shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

FAITHONE unerschütterlicher Lebensmut ließ sie Unvorstellbares überleben

Fundtier

ID-Nummer356884

Tierheim NameZorro Dogsavior e.V.

RufnameFAITHONE

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr , 10 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit22.03.2021

letzte Aktualisierung22.03.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Aktueller Stand: März 2021
Ein selbstbewusstes, ausgelassenes, fröhliches, liebenswertes Hundemädchen voll unbändiger Lebensfreude, das ist FaithOne, wenn man sie jetzt erlebt.

Vor ein paar Wochen war es dann soweit: das vordere Beinchen wurde amputiert. Die kleine Maus hatte Pech, denn die Wunde entzündete sich nach der Amputation und wollte nicht richtig schließen. Aus den 10 Tagen, in denen die Naht normalerweise ausgeheilt ist, wurden mehrere Wochen. In dieser Zeit musste FaithOne mehrmals wöchentlich zu unserer Haustierärztin, die den Verband wechselte. Ein Antibiogramm wurde erstellt und es bewahrheiteten sich unsere Befürchtungen. Ein multiresistenter Keim hatte sich eingenistet. Dank der tollen Pflege unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterin Maren, schloss sich die Wunde. Das Schlimmste für FaithOne war danach, dass sie sich auf ihrer Pflegestelle so wenig wie möglich bewegen sollte, um die Heilung nicht zu gefährden. Die aktive, wilde Hummel hat die verordnete Ruhe nur schwer ertragen und aus Frust und Langeweile alles geschreddert, was ihr vor die Nase kam.

Auch als Dreibeinchen ist FaithOne alles andere als eine Couch Potato, obwohl die Couch als Aussichtsplattform der liebste Platz für die „Chefin“ ihrer Hundegruppe ist.
Sobald ihre Muskeln wieder aufgebaut sind, wird sie Spaziergänge mit vielen Eindrücken lieben. Sie kennt die Leine und ihr Pflegefrauchen berichtet stolz, dass FaithOne schnell gelernt hat, was Sitz, Platz und Bleib bedeutet. Auf alle Fälle möchte die intelligente, junge Hündin geistig ausgelastet werden, damit sie nicht vor Langeweile auf dumme Gedanken kommt.

Sie hätten Freude daran, zusammen mit FaithOne ein abwechslungsreiches, aktives Leben zu führen? Was FaithOne nicht braucht, ist Mitleid. Sie möchte einfach ein geliebtes, vollwertiges Familienmitglied sein und gemeinsam mit Ihren Menschen alles lernen, was das Leben schön und interessant macht.

Aktuelelr Stand: November 2020
Das Häufchen Elend durfte nach Deutschland reisen und kam in die liebevolle, fürsorgliche Obhut auf dem Zorro-Hof. Nach kurzer Zeit tobte sie, auch wenn sie ihr gebrochenes Bein nicht belasten konnte, ausgelassen durch ihre Hundegruppe und genoss Streicheleinheiten, wenn sie nach gründlicher Überprüfung Menschen für vertrauenswürdig hielt.

Aktueller Stand: August 2020
Wozu skrupellose Bestien gegenüber Schwächeren fähig sind, weckt in fühlenden Menschen einfach nur Hass und Wut! Trotz unvorstellbarer, brutaler, lebensbedrohlicher Quälerei und entsetzlicher Schmerzen, hat FaithOne die körperlichen Folgen tapfer ertragen, ihr körperliches und seelisches Trauma überwunden und irgendwann wieder Hoffnung auf eine bessere Zukunft gehabt.
Ihr damaliger Besitzer hatte die damals kaum dem Welpenalter entwachsene, zerbrechliche, zarte Junghündin wegen Ungehorsams bestrafen wollen, sie hinter seinem Auto angebunden und mindestens einen Kilometer über die Strafe geschleift. Allein die Vorstellung ist unerträglich, die Wunden an dem geschundenen, schmächtigen Körper waren verheerend.
Ein Arzt in Griechenland hat ein Wunder an FaithOne vollbracht, ihr Leben gerettet und ihre Wunden versorgt. Die Narben zeugen von dem Martyrium der bedauernswerten Kleinen.
Ihr rechtes Vorderbein war mehrfach gebrochen und nicht zu reparieren. Lange brauchte FaithOne, um mit der liebevollen, geduldigen Hilfe eines Tierschützers ihre körperlichen und seelischen Qualen und ihre Angst vor Menschen zu überwinden.
Das Monster in Menschengestalt, das ihr das angetan hat, erwartet ein Prozess wegen Tierquälerei.

Falls sie mehr über FaithOne erfahren möchten
http://www.zorro-dogsavior.de/index.php/portfolio-item/FaithOne/
Kontakt:
Zorro Team - Marina Mantopoulos
FON 0173 3835260 oder info@zorro-dogsavior.de
Hier geht es zur Bewerbung:
http://www.zorro-dogsavior.de/index.php/zorro-dogsavior/antraege/

Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven VK, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet und einem EU PASS versehen. 
Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt. Leider können bei Welpen die Endgröße, das Endgewicht und die Rasse nicht mit 100%iger Sicherheit angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Größe: 55 cm Gewicht: 22 kg FaithOne ist selbstbewusst, lebhaft, menschenbezogen/anfangs bei Fremden jedoch zurückhaltend, verträglich mit Artgenossen. Handicap: Rechrtes Vorderbein musste amputiert werden, LM positiv.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Zorro Dogsavior e.V.

Anschrift 31855 Aerzen
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. MARINA MANTOPOULOS Telefon +49 (0)173 3835260

Homepage http://www.zorro-dogsavior.de/

 
Seitenaufrufe: 902