shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

GONZO

ID-Nummer349072

Tierheim NameTierschutzverein Far From Fear e.V.

RufnameGONZO

RasseGalgo Español-Bardino-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 3 Monate

Farbegestromt

im Tierheim seit23.01.2021

letzte Aktualisierung23.01.2021

AufenthaltsortTierheim

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

GONZO

Geboren: 12/2019
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo-Bardino Mischling
Größe: ca 72 cm,

Umgang mit Katzen: eher nicht zu Katzen
Umgang mit Kindern: freundlich, aber noch etwas ungestüm
Eignung als Zweithund: sehr geeignet, aber eher nicht zu kleinen Hunden
Pflegestelle: Raum Zeven
Anfragen an:  Gabi Däwes g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter:  Facebook Album

 
Gonzos Vorgeschichte:   Mitarbeiter des Tierheims haben eine Wanderung in den Bergen unternommen. Gonzo lief dort allein herum und hat sich den Wanderern freudig angeschlossen. Anschließend stieg er einfach mit ins Auto und so…..

Gonzo ist ein sehr aufgeschlossener und freundlicher junger Rüde, der -mit seinen 15 Monaten- sowohl körperlich als auch geistig noch nicht wirklich erwachsen ist – ein liebenswertes Riesenbaby.

Er ist seit Ende Januar auf seiner Pflegestelle und lernt hier nun eine andere Welt kennen und das Leben in einem Haushalt. 

Bis jetzt haben sich keinerlei Ängste gegenüber Menschen, neuen Situationen und anderen 4-Beinern gezeigt. Gonzo ist stets gut gelaunt und das Schwänzchen wackelt in einer Tour.

In der kurzen Zeit hier hat er sich als sehr gelehrig präsentiert und möchte stets alles richtig machen.

Er läuft inzwischen recht manierlich an der Leine, ist von Beginn an stubenrein und bleibt in Hundebegleitung bereits allein Zuhause. Zumindest für 2 Stunden, mehr wird noch nicht von dem jungen Rüden verlangt.

Menschen gegenüber ist Gonzo völlig offen. Er liebt es einfach zu schmusen und dreht sich dafür fast sofort auf den Rücken, damit man auch das „Bauchi“ kraulen kann. (Er kann es nur überhaupt nicht verstehen, wieso Mensch es nicht schafft mit 2 Händen eigentlich überall gleichzeitig zu streicheln. Das führt regelmäßig zu Verwirrungen ??)

Futter wird augenblicklich inhaliert, entsprechend kann man viel mit positiver Keksverstärkung arbeiten. Gonzo achtet aber tunlichst darauf keinen Finger mit ins Maul zu nehmen, er ist fein und vorsichtig beim Annehmen von Leckerchen.

Dennoch sollte man im Umgang mit dem Großen standfest und konsequent sein. Er hat noch ein jugendlich, stürmisches Temperament.  Mit anderen Hunden ist der Riese stets nett und möchte am liebsten jeden zum Spielen einladen. Auch kleine Hunde werden entsprechend überschwänglich aufgefordert und sollten vielleicht besser nicht in Gonzos zuhause leben. à Er ist sich seiner Größe definitiv nicht immer bewusst und kann einfach umwerfend sein. Gleiches gilt für Katzen und kleine Kinder.

Hundebegegnungen an der Leine laufen stets freundlich, aber noch recht mitreißend – stürmisch ab. Gonzo ist aber sehr offen gegenüber neuen Vorschlägen und wird mit ein wenig Geduld diesen Punkt genauso schnell meistern, wie er auch bereits fast alle Grundkommandos verinnerlicht hat.

Da Gonzo neben dem Galgo auch einen hohen Anteil von Bardinogenen aufweist, bringt er eine gewisse Neigung mit, auf seine Menschen und sein Grundstück aufzupassen.

Über den Jagdtrieb lässt sich noch nichts sagen, die hauseigenen Kaninchen werden angespielt, Vögel kurz gescheucht und Rehe einfach aufmerksam beobachtet.

Insgesamt ist Gonzo ein Jackpot. Er glänzt durch absolute Freundlichkeit, ganz viel Herzenswärme und ein unsagbar großmütiges, gelehriges, aufmerksames Wesen.

Ein Hund mit dem man „Pferde stehlen kann“ und der mit „seinen Menschen“ durch Dick und Dünn gehen wird.

Gonzo ist kastriert, geimpft und gechippt. Der Mittelmeercheck war bei ihm negativ.

Wenn Sie einen richtigen Hundekumpel suchen, dann sollten Sie Gonzo im Raum Zeven -zwischen Bremen und Hamburg-  kennenlernen. 

.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Far From Fear e.V.

Anschrift Altkönigstr. 28
61350 Bad Homburg
Deutschland

Telefon +49 (0)6172 1859149

Homepage http://www.farfromfear.org/

 
Seitenaufrufe: 344