shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

YASMIN Sie ist eine durch und durch fröhlich-freche, neugierige und lebhafte, aber nicht überdrehte Kuschelmaus!

ID-Nummer354248

Tierheim NameSalva Hundehilfe e.V.

RufnameYASMIN

RassePodenco

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 10 Monate

Farbebraun-weiß

im Tierheim seit03.03.2021

letzte Aktualisierung03.03.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Yasmin

Geschlecht: weiblich

Rasse: Podenco

Geb.: 06/2020

Größe: ca. 40 cm

Kastriert: ja

Hunde: ja

Katzen: nein

Kinder: ja

Handicap: nein

MMT: negativ

Aktueller Aufenthaltsort: 69250 Schönau

Yasmin hat sich bei ihrer Pflegefamilie gut eingelebt. Sie war von Anfang an eine äußerst fröhliche,

offene junge Hundedame, die mit ihren 9 Monaten natürlich viele Flausen im Kopf hat und noch

mitten in der Pubertät steckt, wobei sie noch einiges aus dem Welpenalter nachholen muss (Dinge

wie Schuhe annagen zum Beispiel).

Yasmin wurde als kleiner Welpe ausgesetzt auf einem Feld gefunden und kannte bis zu ihrer

Vermittlung an die Pflegestelle nicht viel mehr als ihren Kennel und ihre Pfleger. Treppen, Geräusche von Haushaltsgeräten, etc. waren ihr fremd. Staubsauger, Föhn und Co. fand sie beim ersten Mal zwar etwas gruselig, aber die Neugier hat da stets gesiegt und es hat nur wenige Minuten gedauert, bis sie festgestellt hat, dass man dabei eigentlich ganz cool bleiben kann.

Sie ist eine durch und durch fröhlich-freche, neugierige und lebhafte, aber nicht überdrehte Kuschelmaus.

Inzwischen hört sie auf ihren Namen und macht auf Kommando Sitz (zumindest, wenn es dafür ein

Leckerchen gibt ;-)) Treppen jeder Art (auch offene) läuft sie problemlos. Beim Autofahren liegt oder sitzt sie ganz ruhig in ihrer Box und kann dort auch eine ganze Weile ohne Jaulen warten. Auch mit dem Ersthund kann Yasmin schon eine Stunde alleine bleiben, ohne dass es zu einem Jaulkonzert kommt. Länger wurde es bisher noch nicht ausprobiert, aber man kann wohl davon ausgehen, dass sie mit dem alleine bleiben zusammen mit einem anderen Hund keine Probleme haben wird.

Da Yasmin noch nie schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, geht sie auf alle Menschen, ob Männchen, Weibchen oder Kind, freudig und offen zu und möchte beim Gassigehen Jeden ausgiebig begrüßen. Dass sie das nur dann darf, wenn ihr Gegenüber das auch möchte, kann sie noch nicht so richtig glauben. Und dass man an Menschen nicht hochspringen darf, muss sie auch noch lernen, wobei sie da nicht allzu stürmisch, sondern eher neugierig ist.

Ebenso freut sie sich über alle anderen Hunde und ist bestens sozialisiert. Auch hier kann sie es nicht so recht glauben, dass es Hunde gibt, die sie nicht begrüßen darf.

Ressourcen verteidigt sie nur in Ausnahmefällen, und das auch nur gegenüber dem Ersthund und in Maßen. Menschen, egal ob groß oder klein, dürfen ihr jederzeit alles wegnehmen.

Übrigens: Kinder findet sie gaaaanz toll! Mit der 8-jährigen Tochter der Pflegefamilie war Yasmin von Anfang an ganz dicke. Yasmin ist also ein absolut problemloser Familienhund.

Yasmin hat rassebedingt einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb, durch den sie außerhalb der Wohnung leider so sehr abgelenkt ist, dass sie oft keine Zeit hat, sich dabei richtig zu entleeren. Es ist einfach alles noch zu spannend. Zurück in der Wohnung kann sie sich dann soweit entspannen, dass sie oft erst dann ihr Geschäft macht, wozu sie sich mittlerweile ihre festen Stellen auserkoren hat. An diesem Problem soll demnächst noch mit einem Hundetrainer gearbeitet werden.

In einen Haushalt mit Katzen sollte sie wohl besser nicht vermittelt werden.

Der ideale Platz für Yasmin wäre ein Haushalt mit einem anderen verspielten Hund, mit Kindern,

ohne Katzen, mit großem ausbruchssicheren Garten und Vorerfahrung bezüglich starkem Jagdtrieb, bzw. die Bereitschaft, dafür Verständnis aufzubringen und (evtl. mit Hundetrainer) daran zu arbeiten, diesen in geordnete Bahnen zu lenken. Regelmäßig Freilauf auf einer eingezäunten Hundewiese wäre auch eine prima Sache, wenn kein ausreichend großer, ausbruchsicherer Garten vorhanden ist, um dem Bewegungsdrang eines Podencos gerecht zu werden.

Wenn Sie aktiv sind und gerne mit ihrem Hund zusammen trainieren wollen sind Sie genau Jasmins Menschen. Sie kann auf ihrer Pflegestelle kennengelernt werden und wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Melden Sie sich gerne bei ihrer Vermittlerin.

Kontakt: Andrea Funk

0173 – 5174297

andrea.funk@salva-hundehilfe.de

www.salva-hundehilfe.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Salva Hundehilfe e.V.

Anschrift 69250 Schönau
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.salva-hundehilfe.de/

 
Seitenaufrufe: 950