shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SOLO sucht nach einer sportlichen Familie

ID-Nummer357198

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameSOLO

RasseGalgo Español

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 1 Monat

Farbebraun gestromt

im Tierheim seit24.03.2021

letzte Aktualisierung24.03.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Im Februar und März Vermittlungstexte für Hunde aus Spanien zu schreiben, führt mir jedes Jahr aufs Neue vors Gesicht, wie schlecht der Tierschutz auch im ach so hochzivilisierten Europa funktioniert. Nicht mal, dass es um Nutztiere ginge, wo man vielleicht mit viel Fantasie noch irgendwelche hanebüchenen Argumente finden könnte, warum die Dinge so sind, wie sie sind – nein, bei uns geht es um die sogenannten „Haustiere“. Hund in Spanien zu sein, das kann bedeuten, dass man ein wundervolles Leben führt, auf der Couch liegt, geliebt in Frieden alt wird …, oder man gehört zu den Unglücklichen, die als Hetz- oder Stöberhunde bei einem der Jäger geboren sind. Das kurze Leben der Galgos und Podencos als Treiber besteht aus Folter, „Training“ am Auto oder Quad, ohne Rücksicht auf Verletzungen, ein Dasein mit wenig Futter, im dunklen Verschlag, gehalten an Ketten und Seilen, die oft so kurz sind, dass die Hunde sich nicht einmal hinlegen können. Hunderennen und Jagen im Rudel, Vegetieren und Töten – dann getötet werden, so ist das Leben eines Galgos auf den Punkt gebracht. Inzwischen gibt es zwar immer mehr Jäger, die ihre für nutzlos erklärten Lauf- und Jagdhunde nach der Saison im Tierheim abgeben, statt sie an Klaviersaiten in den Baum zu hängen oder mit gebrochenen Beinen in den Bergen auszusetzen, aber das Ziel unseres Kampfes muss sein, diese unsäglichen Jagden zu verbieten, die wie so vieles unter dem Deckmantel der Tradition fortbestehen dürfen.

Solo ist erst drei Jahre alt (Stand 03/2021), ein junger Gentleman mit einem betörend schönen Äußeren, einem charmanten Charakter, liebevoll, neugierig und lernwillig. Trotzdem wurde er aussortiert, nicht mehr tauglich – vielleicht lief er zu langsam, vielleicht war er nicht bereit zu töten, vielleicht wollte aber sein Halter auch einfach das Futter über den Sommer nicht mehr in ihn investieren, es gibt ja immer genug Nachwuchs … Zum Glück landete Solo in der Obhut der Tierschützer von Puntanimals, wo er jetzt gute Aussichten hat, ein langes und fröhliches Windhundleben zu führen, ohne Schläge, Folter und Mord fürchten zu müssen.
Solo ist ein richtiges Herzchen. Er hat unter den vierbeinigen Bewohnern in der Pension und unter all den ehrenamtlichen Helfern ganz schnell Freunde gefunden. Im Freilauf zeigt er seine beeindruckenden Lauffähigkeiten, aber sonst – typisch Windhund eben – liegt er am liebsten gemütlich in der Sonne, am besten auf einem weichen Kissen, schaut dem Treiben um sich herum zu und lässt die Wolken über sich vorüberziehen. Natürlich ist das Tierheim aber dafür nicht immer der richtige Platz. Die Nächte sind noch kalt, der Beton ist unbequem, es ist nie wirklich Ruhe und viel zu selten hat jemand Zeit mit dem hübschen Dreijährigen spazieren zu gehen.
Solo sucht nach einer sportlichen Familie, die gern und viel draußen unterwegs ist und mit den Eigenheiten der Windhunde vertraut ist (oder bereit ist, sich mit ihnen vertraut zu machen). Ansonsten fragt er bescheiden nach einem Kuschelkörbchen, das im Winter bitte in der Nähe der Heizung stehen darf – wahlweise nimmt er auch gern ein Plätzchen auf der Couch mit einer weichen Kuscheldecke und der Aussicht auf lange Streicheleinheiten.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 314