shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MIRKO - bleibt auch in Deutschland unsichtbar..... PS 57537 Wissen

ID-Nummer333399

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameMIRKO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 10 Jahre , 8 Monate

Farbehellbraun

im Tierheim seit05.12.2020

letzte Aktualisierung05.12.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Steckbrief: Mirko

Geburtsdatum: 01.01.2011
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: nein

Schulterhöhe: ca. 46 cm, ca. 15 kg

Krankheiten: keine bekannt
Ergebnis MMC: Leishmaniose positiv - Kontrolluntersuchung im August erforderlich, Babesiose positiv - keine Behandlung erforderlich

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja (ab Schulalter)

Vermittlung:
- an Hundeerfahrene und Hundeanfänger
- mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück
- gerne zu vorhandenem Ersthund (keine Bedingung)

Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
Paten: ja

Aufenthaltsort: 57537 Wissen

Meine Transportgebühr wurde gespendet durch Peter + Silvia K.

Ansprechpartner:
Claudia Hölling
Fon: 02864 / 88 53 69
Fax: 02864 / 67 86
Mobil: 0174 / 19 03 713
eMail: c.hoelling@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Aktualisierung Juni 2021:
Mirko – er bleibt unsichtbar – auch in Deutschland

Seit Februar 2021 ist Mirko nun auf seiner Pflegestelle und wird gut umsorgt. Obwohl man nun erkennen kann, wie schön er ist, fällt er unter der Fülle an Tierschutzhunden nicht weiter auf…

Ein Schicksal, das sehr viele Hunde teilen. Es ist nachvollziehbar, dass es entsprechend schwierig ist, für einen älteren Hund mit positivem Leishmaniose-Befund eine „für-immer-Familie zu finden.
Und doch glauben wir, dass es auch für Mirko Menschen geben wird…sie wissen nur noch nicht, dass wir sie suchen…

Zurück zu Mirko: er zeigt keinerlei Anzeichen einer akuten Erkrankung und ist munter und glücklich. Er genießt es sehr, in dem großen Garten sein zu dürfen. Auch spazieren gehen klappt wunderbar.
Mirko läuft sehr gerne und man merkt ihm sein Alter nicht an. Er wäre vielleicht auch an Suchspielen und Schnüffelarbeit interessiert. Er lebt auf der Pflegestelle mit einer Hündin zusammen und ist ein höflicher Begleiter. Mirko ist ein angenehmer und ausgeglichener Hund. Natürlich hat er es auch schon geschafft, den Platz auf dem Sofa zu erobern. Er hatte immer nur Betonboden. Da ist die Bequemlichkeit eines Sofas eine ganze andere Dimension.

Mit der vorhandenen Hündin folgt er seinem Pflegeherrchen auf Schritt und Tritt. Droht Gefahr - wie neulich durch ein schweres Gewitter in der Nacht – sucht er den Schutz der Menschen. Das ist ein wunderbarer Vertrauensbeweis.

Wir wünschen uns für Mirko Menschen, die die Vorzüge eines älteren Hundes zu schätzen wissen.
Sicher gibt es viele Dinge, die Hunde wie Mirko noch nicht kennen. Führt man sie mit Ruhe an das Unbekannte heran, lernen sie erstaunlich schnell. Die älteren Hunde lassen sich Zeit beim Kennenlernen ...selten erlebt man sie hektisch. Man sollte ihnen die Ruhe dafür auch gewähren…manchmal zwingen sie auch uns Menschen zur Entschleunigung und meistens ist das auch gut für uns.

Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen zu Mirko und zum Thema Mittelmeerkrankheiten am Beispiel Leishmaniose. Vielleicht haben Sie auch bereits Erfahrungen dazu und keine Berührungsängste mit dem Thema. Selbstverständlich kann Mirko nach Terminabsprache in seiner Pflegefamilie besucht werden und Sie machen sich ein Bild von ihm.
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktualisierung Februar 2021:

Mirko hatte das Glück – wie auch sein Bruder Astore – das Tierheim hinter sich lassen zu dürfen. Seit einigen Tagen ist er nun auf seiner Pflegestelle und hat sich bereits etwas eingelebt.

Seine Pflegestelle berichtet uns, dass er sehr schnell gelernt hat, Treppen zu laufen. Auch hat er seinen Platz auf dem Sofa schon erobern können. Der Kontakt mit der Ersthündin ist noch etwas zögerlich. Es scheint, dass Mirko Respekt vor ihr hat. Besser so, als wenn er zu draufgängerisch wäre.

Es lässt sich jetzt auch schon erahnen, wie schön Mirko sein kann: etwas Fellpflege und besseres Futter werden Glanz in sein rot-braunes Fell bringen.
Im Garten ist er recht flott unterwegs. Er wird sicher gerne auch größere Spaziergänge absolvieren.

Mirko scheint voller Tatendrang, nun endlich sein Leben leben zu dürfen! Was kann man ihm mehr wünschen? Die Antwort ist einfach: wir wünschen ihm seine „Für-immer-Familie“!!!!
Lassen Sie ihn nicht zu lange warten, denn er ist bereit!
---------------------------------------------------------------------------------------------------

MIRKO, Astore, Twist und Sole…ein gemeinsames Schicksal und doch ist jeder individuell !

Es ist immer wieder traurig: hätten wir nicht explizit nach diesen Hunden gefragt, wären sie „Schattenhunde“ geblieben.
Man hatte sogar vor Jahren vergessen, sie zu registrieren und so ist das Alter der vier Hunde ein Schätzwert. Es ist eher davon auszugehen, dass sie älter sein könnten…

Aber eigentlich sind sie im besten Vermittlungsalter !
Natürlich ist es die landläufige Vorstellung, dass ein Hund als Baby in die Hände von Menschen kommt. Wer kann einem Welpen schon wirklich widerstehen?
Warum sollten Sie einen Hund im „besten Alter“ adoptieren und dann noch einen Hund, der außer dem Tierheimzwinger nichts kennen gelernt hat ????

Es ist sicherlich richtig, dass die Lebenszeit eines älteren Hundes begrenzt ist und sie vielleicht nicht ganz so aktiv sind…vielleicht mehr schlafen oder nicht so lange Spaziergänge schaffen…sie sind also keine sportlichen Begleiter auf Jogging-Runden mehr….
Suchen Sie einen sportlichen Begleiter, sollten Sie hier nicht weiterlesen….

Berührt es ihr Herz, dass diese Hunde immer noch voller Hoffnung auf Ihre Menschen warten, dann lesen Sie weiter!
Diese Hunde wollen nur endlich geliebt werden und das auf eine bescheidene und anspruchslose Art. Selten fordern sie etwas ein, halten still und warten ab. Als Mensch möchten wir ihnen gerne geben, was sie nie hatten. Ein kuscheliges Körbchen, Streicheleinheiten ohne Ende, Geborgenheit und Vertrauen. Sie fordern einfach unsere Beschützerinstinkte heraus und sie revanchieren sich mit unendlicher Dankbarkeit bei ihren Menschen.

Mirko ist der Bruder von Astore. Er erscheint uns ein wenig schüchterner, orientiert sich am etwas größeren Bruder.
Er kennt es nicht mit Menschen unter einem Dach zu leben, aber er wird es lernen. Es ist immer leichter für unsere Senioren, wenn bereits ein Hund oder Hunde im Haushalt sind. Die Alten schauen sich vieles ab. Erstaunlicherweise erleben wir immer, dass die Omis und Opis fast 100% stubenrein sind. Es ist davon auszugehen, dass seine Zähne nicht strahlend weiß sind und oft sind auch die Ohren verdreckt. In italienischen Tierheimen wird nicht danach geschaut. Ebenso muss er erst lernen an der Leine zu laufen…vielleicht will er anfangs nur im Garten sein. Auch muss er erst etwas Muskulatur aufbauen. Auf 4qm Tierheimzwinger konnte er das bislang nicht.

Etwas Geduld sollten Sie mitbringen und ihn auch nicht überfordern. Sein Hundegehirn kann die neuen Eindrücke nur Schritt für Schritt verarbeiten.

Lebensqualität für Mirko bedeutet:
auf einer Wiese in der Sonne zu dösen …
Ruhe zu haben und nicht den Gestank und das Gebell vieler anderer Hunde aushalten zu müssen (das ist ein enormer Stress)
auf einer gemütlichen Gassi-Runde auf interessante Spuren zu stoßen.
genug Futter zu haben
gestreichelt zu werden
im Winter nicht auf nassem Betonboden schlafen zu müssen und im Sommer in einer stickigen Holzhütte

Wenn Sie glauben Mirkos bescheidene „Ansprüche“ erfüllen zu können, freue ich mich sehr auf Ihren Anruf !


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 57537 Wissen
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)177 7003377

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 2004