shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

GIBA , Gaia und Gemma – 3 Schwestern in der Lebendfalle

ID-Nummer352289

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameGIBA

RasseMaremmano-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 6 Jahre , 3 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit16.02.2021

letzte Aktualisierung16.02.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Steckbrief: Giba

Geburtsdatum: 01.01.2015
Geschlecht: weiblich
Rasse: Maremmano-Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 60 cm, ca. 30 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise

sucht:
- eigene Familie: ja
- Pflegestelle: ja
- Paten: ja

verträglich mit:
- Rüden: ja
- Hündinnen: ja
- Katzen: unbekannt
- Kindern: ja (ab 8 Jahren)

Vermittlung:
- nur an Hundeerfahrene
- in ländliche Lage mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück
- gerne zu vorhandenem Ersthund (keine Bedingung)

Aufenthaltsort: Sardinien


GIBA, Gaia und Gemma – 3 Schwestern in der Lebendfalle

Diese bildschönen Schwestern sind Maremmano-Mischlinge und sitzen zusammen mit einem Rüden (auch bei uns in der Vermittlung = Larry) im Canile fest. 6 Jahre sind die Mädchen alt und vergeuden gerade ihr Leben hinter Gittern, denn ohne unsere Hilfe werden sie diese Lebendfalle nicht verlassen können. Obwohl alle den gleichen tristen Alltag durchleben – 365 Tage im Jahr das große Nichts – hat das bei jeder Schwester zu einer unterschiedlichen Verhaltensweise und Entwicklung geführt:

Wie man im Video gut erkennen kann,
• ist Gaia sehr zurückhaltend bis ängstlich
• zeigt Gemma die für Herdenschutzhunde normale, typische Zurückhaltung
• ist Giba ist ausgesprochen zutraulich

Was sie jedoch gemeinsam haben ist, dass keine der Hündinnen ihren rassebedingten Charakter ausleben kann. Herdenschutzhunde oder deren Mischlinge würden normalerweise eine Schafherde oder auch gerne ein Grundstück bewachen. Sie sind territorial veranlagt und brauchen eine Aufgabe, die ihrem Naturell entspricht. Gleichzeitig ist aber auch die Geborgenheit und Nähe zu ihren Menschen essentiell. Nur so können diese urtümlichen Hunde ausgeglichen und glücklich sein.

Die dem Canile geschuldeten unterschiedlichen Verhaltensweisen werden sich in einem für Herdenschutzhunde geeigneten Zuhause noch verändern. Die derzeit ängstliche Gaia wird mit Geduld, Einfühlungsvermögen und einer freundlich-souveränen Führung auch selbstsicher und zutraulich werden und ihre Vergangenheit hinter sich lassen.
Im Moment ergeben sich jedoch durch die unterschiedlichen Charaktere der Schwestern auch verschiedene Anforderungen an ihr künftiges Zuhause.
Gaia zum Beispiel wäre mit kleinen Kindern überfordert und braucht einen ruhigen Haushalt mit einigen Routinen. Ein souveräner Ersthund wäre für die Maus wunderbar, denn so ein vierbeiniger Sozialarbeiter kann ihr die Welt an den Stellen erklären, wo wir Menschen das nicht in hündischer Sprache hinbekommen.
Gemma und Giba können wir uns durchaus mit Kindern und in einer lebhafteren Familie vorstellen.

Wir suchen für die 3 Schönen nun jeweils eine Familie, der bewusst ist, dass ein Hund, der in seinem bisherigen Leben nichts kennenlernen durfte, möglicherweise mehr Zeit in Anspruch nimmt als ein unbedarfter Welpe. Sie sollten sich daher nicht vor ein paar etwaig stressigen Wochen scheuen, die vielleicht manche Überraschung mit sich bringen. Auf jedes der Mädchen wird eine Unmenge von Eindrücken einprasseln. Daher ist es gut möglich, dass sie zunächst reizüberflutet und unsicher reagieren. Sie brauchen Zeit, um sich anzupassen und um zu verstehen, was ihnen bislang gänzlich unbekannt war.
Ihr Job ist es, für sie da zu sein, zu loben und zu ermutigen. Seien Sie klar und freundlich, lassen Sie sich durch kleine Rückschritte nicht aus dem Takt bringen. In der Regel platzt nach ein paar Wochen der Knoten und die innige Zeit des Vertrauens- und Bindungsaufbaus beginnt.

Obwohl Gaia, Gemma und Giba keine Welpen mehr sind, wünschen wir uns für die Süßen in der ersten Zeit eine liebevolle Rundumbetreuung. Auch dass sie in der Nähe ihrer „Herde“ schlafen können. Das wäre hier die Familie, die ja die Herde ersetzt. Bitte kein Hundekorb separiert in Küche oder Flur.
Sollten Sie aufgrund der aktuellen Situation im Home Office arbeiten, bedenken Sie bitte, dass ein Tierschutzhund auch nach dieser Zeit artgerecht betreut und beschäftig werden muss. Ob sich die Hündinnen in Ihrem Büro wohlfühlen, können wir nicht sagen. Es sind Herdenschutzhunde. Einige finden es toll, dabei zu sein. Andere sind maximal gestresst, wenn der Kollege durchs Büro flitzt, weil sie territorial veranlagt sind. Dies sollten Sie vor Ihrem Adoptionswunsch ins Kalkül ziehen.

Unsere Haltungsbedingungen für Herdenschutzhunde und deren Mischlinge sind rassetypisch ausgerichtet, damit die erwachsenen Herdenschutzhunde ihren Charakter durchaus ausleben können.

Wenn Sie sich für eine der drei Schwestern interessieren, beachten Sie bitte unsere nachfolgenden Vermittlungsvoraussetzungen:

- Bitte keine Etagenwohnung - auch nicht im Erdgeschoß, eines Mehrfamilienhauses!
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund eingehen zu können.
- Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund klar, eindeutig, aber auch liebevoll konsequent sind.
- Sie sollten keinen Kadavergehorsam erwarten, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.
- Ein möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch (1,50m - 1,60m - Bitte NICHT niedriger !!!) eingezäunt.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme, sofern Sie die vorgenannten Vermittlungsvoraussetzungen erfüllen. Gerne berate ich Sie auch zu der Rasse. Ich selbst habe seit 30 Jahren Herdenschutzhunde in meiner Familie!

Die drei Schwestern sind in diesem Forum einzeln eingestellt, sofern noch nicht vermittelt.

Bitte beachten Sie unsere unten stehenden Haltungsbedingungen.


Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
eMail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com



Wichtige Zusatzinformationen:

1. Weitere allgemeine Angaben:

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.
In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

2. Maremmanos / Herdenschutzhunde:

Informationen zum Maremmano / Herdenschutzhund haben wir für Sie zusammengefasst auf der Homepage unter dem Link

https://www.saving-dogs.com/hundevermittlung/herdenschutzhunde/der-maremmano-portrait/

Unter dem Link

https://www.saving-dogs.com/hundevermittlung/herdenschutzhunde/auszeichnet/

finden Sie unsere unbedingt zu beachtenden Vermittlungs- und Haltungsbedingungen für den Maremmano/Herdenschutzhund und auch deren Mischlinge.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift Cronenfelder Str. 9
42349 Wuppertal
Deutschland

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 470