shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SONYA kennt das Leben in einer Wohnung und fühlt sich mit Menschen sehr wohl

ID-Nummer347453

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameSONYA

RasseSiberian Husky

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 4 Jahre , 8 Monate

Farbegrau-weiß

im Tierheim seit11.01.2021

letzte Aktualisierung11.01.2021

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Sonya
Geschlecht: Hündin
Rasse: Siberian Husky
Geburtsdatum: ca. 16.06.2016
Größe: 53 cm
Gewicht: 17 kg
Mittelmeerkrankheiten: steht noch aus
Kastriert: steht noch aus
Aufenthaltsort: Pflegefamilie / Pension in Tierklinik in Rumänien

Update vom 15.01.2021:
Sonya hat die zweite von mehreren Chemotherapie-Sitzungen gegen das Sticker-Sarkom heute ganz tapfer gemeistert. Auf den Bildern unten seht ihr, wie brav sie gewartet hat, bis die Infusion beendet war. Sonya hat etwas mit Übelkeit gekämpft, das ist leider eine unangenehme Nebenwirkung der Behandlung. Aber jetzt geht es ihr prima und sobald ihre Behandlung erfolgreich abgeschlossen ist, kann sie gesund ausreisen.


Meine Geschichte beginnt irgendwo in Rumänien. Erzählbar ist sie ab dem Zeitpunkt, als ich von einer tierlieben Familie auf den Straßen von Otopeni, das ist eine Ortschaft bei Bukarest, aufgesammelt wurde. Mein eigentlicher Besitzer wurde zwar gefunden, allerdings wollte er sich nicht mehr um mich kümmern. So konnte ich bei den tierlieben Bekannten bleiben und dort wartete ein unkastrierter Malamut-Mischling auf mich.

Na ja, was soll ich sagen, wir verstanden uns ganz gut und meine Pflegefamilie hat nicht gut genug aufgepasst. So wurde ich schwanger und habe 3 wunderhübsche Welpen aufgezogen, die nun ebenfalls über die Webseite eine eigene Familie suchen. Hier geht es nun aber nicht um meine Hundekinder, die übrigens auch nicht mehr so klein sind, sondern hier geht es nun um mich.

Nachdem also meine Hundekinder nach und nach erwachsen werden, wird meiner Pflegefamilie der Trubel in und um das Haus herum mit uns allen ein bisschen zu viel, sodass für mich (und auch die Hundekinder) nun nach einem neuen Zuhause gesucht wird.

Ich bin eine total liebe und verschmuste Hundemaus und fühle mich mit Menschen sehr wohl. Aber auch mit anderen Hunden komme ich gut klar.

Als jemand da war, um mich und meine Hundekinder für die Vermittlung in eine eigene Familie zu fotografieren, wurde festgestellt, dass es Schwellungen an meinem Unterleib gab und diese Stellen auch total rot waren. Ich wurde direkt zum Tierarzt gebracht. Nun warten wir alle auf das Ergebnis, aber es wird vermutet, dass ich einen Sticker-Tumor (Sticker-Sarkom) habe.

Kurze Info am Rande: Übertragen wird diese Art von Tumor hauptsächlich durch den Deckakt: Tumorzellen nisten sich in kleine Schleimhautverletzungen ein, vermehren sich rasant und innerhalb weniger Wochen erscheinen diese als geschwollene Knoten. So doof das nun ist, ich befinde mich nun seit Januar 2021 in der privaten Pension einer Tierklinik und warte auf meinen Behandlungsbeginn. Denn diese Art von Tumor spricht sehr gut auf eine Chemotherapie an. In über 90% der Fälle kommt es zu einer kompletten Rückbildung der Tumoren.

Diese Chance will ich natürlich nutzen und baldmöglichst wieder ganz gesund werden. Sobald ich dann auch gesund bin, werde ich kastriert. Dann können mir die Rüden trotzdem noch schöne Augen machen, aber es kann nichts mehr passieren.

Sobald ich also gesund bin und die Behandlung angeschlagen hat, suche ich meine eigene Familie. Ich liebe lange und ausgiebige Spaziergänge und kuschele mich danach gerne auf das Sofa. Ich hoffe also, dass das Sofa in meiner neuen Familie groß genug für uns alle ist. Ansonsten brauche ich auf jeden Fall ein großes kuscheliges Körbchen.

Ach so, ja, man sagt auch, dass ich eine verwöhnte Prinzessin wäre und am liebsten die ganze Aufmerksamkeit meiner Menschen für mich haben wolle. Ich glaube das ist ein bisschen übertrieben, denn auch in meinem kleinen Hunderudel kam ich gut klar. Aber all eure Liebe will ich natürlich trotzdem haben.

Ich bin stubenrein und kenne schon die Leine, aber vielleicht können wir trotzdem gemeinsam am Hunde-ABC und Hunde-1x1 weiter lernen. Man lernt ja nie aus und so ein paar Stunden in der Hundeschule bringen uns sicherlich gemeinsam weiter.

In einer (kleinen) Wohnung werde ich mich sehr wahrscheinlich nicht wohlfühlen, deshalb wäre es super, wenn ihr einen gut eingezäunten Garten für mich habt, den ich mitbenutzen darf. Mein Jagdtrieb ist übrigens sehr ausgeprägt.

Falls ihr euch nun angesprochen fühlt und mit mir gemeinsam hofft, dass ich bald gesund werde, hoffe ich für mich, dass ihr mein Für-Immer-Zuhause seid. Fackelt nicht lange und nehmt Kontakt mit meiner Vermittlerin Julia Ksienrzyk auf. Julia steht mit meiner Pension in Verbindung und kann euch neben weiteren Fragen zu mir (und meiner medizinischen Behandlung) auch Informationen zum Vermittlungs- und Transportablauf geben. Ich freue mich darauf, bald bei euch einziehen zu dürfen!


Julia Ksienrzyk (Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch)
Handy: 0174 2005596 (am besten ab 16 Uhr erreichbar)
E-mail: ksienrzyk@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Meisenstr. 6
71576 Burgstetten
Deutschland

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 678