shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ROKYKIDDO der kleine Fratz hat nur nachts ein Dach über dem Kopf

ID-Nummer344018

Tierheim NameStray Einsame Vierbeiner e.V.

RufnameROKYKIDDO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 5 Monate

Farbebeige-weiß

im Tierheim seit01.12.2020

letzte Aktualisierung11.12.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

*ca. 2017 - klein - kastr. - Drama / noch in Griechenland
08.02.2021: Seine Retterin konnte ihn nicht länger an ihrem Arbeitsplatz lassen, weil er sich zu sehr als Beschützer gefühlt hat und das dort bei den Menschen-Kollegen nicht gut ankam, wie schon berichtet. Also haben sie und die Mädels versucht, ihn in Drama erneut auszusetzen. Das mochte er aber gar nicht, und er hat den Weg zurück zu seiner Retterin gesucht und gefunden. Und da er recht hartnäckig war, gab am Ende seine Retterin nach und nahm ihn mit heim. Ein Hund, der weiß, was er will :-).
Seine Pflegemama schreibt:
„Er ist im Haus sehr ruhig und macht nichts kaputt, gleich, wie lange er allein gelassen wird. Verbietet man ihm einen Ort im Haus, dann hält er sich dran und geht dort nicht hin.
Er ist absolut stubenrein und tut sich sogar schwer damit, sich in umschlossenen Räumen (auch draußen) zu erleichtern, er muss Gassi gehen. Er liebt es sehr zu laufen! Er geht ganz ordentlich an der Leine, aber er fügt sich nur. Glücklich ist er, wenn er ohne Leine mitgehen/ -laufen kann. Wenn er frei mitläuft und auf Menschen trifft, kann es sein, dass er jemanden anbellt. Aber mehr auch nicht, er schnappt nach niemandem. Er bellt, weil er seinen Menschen beschützen will. Außerdem bellt er auch vor Freude.
Mit den meisten anderen Tieren kommt er gut aus. Er ist ganz lieb und vorsichtig und sehr verspielt.
Beim Hundefriseur benimmt er sich ganz fabelhaft und stört sich nicht daran, gebadet oder geföhnt zu werden.
Ins Auto will er nicht gern hinein. Setzt man ihn aber hinten hinein, in die offene Ladefläche, wird er ruhig sitzen bleiben, solange er seinen vorne sitzenden Menschen nur im Auge behalten kann.
Nähert sich ein Fremder dem Zuhause, schlägt er an. Und er braucht etwas Zeit, um sich an geladene Gäste zu gewöhnen.
Er jagt jetzt nach Katzen, allerdings will er nur spielen. Unbeaufsichtigt und frei laufend sollte er vielleicht lieber nicht allein bei Katzen sein. Allerdings hatte er auf der Straße Kontakt mit Katzen und die hat er schlicht ignoriert. Vielleicht haben sich da auch zwei gefunden.
Auf keinen Fall aber sollte er, wenn er frei läuft, unbeaufsichtigten Kontakt zu Hühnern, Kaninchen, Federvieh im Allgemeinen haben. Was anfangs spielerisch aussieht, könnte umschlagen und ungut für die Beute ausgehen.

10.12.2020: Roky-Kiddo hatte früher als Straßenhund einen "geregelten Tagesablauf" und einen Menschen, der sich um ihn kümmerte. Doch dann wurde plötzlich alles anders.
Maria schreibt aus Griechenland: "Seine Geschichte: Roky- Kiddo ist ein Straßenhund, der in der Stadt Drama lebte. Die Inhaber eines Restaurants gaben ihm jeden Abend zu Fressen und das wurde sein Stammplatz, er schlief sogar vor dem Restaurant.
Er bewachte seinen Platz regelrecht und vertrieb andere Hunde, die sich ohne seine Zustimmung näherten. Mit den Hunden, die er sich als Gesellschaft ausgesucht hatte, lebte er dagegen friedfertig dort zusammen.
Im Juli 2020 tauchte er unvermittelt auf einem Dorfplatz etwa 6 km entfernt von seinem Stammplatz auf.
Charakter und Eigenarten: Roky-Kiddo ist dem Menschen gegenüber im Allgemeinen sehr freundlich und zutraulich. Allerdings mag er einige Menschen nicht und die knurrt er auch schon mal an. Vielleicht fühlt er sich von denen irgendwie bedroht, vielleicht erinnern sie ihn an Negatives aus seinem früheren Leben auf der Straße oder sogar in einem früheren Zuhause.
Er ist treu und hat einen guten Beschützerinstinkt, ein Wächter seines Lebensraums. Menschen, denen er vertraut, gegenüber ist er sehr verspielt und er zeigt ihnen seinen großes Herz.
Er macht in geschlossenen Räumen nichts kaputt und ist sehr ruhig. Er will nur in der Nähe des Menschen, den er liebt, sein, spielen und schlafen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Stray Einsame Vierbeiner e.V.

Anschrift Schillerstr. 25
66851 Bann
Deutschland

Homepage http://www.stray-einsame-vierbeiner.de/

 
Seitenaufrufe: 1691