shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HARRIET sucht ein Zuhause

ID-Nummer354701

Tierheim NameTierhilfe Korfu e.V.

RufnameHARRIET

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 11 Monate

Farbebraun-weiß

im Tierheim seit06.03.2021

letzte Aktualisierung06.03.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Update aus de Pflegestelle Oktober 2021:
Heidi ist sehr schmusig und liebesbedürftig, anhänglich, lieb und sozial - aber all das zu Hunden. Sie hat diese Eigenschaften zum Menschen (noch) nicht. Daran sollte man arbeiten, also Zeit, Liebe und Geduld mitbringen. Ihr Wesen ist sehr angenehm solange ein anderer Hund anwesend ist. Ohne Artgenossen wird sie nervös und angespannt. Deswegen würde sich Heidi gerne ein Zuhause wünschen bei Menschen mit schon einem Hund, der respektvoll ist und nicht zu aufdringlich, da Heidi schon eine zartes "Persönchen" ist. Einer, der gerne mit ihr im Garten um die Wette rennt und nicht allzu grob spielt. Auch sollte es in ihrem "neuen" Zuhause etwas ruhiger zugehen. Heidi würde niemals schnappen. Sie lässt alles geduldig über sich ergehen und ist wirklich sehr lieb. An der Leine läuft sie ganz passabel solange sie kurz ist, an der Schleppleine zieht sie stark aber wir arbeiten dran :-) An Ableinen draußen ist aber noch nicht zu denken. Da muss der Abruf und das Schleppleinentraining noch täglich geübt werden. Jogger, Radfahrer, Autos, Hunde, Menschenmengen etc. machen ihr beim Spaziergang keine Angst, da ist sie völlig stressfrei.
Eine Hundeschule zu besuchen wäre sicherlich eine gute Idee und auch in Agility könnte ich mir Heidi gut vorstellen, da sie sehr schnell und wendig ist. Aber auch Maintrailing wäre toll für Heidi. Sie hat viel Energie, aber das ist nicht außergewöhnlich bei so einem jungen Hund. Im Haus ist sie sehr ruhig und brav.

Wenn man für Heidi Schulnoten verteilen müsste würde ihr Zeugnis jetzt aktuell für die 1. Klasse Grundschule so ausfallen:
Rüden: 1
Hündinnen: 1
Katzen: 1
Stubenrein: 1
Alleine bleiben: 2
Leinenführig: 3
Fremde: 5
Vertraute: 2
Verkehr: 1
Autofahrt: 1
Freilauf: 6
Abruf ins Haus: 1

Natürlich werden sich die schlechteren Noten mit Übung verbessern, denn nur Übung macht den Meister wie man so schön sagt :-)

Update aus der Pflegestelle September 2021: Heidi darf mittlerweile im Garten ganz frei laufen da der Abruf ins Haus 100% klappt :-) Auch im Haus ist sie nun völlig entspannt, sitzt neben einem und frisst mit den anderen Hunden auch schon in der Gruppe trotz meiner Anwesenheit in der Küche. Heidi liebt andere Hunde über alles und sollte deshalb nicht als Einzelhund gehalten werden oder täglich Kontakt bekommen zu netten Artgenossen. Sie ist altersgerecht noch sehr verspielt und fordert andere Hunde immer zum Spielen auf. Heidi ist bei allen Hunden sehr beliebt - auch bei denen, die nicht so gut mit anderen Hunden auskommen - was für Heidi`s hervorragenden Charakter spricht :-)

Update aus der Pflegestelle Ende Juli 2021: Heidi hat sich toll ins Rudel intergriert und zeigt sich super sozial. Auch dem Menschen vertraut sie langsam und kommt schon direkt zur Hand - auch ohne Leckerlie. Sie kann dabei sogar schon Freude empfinden und wedelt mit dem Schwanz. Heidi wird, sobald sie ihre Angst noch mehr überwunden hat, voraussichtlich ein ganz normaler Junghund werden, der verspielt ist und jede Menge Flausen im Kopf hat :-)

Update aus der Pflegestelle Juli 2021:
Mittlerweile geht Heidi sehr gerne spazieren. Ausserhalb schnüffelt sie auch schon und kann sich sogar beim Gassi gehen entspannen. Auch unsere Dorfrunden macht sie toll, bleibt schon schön auf dem Gehsteig, lässt sich gut an Kanaldeckeln vorbei lenken und kommt dabei sogar auf meine Seite (s. Video). Vorbeifahrende Autos bringen sie überhaupt nicht mehr aus der Ruhe und auch laut sprechende Fahrradfahrer machen ihr nichts aus. Bei den Dorfrunden schaut sie sogar schon neugierig in die Einfahrten der Nachbarn sowie plötzlich runtergelassene Rolläden versetzen sie nicht mehr in Panik. Es zeichnet sich ab, dass Heidi nicht unbedingt einen Garten braucht, da sie keine Probleme hat beim Gassigang ihre Geschäfte zu erledigen und sich draußen entspannter derzeit zeigt als im Garten.
Momentan hat sie eine Größe von 45cm und ich denke, dass sie nicht größer werden wird als ca. 50cm. Somit eine handliche Größe :-) Als meine Töchter zu Besuch waren hatte Heidi so wenig Angst, dass sie bei Beiden ein Leckerchen aus der Hand angenommen hat und mit Gassi ging.
Heidi ist noch so jung und kann alles noch lernen was sie können muss und es wäre schön für so einen jungen Hund, wenn sie das mit ihrer eigenen Familie zusammen tun dürfte. Derzeit braucht Heidi noch Menschen mit Hundeerfahrung, was sich aber je nach Trainingsstand noch ändern kann :-)

Update aus der Pflegestelle Juni 2021:
Hariett ist gut auf ihrer Pflegestelle angekommen und wird nun Heidi genannt :-) Sie ist eine noch sehr ängstliche Hündin, die aber außergewöhnlich lieb ist. Heidi kennt einfach noch nichts und das macht ihr eben Angst. Mit Beschäftigung und Training lässt sich das bei ihr aber gut in den Griff bekommen. Nach so kurzer Zeit (1 Woche) hat sie die Leine kennengelernt und läuft sogar mit Doppelsicherung schon sehr passabel damit :-)
Heidi ist stubenrein und kann ihrem Alter entsprechend auch schon alleine bleiben. Sie schläft die Nacht bis zu 8 Stunden durch und ist ein sehr ruhiger Hund im Haus. Natürlich muss Heidi noch viel bzw fast alles lernen was ein Hund so können sollte, um ein reibungsloses Familienleben zu meistern - aber ist es nicht auch schön mit seinem Hund solche Fortschritte zu erleben!?! Ich finde JA und deswegen dürfen sich gerne hundeerfahrene Menschen für Heidi bewerben, die Lust, Zeit und Liebe zu geben haben um solch einem "Rohdiamant" die Welt zu erklären.
Bis dahin wird Heidi in ihrer Pflegestelle fest trainieren und jeden Tag ein bißchen mehr dazulernen und an Selbstvertrauen gewinnen. Momentan ist es für Heidi noch wichtig, dass ein Garten zur Verfügung steht und ein Artgenosse, an dem sie sich in der Eingewöhnungsphase orientieren kann.
Heidi ist absolut sozialverträglich mit Hunden und auch Katzen und ein wirklich sehr, sehr lieber Hund, die es so sehr verdient hat in einem eigenen Zuhause aufzuwachsen bei Menschen, die mit ihrer (noch) Unsicherheit umgehen können. Sobald sie mehr Selbstvertrauen gewonnen hat darf sie den Garten verlassen und ihren ersten Spaziergang wagen. Wir werden bei Fortschritten wieder berichten :-)

Februar 2021: Harriet & Haley streunten zusammen mit ihrer Mama und weiteren Geschwisterchen bei der Müllentsorgung rum. Zuerst konnten nur ihre Geschwister Elvis und Elly eingefangen werden, alle anderen waren zu scheu und es ist nicht gelungen. Doch nun haben auch noch Harriet und Haley den Weg ins sichere Tierheim gefunden.
Wir suchen sehr einfühlsame, geduldige Interessenten für die beiden Hundekinder!

Alle unsere Hunde sind erstgeimpft, gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis.

https://youtu.be/OrYMRXVVeC4

https://youtu.be/Jh_SVwBWp9Q

https://youtu.be/c9X-GTPCVmE

https://youtu.be/7wR9psYK7iU

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Bemerkung: Angstnase
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierhilfe Korfu e.V.

Anschrift 86757 Wallerstein
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)2102 41794

Homepage http://www.tierhilfe-korfu.de/

 
Seitenaufrufe: 829