shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HEMI – wann beginnt mein Leben? PS 42477 Radevormwald

ID-Nummer353201

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameHEMI

RasseDeutscher Schäferhund-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 1 Monat

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit23.02.2021

letzte Aktualisierung23.02.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Katzen

Steckbrief: Hemi

Geburtsdatum: 08.03.2019
Geschlecht: weiblich
Rasse: Schäferhund-Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 60 cm, ca. 25 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise

sucht:
- eigene Familie: ja
- Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
- Paten: ja

verträglich mit:
- Rüden: ja
- Hündinnen:
- Katzen: ja
- Kindern: ja (ab standfestem Alter)

Vermittlung:
- an Hundeerfahrene und Hundeanfänger
- in ländliche Lage
- mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück
- gerne zu vorhandenem Ersthund (keine Bedingung)

Aufenthaltsort: 42477 Radevormwald

Update 06.04.21 – viel Neues von Hemi

Hemi ist nun seit fast 2 Wochen auf ihrer Pflegestelle und entwickelt sich sehr gut und auch schnell: Sie musste zunächst die Trennung von ihrer Schwester Heidi verkraften und dann die 2 Rüden und 4 Katzen des Hauses kennenlernen – eine Menge Stoff! Sie folgt ihren Pflegeeltern von der ersten Minute an auf Schritt und Tritt. Am 2.Tag war sie bereits mit den Rüden auf Du und spielte vergnügt im Hunde-Sandkasten. Hemi war sofort stubenrein, ist sehr anhänglich und mag Männer – was nicht selbstverständlich ist für Hunde aus einem Canile. Sie geht schon recht ordentlich an der Leine und sucht dabei alle paar Minuten Blickkontakt zu ihren Menschen. Dabei hebt sie ihren Kopf wie bei einem Obedience-Lauf, was niemand von ihr verlangt oder ihr gezeigt hat – Will to please.

Heute hat sie dann ganz friedlich mit einer der Katzen in der Kudde geschlafen, und zwar ganz entspannt. Sie läuft durch alle Katzen hindurch, wenn die im Weg sitzen.
Hemi hat viel Potenzial, ihre Bindungsbereitschaft ist enorm. Die Hübsche ist durch und durch Schäferhund, möchte alles richtigmachen, fragt mit Blickkontakt wieder und wieder ab. Hemi meistert alle neuen Herausforderungen mit Bravour!

Hemi ist bewegungsfreudig und möchte auch etwas tun, vor allem mit ihrem klugen Kopf. Mantrailing oder Fährtensuche wären bestimmt toll für sie. Wir können uns auch gut vorstellen, dass sie ihre Menschen beim Joggen oder später (nach solide aufgebautem Muskelaufbau- wir erinnern uns: sie hat 2 Jahre auf 5 m² leben müssen) am Rad begleitet. Reine Spaziergänge wären ihr auf Dauer vermutlich zu langweilig.
Autos, Motorräder, Radfahrer, Landmaschinen oder laute Haushaltsgeräusche bringen Hemi nicht aus der Fassung. Auf andere Hunde und Menschen reagiert sie auf Spaziergängen kaum. Sie bleibt stehen, schaut, prüft und geht dann weiter. Das ist natürlich aktuell eine Momentaufnahme.
Ihre Pflegestelle schwärmt, dass Hemi ein Schäferhund wie aus dem Bilderbuch ist und einfach nur liebenswert.
--------------------------------------------------------------------------------------------------

HEMI – wann beginnt mein Leben?

Hemi hat mit Sicherheit Langeweile! In Ihrem jetzigen Leben passiert nichts – wirklich nichts! Die einzige Abwechslung in 24 Stunden ist das Füttern und Säubern des Gefängnisses, in welchem sie leben muss. Dort hat sie keine Zukunft. Ein Tag ist wie der andere. Es gibt keine Möglichkeit mal über eine Wiese zu rennen, sich im Gras zu wälzen oder nach Herzenslust buddeln zu können. Mit ihrer Schwester Heidi und ihrem Bruder Hans sitzt sie im Tierheim auf Sardinien. Sie verbringt dort die wertvollste Zeit ihres Lebens - ihre Kinder- und Jugendzeit - hinter Gittern! Alle drei sind sie unverschuldet dort gelandet. Sie wurden geboren, um eingesperrt zu werden. Sie haben nur dann eine Zukunft, wenn es gelingt sie „sichtbar“ zu machen, wenn Menschen am Bild oder am Text hängenbleiben, wenn sie von Menschen wahrgenommen werden und deren Herz berührt haben. Noch sind sie voller Hoffnung und ahnen nicht, dass dieser Zwinger auch zur „Lebendfalle“ werden kann.

Sie sind jetzt Roh-Diamanten und bereit zu lernen. Gerade diese überaus intelligenten Schäferhund-Mischlinge brauchen jetzt die richtige Unterstützung. Sie wollen rassetypisch so gerne alles richtig machen, sind oftmals richtige Streber! Es ist so traurig, wenn diese Talente ungenutzt bleiben. Stellen Sie sich vor, Hemi könnte ein Therapiebegleithund werden oder im Team einer Rettungshundestaffel sein. Es gibt so großartige Aufgaben, die Sie gemeinsam mit Hemi ausüben könnten ….

Natürlich werden Hemi, Hans und Heidi auch noch viele „Flausen“ im Kopf haben …auch das gehört zum „erwachsen werden“ dazu. Liebevolle Konsequenz sind hier die zwei Zauberworte.
Eine gute Hundeschule kann Sie begleiten. Vertrauen sollte hier die Basis sein und nicht bedingungsloses Gehorchen mit Unterwerfungsmaßnahmen.

Wir haben weitere Informationen zu Rasse- und Haltungsbedingungen an dieser Stelle zusammengefasst.
Hier erhalten Sie mehr Informationen zu dieser Rasse:
https://www.saving-dogs.com/hundevermittlung/sch%C3%A4ferhunde-auf-sardinien/

Wenn Sie sich vorstellen können, mit Hemi die Langeweile gemeinsam zu besiegen, freue ich mich auf ein Gespräch!


Ansprechpartner:
Claudia Hölling
Fon: 02864 / 88 53 69
Fax: 02864 / 67 86
Mobil: 0174 / 19 03 713
eMail: c.hoelling@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 42477 Radevormwald
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)177 7003377

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 562