shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

EBBA Sucht ihren persönlichen Traumprinzen

ID-Nummer348498

Tierheim NameRetriever and Friends e.V.

RufnameEBBA

RasseGolden Retriever

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 7 Jahre , 1 Monat

Farbegelb

im Tierheim seit27.12.2020

letzte Aktualisierung19.01.2021

AufenthaltsortPflegestelle

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden

? EBBA ?

Jaaaa... da hatte eine richtig viel Spass und Freude im Schnee ??.

Beim Anblick unserer Ebba hier geht uns das Herz auf ? Sie sprüht nur so vor Lebensfreude ?? Zu ihrem eigenen Glück fehlt ihr jetzt nur noch das passende Zuhause...

Ebba ist eine siebenjährige, intakte Golden Retriever-Hündin, die die Menschen liebt und ihnen sehr zugetan ist. Sie hat die perfekte Mischung aus -wahnsinnig verschmust- und -sehr verspielt-.

Für Ebba suchen wir ein ruhiges Zuhause, evtl. auch mit schon etwas älteren Kindern, die viel Zeit für ausgiebige Steicheleinheiten haben und vorsichtig mir ihr das neue Leben entdecken.

Als ehemalige Zuchthündin wird Ebba nicht als Einzelhund vermittelt. Da Ebba mit Hündinnen nicht verträglich ist, suchen wir für sie ein Zuhause an der Seite ihres -Traumprinzen- - einem kastrierten Rüden.

Wer mehr über Ebba erfahren möchte:
https://forum.retriever-and-friends.org/forum/retriever-and-friends-e-v/hund-sucht-mensch/959694-ebba-go

Hier ist ihr Profil :

Profil vom 10.01.2021

Kastriert: nein

Verhaltenen gegenüber Erwachsenen:
Ebba freut sich über jeden, egal ob fremd oder bekannt, Mann oder Frau. Geht auf Fremde zu. Wenn möglich, wird jeder zwangsbeschmust, sogar mit anstubsen.

Verhalten gegenüber Kindern:
Auf entgegenkommende Kinder hat sie nicht reagiert (weder interessiert noch geflüchtet). Da Ebba aber manches noch nicht kennt muss man plötzliche Vorkommnisse und eine heftige Flucht-/Angst-Reaktion bei Ebba immer einkalkulieren. Kinder sollten daher schon größer, ruhiger und verständiger sein.

Verhalten gegenüber anderen Hunden und Tieren / Jagdtrieb:
Ihre „mögliche Unverträglichkeit mit Hündinnen“ beschränkt sich nach einigen Begegnungen mit kastrierten und unkastrierten Hündinnen bisher nur auf diejenigen, die sie als erste anbellen, anknurren, anbrummen (Reaktion auf „blöde Anmache“). Und selbst da unterscheidet sie momentan: bei einer mittelgroßen Hündin hat Ebba voll dagegen gehalten, bei zwei kleineren Krawallos ist sie ruhig geblieben. Da Ebba gerade Ängste ablegt und zunehmend mehr aus sich rausgeht werden wir das weiter sehr genau beobachten...

Ebba jagt (!) die Katze unter dem Auto, die Taube im Garten, Enten sind auch spannend.... Entgegenkommende Pferde interessieren sie nicht.

Ängste:
Ebba lernt gerade einiges kennen. In manchen Dingen legt sie die Angst direkt beim zweiten/dritten Mal ab, bei anderen Dingen dauert es länger, da besteht Fluchtgefahr. Es scheint nicht alles für sie absolutes Neuland zu sein und sie hat großes Vertrauen in den Menschen. Ebba ist im Grunde nicht ängstlich, sie kennt nur eben noch nicht alles! Glücklicherweise ist sie sehr menschenbezogen und neugierig, was ihr beim Überwinden der Skepsis hilft. Die Silvesternacht hat die heftig zitternde Ebba fest im Arm ihres Pflegefrauchens verbracht, gottseidank eine seltene Ausnahmesituation.

Stubenrein: ja, von Anfang an (meldet sich aber momentan nicht)

Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
Ebba kennt keine Kommandos. Sie läuft mal mit durchhängender Leine, mal strammen Schrittes voran.Sie wechselt gelegentlich die Seite (kreuzen). Da sie sehr kräftig und schnell ist sollte das andere Ende der Leine standfest sein. Ängstigt sie etwas, dann umkreist sie den Leinenführer mehrfach. Insgesamt läuft sie aber ganz akzeptabel mit. Wirf jemand einen Stock oder toben andere Hunde an ihr vorbei spurtet sie los.

Treppen:
Die fünf Stufen zur Tierarztpraxis musste sie hochgetragen werden. Runter ging sie zügig.

Autofahren:
Sie verträgt das Autofahren und ist eine ruhige Beifahrerin. Momentan muss sie noch – allein schon gewichtsbedingt – ins Auto rein und raus gehoben werden. Beim Schließen besteht Fluchtgefahr (sichern!), beim Öffnen wartet sie, bis man sie rausholt.

Alleine bleiben:
Ebba bleibt zusammen mit unserem Hund problemlos alleine, tigert nicht rum, gibt keine „Protest-Konzerte“. Da sie sehr wachsam ist und gerade „auftaut“ ist bei Geräuschen von draußen mit „Alarmgebung“ zu rechnen. Sie ist zwar ein Wachhund, aber kein Dauerkläffer.
Ganz alleine war sie noch nicht.

Gesundheit:
Ebba ist augenscheinlich fit. Sie wurde entwurmt, eine Impf-Auffrischung erfolgt demnächst.

Neues Zuhause:
Ein ruhigeres Zuhause, (evtl. mit älteren und ruhigeren Kindern), mit viel Zeit für intensive Streicheleinheiten und erste vorsichtige Unternehmungen wäre für Ebba ideal. Aktiv (langsam steigern) darf das Zuhause gerne sein: Ebba ist nämlich unternehmungslustig. Ebba hat schon sehr viele selbstverständliche Dinge kennenlernen können. Es wäre für Ebba schön, einen souveränen Hund an ihrer Seite zu haben, der ihr Sicherheit gibt und ihr die für sie neuen Dinge vorlebt.

Ebba wird nur als Zweithund zu einem kastrierten Rüden vermittelt!

Hier ist der Link zu Ihrem Tagebuch :

https://forum.retriever-and-friends.org/forum/retriever-and-friends-e-v/hund-sucht-mensch/959694-ebba-golden-retriever-7jahre-ehemalige-zuchthuendin

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich gerne bei uns.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Retriever and Friends e.V.

Anschrift 47443 Moers
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)8806 923020

Homepage http://www.retriever-and-friends.org/

 
Seitenaufrufe: 1369