shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PITU freundlich, kontaktfreudig und liebt Mensch wie Hund

ID-Nummer351330

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnamePITU

RasseGalgo Español

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 6 Jahre , 8 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit04.02.2021

letzte Aktualisierung08.02.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

NAME: Pitu
RASSE: Galgo Español
GESCHLECHT: weiblich, kastriert
ALTER: 22.11.2014
GRÖßE: ca. 59 cm
MITTELMEERKRANKHEITEN: Leishmaniose positiv – wird behandelt
AUFENTHALTSORT: Refugio Huella de Jaén, Spanien

Pitu – eine selbstbewusste Frohnatur sucht Ihre Menschen. Sie ist eine sehr gesellige Windhund-Dame, die für ihr Alter noch reichlich spanischen Pfeffer im Hintern hat – Flitzen ist für sie das Größte.
Pitu ist zu jedem ausnahmslos freundlich, sie ist sehr kontaktfreudig, liebt Menschen und das Rennen mit ihren Fellfreunden! Schüchtern ist sie nicht, im Gegenteil: Pitu ist ein selbstbewusstes Galgomädchen.

Mit Ihrem ausgeglichenen Wesen & Ihrer tollen Persönlichkeit ist Pitu die perfekte Galga – fehlt nur noch die Familie, der sie ihre treue und bedingungslose Liebe zeigen darf. Und seien Sie sich sicher: Hat man das Vertrauen eines Galgos erst gewonnen, hat man einen treuen Freund für’s Leben.

Leider gibt es da noch eine kleine Sache die es zu erwähnen gilt:
Bei Pitu wurde Leishmaniose festgestelllt.
Pitu ist symptomfrei und sie wird aktuell behandelt. Der Titer ist beim minimum – aktuell gehen wir davon aus, dass es nur eine Berührung mit dem Erreger gab. Dies wird die nächste Blutuntersuchung zeigen. So oder so kann Pitu ein normales Hundeleben führen. Die Kosten der Medikamente sind gering.

Pitu’s Vergangenheit zeigt welchen Stellenwert Galgos in Spanien haben. Der Galgo Español wird wie weltweit kaum eine andere Hunderasse durch Menschen ausgebeutet. Zur Jagd geboren, werden sie ausgemustert sobald sie nicht mehr „funktionieren“. Pitu wurde zusammen mit weiteren Galgos von seinem Besitzer, einem Jäger mit der Aussage abgegeben seine Galgos würden nicht zur Jagd taugen, er würde sie andernfalls zu töten, wenn wir sie nicht aufnehmen.

Ein Spielkamerad im neuen Zuhause wäre für die schwarze Schönheit toll, jedoch kein Muss. Viel wichtiger wäre jedoch der Kontakt zu Artgenossen & die Möglichkeit zum (gesicherten) Freilauf. Zum Jagdtrieb können wir aktuell nichts sagen. Man sollte jedoch im Hinterkopf halten, dass Windhunde Jagdhunde sind und sich ggf nach der Eingewöhnung Jagdtrieb entwickeln könnte.

Wer schenkt Pitu den langersehnten Platz im Herzen und auf der Couch? Sie wünscht es sich sooo sehr! Unsere Prinzessin ist eine unkomplizierte Galga, die sowohl mit anderen Artgenossen sowie Kindern zusammenleben kann.

Möchten Sie mehr über Dama und eine mögliche Adoption erfahren, kontaktieren Sie gerne Ihre Vermittlerin Judith Lörsch, sie wird ihnen gerne all Ihre Fragen beantworten.


Judith Lörsch (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0179 7399931
E-mail: loersch@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Meisenstr. 6
71576 Burgstetten
Deutschland

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 961