shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LUNA sucht sportliches Zuhause

ID-Nummer331359

Tierheim NameEin Herz für Fellnasen in Not

RufnameLUNA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 1 Monat

Farbebeige-schwarz

im Tierheim seit17.11.2020

letzte Aktualisierung17.11.2020

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

LUNA

LUNA ist ein 10 Monate alter Mischlingshund, Weibchen, mittlerer Größe. Sie wiegt jetzt ~25 Kg. Sie wurde am 10. Januar 2020 auf einem Feld neben Hosman, Sibiu, geboren. Sie waren insgesamt 8 Welpen, aber nur 2 davon haben wegen der Kälte und dem Hunger überlebt.
Luna ähnelt sehr viel ihrer Mutter, sie ist athletisch. Den Vater kennt man nicht. Sie war ~5 Wochen alt als sie gefunden wurde und hat in Hosman auf einem Bauernhof mit 2 anderen Hunden und einem Pferd gelebt bis wir sie adoptiert haben.
Wir haben sie kennengelernt als sie 4 Monate alt war und seit damals lebt sie bei uns in Sibiu. Wir wohnen in einem Haus mit Hof und Garten. Luna hat nur draußen im Hof geschlafen, im Haus darf sie nicht. Sie bellt nicht und heult nicht wenn es donnert und blitzt.
Sie ist gesund, hat alle Impfungen und Desinsektionen. Als sie 7 Monate alt war haben wir sie sterilisieren lassen. Sie hat sich sehr schnell nach der Operation erholt. Ihr Fell fällt mäßig ab.
Luna ist sehr spielerisch und aktiv. Sie liebt es mit Menschen zu laufen und zu spielen. Ihr Lieblingsspiel ist "Fetch": Dinge zurückbringen, die die Person wegwirft. Sie ist am meisten aktiv nachmittags und abends. Dann läuft sie, gräbt und spielt mit Dinge (beißt und nagt an sie). Morgens und vormittags ruht sie sich aus. Sie mag es auf dem Bauch gestreichelt zu werden.
Sie mag Kinder und mag es mit ihnen zu spielen, aber sie hat keine Grenzen. Sie springt auf sie, stoßt sie und beißt sie im Spiel und deshalb erschreckt sie kleine Kinder.
Luna wurde nicht trainiert und ist ein wenig wild und ungehorsam. Sie beißt Menschen nicht, nur sehr leicht wenn sie mit ihnen spielt. Sie springt auf Menschen die sie mag. Sie bellt nicht wenn vor dem Haus Menschen vorübergehen oder Autos und Fahrräder vorüberfahren. Sie bellt nur manche Hunde an.
Am Anfang war sie sehr ängstlich und lief vor Menschen weg und versteckte sich, aber jetzt ist sie sehr freundlich und springt auch auf Leute die sie noch nie gesehen hat und will mit ihnen spielen.
Sie mag es auch mit Hunde mittlerer Größe (so wie sie) zu spielen. Vor manche Hunde hat sie Angst und bellt sie an oder versteckt sich.
Sie mag Vögel, Geflügel, Katzen und Frösche jagen, beißen und töten. Vor einige Tiere hat sie Angst, wie z.B. vor Igel. In einer Nacht hatten wir einen Igel im Garten und sie hat ihn angeschaut und angebellt bis er aus dem Garten und aus dem Hof wegging.
Wenn sie spaziert, zieht sie an der Leine und sie ist kräftig. Sie mag es viel besser frei zu laufen und alles zu riechen¬/schnuppern (Menschen, Dinge, Pflanzen, Autos u.a.). Wenn man sie frei lässt, kommt sie nicht immer zurück wenn man sie ruft, manchmal muss man sie fangen und an der Leine binden um wieder nach Hause zu gehen.
Sie gräbt viel, zieht Pflanzen aus der Erde heraus, nagt an fast alles (Holz, Plastik, Teppich, Karton, Schuhe u.a.). Aber ich glaube sie macht alle diese Sachen auch weil sie jung ist und sich langweilt. Leider haben wir nicht die notwendige Zeit mit ihr zu spielen und zu spazieren so viel sie es will und braucht.
Luna frisst am meisten Trockenfutter, aber sie liebt nasses Hundefutter und Hundesnaks. Sie frisst jetzt 2 mal am Tag (morgens und abends).
Sie hat Angst zum Tierarzt zu gehen seitdem sie Impfungen bekommen hat und sterilisiert wurde. Wenn wir zum Tierarzt gehen bleibt sie vor dem Tor der Veterinär Klinik stehen und bewegt sich nicht mehr, auch nicht wenn man sie an der Leine zieht. Man muss sie in die Arme nehmen und hineintragen. Wenn sie drinnen ist, ist sie brav und ängstlich und kann es kaum erwarten wegzugehen.
Sie ist mit dem Auto nur 2 mal gefahren: das erste Mal als sie 4 Monate alt war und wir sie von Hosman abgeholt haben. Es war eine 40 Minuten Fahrt und sie hat gekotzt. Das zweite Mal war es nur eine 3 Minuten Fahrt als wir zum Tierarzt mussten und es war ok. Beide Male war sie sehr brav.
Sie hat keine Angst vor einem Auto das sich bewegt. Wenn wir nach Hause kommen und das Auto im Hof parken wollen kommt sie meistens zum Auto um zu schnuppern, sie weiß nicht dass wir sie überfahren können.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Ein Herz für Fellnasen in Not

Anschrift Miesbacher Str. 63
83703 Gmund
Deutschland

Homepage http://ein-herz-fuer-fellnasen.de/

 
Seitenaufrufe: 788