shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MALINA Sahneschnittchen mit Kuschelpotential

ID-Nummer351863

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameMALINA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 4 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit13.02.2021

letzte Aktualisierung13.02.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe klein

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Malina ist eine von acht Hunden, bei denen das Schicksal traurigerweise zugeschlagen hat. Sie lebte bei einer tierlieben Dame, die sich in Lu Mocu einen kleinen Traum erfüllt hat. Die Dame, die ursprünglich aus Deutschland stammte und in den 80er Jahren nach Sardinien ausgewandert ist, lebte dort gemeinsam mit ihren zahlreichen Tieren auf einem kleinen idyllischen Hof. Irgendwann ging es ihr gesundheitlich immer schlechter, bis sie letztlich verstarb.

Wir durften einen Teil der Tiere in unsere Obhut nehmen und als wir die Hunde das erste Mal besuchten, fanden wir völlig verwahrloste Wesen vor. Alle waren ausgehungert, voller Flöhe und mit krustigen und blutigen Stellen bestückt. Die arme Malina hatte sich bei unseren Besuchen und der später folgenden Rettungsaktion in die Scheune zurückgezogen, sie war völlig verängstigt und wirkte unendlich traurig. Malina wurde aufgepäppelt, medizinisch versorgt und durfte, nachdem sie sich gut erholt hatte, im März auf ihre Pflegestelle reisen, die Folgendes über das sensible Hundemädchen berichtet:

„Malina ist ein kleiner Schatz, der noch gefunden und erobert werden will. Nach knapp drei Wochen in unserer Familie ist Malina immer noch sehr schüchtern und zurückhaltend. Wenn wir sie lassen würden, wäre ihr Lieblingsplatz ganz hinten unter dem Sofa. Sie versteckt sich oder, wenn es nicht anders geht, zumindest ihr kleines hübsches Gesicht in Nischen, Ecken, unter Tisch, Bank oder Decke, ganz nach dem Motto: Wenn ich euch nicht sehe, seht ihr mich auch nicht! Dabei hat sie das gar nicht nötig! Sie ist so zart, liebevoll, zurückhaltend, man muss sie einfach liebhaben!

Suchen wir Malinas Nähe, kann sie es genießen, gestreichelt und liebkost zu werden. Auf dem Schoß oder zwischen uns auf dem Sofa liegend, sind Momente, die sie sehr mag. Sicherheit kann ihr aber tatsächlich ein souveräner Ersthund mehr geben, als wir es vermögen. Das sieht man hauptsächlich, wenn wir draußen sind. Malina fängt jetzt langsam an, den Garten nicht mehr als bedrohlich zu empfinden, vorausgesetzt, auch die beiden anderen Hunde sind in ihrer Nähe. Wenn alles erledigt ist, flitzt sie schnell wieder ins Haus. Dort fühlt sie sich momentan noch sicherer als draußen. Spaziergänge mit dem ganzen Rudel sind jedoch prima, dann wird das Schwänzchen schon mal hoch getragen und wackelt fröhlich, immer schauend, ob noch alle da sind.

Die Treppe flitzt sie hoch und runter, das ist kein Problem für Malina. Wenn die Süße in ihrem Körbchen oder der Sofaecke liegt, stellt Staubsaugen trotz ihrer Geräuschempfindlichkeit kein Problem dar. Autofahren in der Box, was bei drei Hunden leider nicht anders möglich ist, ist noch mit sehr viel Stress verbunden. Andere Hunde werden weder angebellt noch angeknurrt, auch Katzen, die uns auf Spaziergängen begegnen, interessieren Malina nicht. Unsere Hühner sind ebenso uninteressant.

Devot und unterwürfig, leider oft noch in geduckter Haltung und rückwärtsgehend, werden neue Situationen angegangen. Die Nächte sind ruhig und unproblematisch. Die Mischlingsdame schläft im Schlafzimmer bei uns im eigenen Körbchen entspannt bis zum Morgen, an dem sie uns immer öfter schwanzwedelnd begrüßt. Stubenrein ist die kleine Maus noch nicht ganz. Beim Fressen braucht Malina viel Ruhe. Geräusche und hastige Bewegungen lassen sie innehalten und der Napf wird dann nicht weiter beachtet. Dabei muss die zarte Maus unbedingt noch etwas kräftiger werden! Leckerlies werden immer häufiger vorsichtig aus der Hand genommen.

Ihre wunderbaren treuen Augen, die viel zu großen Ohren und das samtweiche helle Fell geben Malina einen Charme, den sie noch nicht auszuspielen weiß. Malina hat das Potenzial, zu einem fröhlichen aufgeweckten Familienhund zu werden. Einen Hundefreund an ihrer Seite, ein warmes Plätzchen, viel Zeit und liebevolle Streicheleinheiten sind die besten Voraussetzungen zum Glücklichsein.“

Wenn Sie der kleinen Zuckerschnute ein schönes und liebevolles Zuhause schenken möchten, melden Sie sich gerne bei mir.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Malina auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.


Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Beate Roeder
(02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4
beate.roeder@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Malina
Geboren: ca. 28.11.2018
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 25 cm
Gewicht: ca. 4 kg
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: weiß
Mittelmeercheck: Ergebnisse folgen
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: ja
Hundeverträglich: ja
Kinder: nein
Handicap: nein
Aufenthalt: 32584 Löhne

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: gerne
Zweithund: ja
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: unbekannt

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift 32584 Löhne
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Beate Roeder Telefon +49 (0)172 92 37 39 4

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 1541