sie brauchen viel Zeit und Geduld. Möglicherweise wird man wochenlang mit einem solchen Hund nur in den Garten gehen können. Auch dieser Spaziergang wird nur mit Sicherheitsgeschirr und an der Leine stattfinden. Und, dass Ihr Garten ausbruchssicher ist, ist eine zwingende Voraussetzung.

Flore durfte bisher nichts lernen und sie kennt es nicht in einem geschlossenen Bereich mit Menschen zu leben. Sie kennt nicht den Alltag mit Haushaltsgeräuschen wie Staubsauger und Waschmaschine, kennt nicht den Autoverkehr und die daraus resultierenden Gefahren, kennt nicht die Sicherheit und Geborgenheit, die Menschen ihr geben können. Sie ist ein ausgewachsener Hund mit dem Erfahrungsschatz eines Welpen. Aber sie wird das alles lernen, weil sie es lernen kann, wenn die richtigen Menschen für sie da sind.

Diese richtigen Menschen möchten wir für Flore finden. Geduld, Geduld und nochmal Geduld sollten Sie deshalb mitbringen. Flore darf Ihnen auch leidtun, aber ausschließlich mit Mitleid wird sie sich nicht entwickeln. Eine sehr gute Hilfe kann ein souveräner ausgeglichener Hund im Haushalt sein. Hunde lernen viel voneinander, schauen sich ab wie der „Kumpel“ in kritischen Situationen reagiert. Flore ist auch jetzt aktuell mit Hunden im Zwinger und gut mit diesen verträglich.

Dieser Hund sollte auch in einem Raum mit Ihnen schlafen und nicht isoliert im Flur oder im Gäste-WC.
Es kommt eine Menge auf Sie zu und wir möchten nichts beschönigen. Wir wissen aus unserer Erfahrung, dass die Hunde es schaffen. Hunde wie Flore sind was Besonderes…keine Anfängerhunde! Es lohnt sich, um sie und für sie zu kämpfen. Das Resultat ist eine besonders innige Freundschaft.

Wenn Sie Flore helfen möchten,
wenn Sie Herausforderungen lieben,
wenn Sie Geduld und die richtige Einstellung mitbringen,
rufen Sie mich gerne an!


Ansprechpartner:
Claudia Hölling
Fon: 02864 / 88 53 69
Fax: 02864 / 67 86
Mobil: 0174 / 19 03 713
eMail: c.hoelling@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 58706 Menden
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)177 7003377

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 665