shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SPOTY – stattlicher Junge sucht Familie, gerne mit Hundekumpel(ine)

ID-Nummer346471

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameSPOTY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 6 Jahre , 7 Monate

Farbebraun-weiß

im Tierheim seit04.01.2021

letzte Aktualisierung04.01.2021

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Steckbrief: Spoty

Geburtsdatum: 01.01.2015
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: nein

Schulterhöhe: ca. 65 cm, ca. 30 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise
Sonstiges: Verletzung am Auge

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja

Pflegestelle: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: Sardinien

Meine Transportgebühr wurde gespendet

Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
eMail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com


SPOTY – stattlicher Junge sucht Familie, gerne mit Hundekumpel(ine)

Dieser bildhübsche Rüde heißt Spoty. Er ist 6 Jahre alt und „wohnt“ in einem Canile. Was er dort den ganzen Tag, die ganze Woche, den ganzen Monat, das ganze Jahr so macht? Das verraten wir Ihnen gerne:
So gut wie NICHTS - 365 Tage im Jahr. Jahr für Jahr. Spoty vergeudet gerade sein kostbares Leben. Sein Zuhause besteht aus wenigen Quadratmetern purem Beton; es ist nur ein Zimmer mit vergitterter Aussicht, einer kleinen Schlafhütte und einem Plastikeimer Wasser. Für Spoty und unzählige seiner Artgenossen ist es das, was diese Hunde als ihre Existenz begreifen oder begriffen haben. Sie fügen sich, zerbrechen daran, geben sich irgendwann auf.

Bei Spoty ist dies (noch) nicht geschehen! Er war total begeistert, dass ihn jemand in seiner Zelle besuchte, zeigte sich unfassbar freundlich und lieb. Natürlich war er aufgeregt – konnte es wirklich sein, dass jemand zu IHM persönlich wollte? Er kann den Menschen in die Augen sehen. Nehmt ihr mich mit? scheint sein Blick zu fragen…

Wir haben uns sofort nach Spoty erkundigt, denn wir sahen die vielen alten Verletzungen an seinen Vorderläufen und natürlich die Verletzung unterhalb des rechten Auges. Letztere soll er sich an einem Gehegedraht zugezogen haben. Da tierärztliche Versorgung im Canile nicht stattfindet, platzt die Wunde immer wieder auf. Die kleinen Narben an seinen Läufen sind alt. Möglicherweise – wir wissen es nicht – wurde Spoty früher einmal von anderen Hunden gemobbt. Das passiert häufig gerade den freundlichen, lieben Hunden.
Auch die Mitarbeiter des Canile bestätigen, dass Spoty ausgesprochen menschenbezogen und freundlich ist. Er läuft im Freilauf mit 5 anderen Rüden und Hündinnen gemeinsam.

So: Wir suchen also für einen freundlichen, lieben, mit Artgenossen verträglichen, von innen und außen schönen Hund ein Zuhause. Das kann doch nicht so schwierig sein?! Auch ein Pflegestellenangebot wäre eine große Hilfe, denn Spoty (und sein Auge) sollten schnellstmöglich nach Deutschland kommen.

Spoty wird alles erlernen müssen, wie ein Welpe. Er kennt nichts, versteht Sie nicht und weiß nicht, was Sie von ihm wollen. Ihr Job ist es, ihn seine neue Welt im eigenen Tempo erleben zu lassen. Seien Sie da wie ein Fels in der Brandung, ermutigen und loben Sie. Unserer Erfahrung nach holen sich Tierheimhunde nach sehr kurzer Zeit ihr Leben zurück. Die meisten erwachsenen Hunde sind sogar vom ersten Tag an stubenrein.

Bitte bedenken Sie aber, dass eine Unmenge von Reizen auf Spoty einprasseln wird. Er war noch nie in einem Haus, kennt keine unserer Alltagsgeräusche, keine Treppen und findet den lauten Fernseher oder Ihre Hard Rock-CD vermutlich zu Beginn gruselig. Vielleicht verschmäht er das weiche Körbchen und schläft auf den Fliesen. Er hatte nämlich noch nie ein eigenes Bett. Aber Spoty wird sich alles, was zu seinem neuen Leben gehört, zu Eigen machen. Ein freundlicher, souveräner Ersthund wäre eine prima Orientierungshilfe. Da kann er abgucken, wie es geht. Zu Beginn sollte er nicht mit 10km-Märschen überfordert werden, denn er muss erst einmal Muskeln aufbauen. In einem 5qm Zwinger ist dies nicht möglich.

Da Spoty ein stattlicher Rüde ist, sehen wir ihn nicht in der Innenstadt oder in einem Apartment im 5. Stock ohne Aufzug. Wir wünschen uns für den Hübschen ein ländlich gelegenes Zuhause, mit Garten. Dieser muss auf jeden Fall sicher eingezäunt sein (mind. 1,50m).

Spoty kann bereits im Februar in unseren Shuttlebus nach Deutschland steigen – er braucht aber jetzt unbedingt jemanden, zu dem er auch reisen kann. Wer gibt dem Süßen die Chance dazu?


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.
In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift Cronenfelder Str. 9
42349 Wuppertal
Deutschland

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 1234