shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LEVANTE hat eine 2te Chance verdient

ID-Nummer330977

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameLEVANTE

RasseGalgo Español

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre

Farbebraun gestromt

im Tierheim seit14.11.2020

letzte Aktualisierung14.11.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament schmusebedürftig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Viele der Fellnasen, die bei uns als vollwertige Familienmitglieder geschätzt werden, geliebt, gehegt und gepflegt in einem kuscheligen Körbchen im heimischen Wohnzimmer gähnend alle Viere von sich strecken und uns aus halb geschlossenen Augen träge und liebevoll anblicken, werden in Spanien sehr häufig als Jagdwerkzeuge missbraucht, unter schrecklichen Bedingungen gehalten, gequält, misshandelt und- ja, am Ende im besten Fall ausgesetzt. Die weniger “glücklichen” werden, nach alter Tradition, an Bäumen aufgehangen. Dabei werden die “guten” Jagdhunde ganz oben erhängt, während die langsameren, die weniger überzeugt ihre Beute hetzten, so niedrig stranguliert werden, dass ihre Beine gerade noch den Boden berühren. Es folgt ein stunden- oder tagelanger Todeskampf, an dessen Ende der “beste Freund des Menschen” qualvoll zugrunde geht- bis in den Tod verhöhnt von seinen Peinigern. Wenn unsere Freunde, die freiwilligen Helfer der Tierheime und ihres Zeichens Tierschützer aus Überzeugung, solche Hunde finden, ist es meist schon zu spät. Unzählige Podencos, Bretonen, Galgos, Pointer und andere Jagdhunderassen lassen jedes Jahr auf bestialische Weise ihr Leben und wir sind froh über jeden Hund, der dieser Hölle entkommt und bei unseren Partnern eine zweite Chance erhält. Unser ganzer Respekt gilt denjenigen, die Jahr für Jahr aufs Neue los ziehen, um vielleicht doch noch rechtzeitig zu kommen, die sich immer wieder dieser seelischen Qual aussetzen, um wenigstens für einige wenige Hunde Lebensretter zu sein.

Auch bei Levante handelt es sich eigentlich um einen Glückspilz, da er nicht getötet, sondern von seinem Besitzer, einem Jäger, im Tierheim abgegeben wurde und somit immerhin die Chance hat, eines Tages ein glückliches Leben zu führen. Ob unsere hübsche Langnase nicht überzeugt genug jagte, zu langsam war oder ob es einen ganz anderen Grund für die Abgabe war, wissen wir leider nicht und es ist im Grunde auch völlig egal. Wichtig ist nur, dass sich die Zeiten für Levante geändert haben und er im Tierheim seither richtig aufgeblüht ist.

Der ca. eineinhalb Jahre alte (Stand Oktober 2020) Jungspund ist ein echter Ausbund an Zärtlichkeit. Freudig begrüßt er Tag für Tag die Freiwilligen, wedelt ausgiebig mit seiner langen Rute und stellt sich am liebsten auf die Hinterbeine, um möglichst viele Streicheleinheiten zu ergattern. Dabei verteilt er auch fleißig feuchte Hundeküsse und ist überhaupt nicht geizig, wenn es darum geht, seine Zuneigung allen Anwesenden zu zeigen. Auch im großen Galgo- Rudel fühlte sich Levante von Anfang an „sauwohl“- wir können ihn uns aber auch als Alleinherrscher über das heimische Sofa vorstellen.

Lange Spaziergänge, noch längere Kuschelabende an der Seite seiner (kussfesten) Menschen- Dinge, die für Levante Neuland sein werden, die er jedoch mit dem größten Vergnügen lernen und annehmen wird. Deckt sich dieser Traum mit Ihrer Vorstellung von einem „Match made in heaven“? Na dann, nichts wie ´ran an die Tasten!

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 693