shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CALIPSO sucht zu Hause in Deutschland

ID-Nummer350858

Tierheim NameTierschutzverein Garafia e.V.

RufnameCALIPSO

RassePodenco

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 4 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit04.02.2021

letzte Aktualisierung05.02.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Größe groß

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Rasse: Podenco
Geboren: Mai 2018
Größe: 50cm
Gewicht: 15kg
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Filariatest: negativ
Impfungen: altersgerecht gegen Tollwut sowie polivalente Schutzimpfung
Katzenverträglich: unbekannt
Kinderfreundlich: unbekannt
Anfänger: unbekannt
Zweithund: ja
Reserviert: nein
Vorbesuch läuft: nein
Notfall: nein
Neuigkeiten März 2021

Calipso, mittlerweile liebevoll "Cali" genannt, lebt in einer Pflegefamilie in Ettlingen, wo er nach und nach mehr von seinem tollen Wesen zeigt. Seine Zurückhaltung der bildhübsche Kerl inzwischen abgelegt und an Selbstvertrauen hat er auch dazu gewonnen. Was ihn aber nicht weniger zu einem pflegeleichten und super lieben Hund macht. Er liebt seine Menschen, ist gerne um sie und genießt es total gestreichelt und gekrault zu werden.

Außerdem bringt er die Vorteile eines bereits erwachsenen Hundes mit. Er ist, bis auf ein paar Ausrutscher, stubenrein. Nachts schläft er durch und hat auch tagsüber keine Probleme zur Ruhe zu kommen, ganz im Gegenteil, er ist sogar eher ein Langschläfer. Manchmal testet er noch seine Grenzen, vor allem wenn es um Essen geht, aber akzeptiert ohne weitere Diskussionen wenn etwas verboten ist.

Über einen Garten würde sich Cali sehr freuen, da man ihn dort, mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen (hoher Zaun), auch mal etwas rennen lassen kann. Mit der Zeit lernt er es, auch dort runter zu kommen und genießt dann gerne die Wärme der Sonne.

An fremden Hunden hat der Podenco-Rüde mittlerweile ein Interesse entwickelt, aber nicht übermäßig. Er nimmt sie wahr und wenn sich die Begegnung länger zieht, würde er auch spielen, meist interessiert er sich draußen aber eher für andere Gerüche und Reize. Er versteht sich super mit dem Hund der Pflegefamilie und orientiert sich oft an ihn. Das Leben als Zweithund könnte ihm sicher gut gefallen.

Was einem bei diesem, ansonsten super unproblematischen, Hund aber klar sein muss ist, dass er als Podenco ein Jagdhund ist und seine ersten Jahre bei einem Jäger verbracht hat. Das zeigt sich ganz stark wenn man über eine Wiese läuft. Da hat er nur Augen, Ohren und vor allem eine Nase für Mäuselöcher. Läuft man mit ihm im Wald oder auf den Wegen kann er jedoch auch ganz entspannt an der Leine gehen. Das ist natürlich abhängig von den vorhanden Reizen, wird aber von Tag zu Tag besser.

Weiterhin muss man beachten dass man ihn wahrscheinlich nie von der Leine lassen kann. An der Schleppleine laufen ist dafür aber auf jeden Fall eine gute Alternative, mit der man mit Cali wirklich entspannte Spaziergängen erleben kann.

Beachtet man also seine Herkunft und seine rassenspezifischen Eigenschaften, holt man sich mit Cali einen wirklich treuen, unkomplizierten und entspannten Begleiter ins Haus, der immer ein Lächeln auf dem Gesicht hat.

Alles in allem ist er ein sehr genügsamer Hundemann, der nicht viel verlangt, sich aber dafür umso mehr freut, wenn man etwas mit ihm unternimmt und Zeit mit ihm verbringt.

„Mit seiner Art und dem Lächeln im Gesicht macht er jeden, der ihm die Chance gibt, zu einem Podenco-Fan, wenn man es nicht bereits ist.“


Vorgeschichte

Calipso sucht, ebenso wie sein Freund Turco, ein schönes Zuhause.

Der zurückhaltende, bildhübsche Podenco-Rüde sprang dem Tod förmlich von der Schippe. Zusammen mit Turco war er im Besitz eines Jägers, der aus Altersgründen die Jagd aufgab.

Bedauerlicherweise fiel somit auch der Daseinszweck der Podenco-Jungs weg, sodass er sie einschläfern lassen wollte. Zum Glück ging dieser Plan nicht auf und alle beide durften in unser Shelter auf der Kanareninsel La Gomera ziehen. Weg von den kurzen Ketten an ihren bisherigen Behausungen (s. Foto).

Calipso ist ein eher zurückhaltender Kerl. Ganz rassetypisch ist er sportlich, loyal, drollig und lieb. Viel hat er noch nicht kennengelernt, doch das kluge Köpfchen lernt sicher schnell.

Beim Podenco Canario handelt es sich um eine sehr alte, spanische Jagdhundrasse. Üblicherweise werden diese schlanken, feurigen Hunde für die Kaninchenjagd eingesetzt.

Wir suchen für ihn nach einem liebevollen Zuhause, in dem er ein vollwertiges Mitglied sein darf und er seinem Wesen entsprechende Förderung erhält.

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Corona bei der Vermittlung, siehe Homepage.

Wir suchen Pflegestellen und Paten für unsere Hunde!!!

Besuchen Sie unsere Homepage www.tierschutzvereingarafia.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Garafia e.V.

Anschrift 76275 Ettlingen
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)6264 9280535

Homepage http://www.tierschutzvereingarafia.de/

 
Seitenaufrufe: 934