shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BLANCO ein sehr lieber Rüde - noch etwas schüchtern

ID-Nummer329431

Tierheim NameTierhilfe Anubis e.V.

RufnameBLANCO

RassePodenco

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 10 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit03.05.2019

letzte Aktualisierung01.11.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

*19.03.2017, Podenco, 44cm, weiß, ein sehr lieber Rüde - noch etwas schüchtern


Blanco wurde einfach in der Tötungsstation abgegeben wie ein unnützer Gegenstand, weil man seiner überdrüssig war, sein Schicksal war seinem Besitzer gleichgültig.

Das Erlebnis in der Tötungsstation war für den sensiblen Rüden traumatisch, er reagierte anfangs panisch auf die Freiwilligen im Tierheim. Es hat eine lange Zeit gedauert, bis er wieder Vertrauen fassen konnte. Inzwischen genießt Blanco die Spaziergänge und die Zeit im Freilauf, er lässt sich gerne streicheln lässt seine Ängste nach und nach hinter sich. Trotzdem ist er eher schüchtern und vorsichtig.

Am Anfang waren Blanco und die Leine nicht kompatibel, inzwischen geht er aber gut an der Leine.

Blanco braucht hunderfahrene Menschen, die ihm Zeit geben und ihn nicht bedrängen. Deshalb sollten Kinder auch größer und verständig sein. Als Podenco muss natürlich mit Jagdtrieb gerechnet werden.

Da sich Blanco gut mit allen Hunden verträgt und Hundegesellschaft genießt, wäre ein souveräner Ersthund, an dem er sich orientieren kann, wichtig.

Ein ausbruchsicherer Garten - in dem er die Sonne und das Gras genießen kann - wäre wünschenswert.

Blanco wird geimpft, gechipt und kastriert vermittelt.


Update der Pflegestelle 28.12.2020

Blanco ist am 12.12. in deutschland angekommen und noch sehr unsicher und schüchtern, in vielen Situationen würde er am liebsten davon rennen.

Im Haus liegt er gerne in seinem Körbchen, das gibt ihm offensichtlich Sicherheit. Aus dem Körbchen bekommt man ihn nur mit der Leine, aber das klappt ganz gut.

Blanco geht gerne nach draußen und läuft auch gut an der Leine, wenn fremde Hunde auf in zukommen, möchte er am liebsten die Flucht ergreifen. An der Schleppleine läuft er ebenfalls gut, er nutzt sie gar nicht aus, er orientiert sich draußen am souveränen Ersthund.

Im Haus ordnet er sich dem Ersthund unter, da traut er sich noch sehr wenig.

Interessant wird es, wenn gegessen wird. Da kann Blanco auch alle Ängste überwinden und sich zum Tisch begeben, in der Hoffnung, dass etwas für ihn abfällt.

Noch fehlt ihm der Mut, er ergreift keinerlei Initiative, auch den Garten, der sicher eingezäunt ist und wo in nieman stört, erkundet er nicht, er steht nur da und beobachtet.

Blanco braucht hundeerfahrene Menschen, die ihm Sicherheit und Zeit geben, damit er sich weiter entwickeln kann. Für die kurze Zeit, die er hier in eutschland ist, hat er sich schon sehr positiv entwickelt.

Weitere Videos:

https://youtu.be/RYQjTtvhnjg

wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unseren Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-Anubis.org

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierhilfe Anubis e.V.

Anschrift 65197 Wiesbaden
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)6220 5578

Homepage http://www.tierhilfe-anubis.org/

 
Seitenaufrufe: 1781