shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PRINCESS sie hat solch große Angst, wieder alles zu verlieren

ID-Nummer331334

Tierheim NameStray Einsame Vierbeiner e.V.

RufnamePRINCESS

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 9 Jahre , 11 Monate

Farbeschwarz-beige

im Tierheim seit01.10.2020

letzte Aktualisierung17.11.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

*ca. 2012 – ca. 29 kg - ca. 56 cm - kastriert – Drama Dringend neues Zuhause/Pflegestelle gesucht
seit 13.10. in einer Pension in 49419 Wagenfeld
Aktualisierung am 27.01.2021: Leider musste Princess‘ Bein amputiert werden.
Zweimal wurde die OP angegangen. Beim ersten Mal zeigte sich, dass Muskeln und Sehnen das Bein zu sehr in der starren Lage halten. Also wurde ein zweiter OP-Termin angesetzt, denn es sollte alles versucht werden, um das Bein zu erhalten.
Beim zweiten Mal stand fest: Princess‘ Bein ist nicht zu retten.
Es bestand keine Möglichkeit, das Bein in eine Lage zu bekommen, in der es Princess nützen würde und ihr nicht im Weg steht oder Schmerzen verursacht.
Princess Bein musste daher amputiert werden.
Bis Freitag muss Princess in der Tierklinik bleiben. Ihre Pensionspflegeeltern haben kommende Woche mit ihr bereits einen Termin bei einer Physiotherapeutin, damit eventuelle Blockaden und Fehlstellungen aufgrund der bisherigen Fehlbelastungen behoben werden können.
Warum Princess erst jetzt operiert wurde: Sie kam mit starkem Übergewicht nach Deutschland und musste für die OP erst ein bestimmtes Gewicht erreichen. Nicht einfach bei einem Hund, der nur kurze Spaziergänge unternehmen kann.

Zu Princess Vergangenheit in knappster Kürze: Princess ist einer der Straßenhunde aus unserem Notrufbeitrag "Corona - das stille Leid der Straßenhunde" vom 23.03.2020.
15.11.2020: Princess wartet weiter auf ihre eigenen Menschen.
Aktualisierung, 29.10.2020: Kurze Neuigkeiten zu Princess.
Princess ist in der Pension inzwischen zur Ruhe gekommen. Die Röntgenaufnahmen aus Griechenland wurden einer Tierklinik in der Nähe vorgestellt. Um genaue Aussagen tätigen zu können, ist noch eine dritte, seitliche Röntgenaufnahme notwendig. Princess hat demnächst hierfür einen Termin in der Tierklinik. Wir bedanken uns bei Princess' "Pensionseltern", die mit Princess nicht nur in die Tierklinik fahren, sondern sich auch sonst sehr sehr kümmern.
13.10.2020: Umgezogen... Aktualisierung 12.10.2020: So wie es aussieht, muss Princess leider morgen in eine Hundepension umziehen. Dabei braucht Princess doch nur ein ruhiges und gemütliches Zuhause.
Sie mag Kinder und die Kinder in Griechenland waren von ihr begeistert. Für wildes Spielen mit Kindern ist Princess nicht geeignet, aber Nähe genießen und liebevolles Schmusen mag sie.
Princess lebt mit ihrer Hüftluxation bereits länger. Die Hüftkopfresektion kann ihr sehr helfen, v.a. was das schmerzfreie Gehen betrifft. Aber eine vollständige Korrektur und eine vollständige Belastbarkeit wird nicht erreicht werden. Unnötige Belastungen sollten daher vermieden werden (Treppensteigen etc.).
Da Princess der gemütliche Typ ist, wird ihr das jedoch vermutlich nicht viel ausmachen. Ab und an spielt sie ein wenig – nicht lang und nicht wild. Ansonsten ist ihr vor Allem die Zeit mit ihren Menschen wichtig.
03.10.2020: Dieses Happy End war nur von kurzer Dauer. Princess sucht dringend eine Pflegestelle oder ein neues Zuhause. In Griechenland war sie von ihrer Familie auf die Straße gesetzt worden. Sie braucht Menschen an ihrer Seite, die ihr das Gefühl und die Sicherheit geben, dass sie nie mehr im Stich gelassen wird.
Im Frühsommer holten die Tierschützer Princess – sie ist in diesem Beitrag zu sehen – von der Straße. Das Leben bei einer Pflegefamilie gab der sanften Princess Hoffnung. Sie fühlte sich geliebt und geborgen.
Als sie vor Kurzem zu ihrer Familie nach Deutschland zog, verlor sie ihre Bezugspersonen, sie wusste nicht, was auf sie zukommen würde. Eine seelische Belastung für eine sensible Hundeseele. Doch Princess schloss sich schnell ihren neuen Menschen an, hoffte, hier für immer bleiben zu dürfen.
Tief in ihrem Herzen steckt da aber noch dieser Schmerz, der sie daran zweifeln lässt, dass sie nun tatsächlich endlich angekommen ist und bleiben darf. Zur Zeit verzweifelt sie daher, wenn sie alleine bleiben muss. Sie hat Angst, ihre Familie kommt nicht wieder, sie hat Angst, wieder alles zu verlieren.
Sie leidet in diesen Situationen sehr.
Wir kennen diese Reaktion von mehreren Hunden, die in Griechenland von ihren Familien verlassen worden waren. Es sind besonders sensible und sanfte Hundeseelen, die sich ihren Menschen ganz eng anschließen…. Es sind meist diese ganz besonderen „Seelenhunde“…
Aus eigener Erfahrung können wir auch sagen, dass mit Geduld, viel Zuwendung und Liebe diese Hunde nach einiger Zeit spüren, dass ihre Menschen sie nie mehr im Stich lassen werden. Die Verzweiflung und Panik verschwinden, sie werden durch Gelassenheit und tiefes Vertrauen ersetzt.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Stray Einsame Vierbeiner e.V.

Anschrift 49419 Wagenfeld
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Ansprechp. Brigitte Meschkat Telefon +49 (0)173 3288990

Homepage http://www.stray-einsame-vierbeiner.de/

 
Seitenaufrufe: 1869