shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CONCHITA hat zusammen mit Cuqui bei einem älteren Herren gelebt, der gestorben ist

Notfall

ID-Nummer328363

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameCONCHITA

RasseBodeguero Andaluz

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 11 Monate

Farbeweiß-schwarz gefleckt

im Tierheim seit24.10.2020

letzte Aktualisierung25.10.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Anfänger

Größe klein

Temperament ruhig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Conchita
Geschlecht: Weiblich
Größe: 36 cm
Alter: 18-01-2013 (eventuell älter)
Rasse: Bodeguero
Kastriert: ja
Mittelmeerkrankheiten: keine, alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma (Julieta)/ Zaragoza/ Spanien

Acht Pfötchen- Zwei Herzen- EINE Seele!

Conchita und Cuqui sind zwei außergewöhnlich liebe und reizende Hundedamen, die bei unserer Tierschutzpartnerin Julieta im Tierheim DRINGEND auf ein neues, gemütliches Zuhause voller Herzenswärme warten.

In der Regel fühlen sich viele der Tierheimhunde bei Julieta wohl, denn für die meisten ist es das erste Mal, dass sie überhaupt in einer sicheren Umgebung wohnen und regelmäßig versorgt werden. Unsere beiden bezaubernden Mädchen Conchita und Cuqui sind jedoch sehr verzweifelt und kommen mit der neuen Tierheimsituation gar nicht gut zurecht. Uns wird berichtet, dass sie den ganzen Tag auf ihr ehemaliges Herrchen warten, sich im Zwinger überhaupt nicht wohlfühlen und darin Angst haben. Deshalb hoffen wir für die süßen Mäuse sehr, dass sie ganz schnell eine neue Familie finden.

Tagsüber dürfen sich Conchita und Cuqui frei im Auslauf aufhalten. Hier bewegen sie sich ohne Probleme ganz munter in der großen gemischten Gruppe und zeigen ein vorbildliches Sozialverhalten. Sie haben sich sofort gut integriert, zetteln keinen Streit an und gehen jedem Konflikt aus dem Weg. Ganz bestimmt können die beiden in ein neues Zuhause, in dem bereits ein ebenfalls friedlicher Ersthund lebt oder auch in eine kleine Hundegruppe.

Cuqui und Conchita lieben den Kontakt zu jeglichen Menschen, ob groß, klein, alt, jung, dick, dünn – sie möchten immer schmusen und geknuddelt werden, was natürlich hier viel zu kurz kommt.
Beide sind sehr liebesbedürftig, aber gleichzeitig nicht aufdringlich oder fordernd, sondern gewinnen mit ihrem zarten, stillen Charme die Herzen der Menschen. Da sie uns mit angenehmen und unkomplizierten Wesen beschrieben werden, wären sie vermutlich auch für motivierte Anfänger geeignet, die gemeinsam mit Cuqui und Conchita in die Welt der Hunde einsteigen möchten.

Mit ihren sieben Jahren befinden sie sich in den besten Hundejahren, aus der anstrengenden Flegelphase längst draußen, aber fit und anpassungsfähig genug, ihre Menschen bei vielen schönen Unternehmungen zu begleiten. Wer acht pflegeleichte und aufgeschlossene Pfötchen sucht, die ihn im Alltag begleiten, wird mit Conchita und Cuqui nach einer anfänglichen Phase des Bindungsaufbau und Erziehung zwei tolle Partnerinnen an seiner Seite bekommen.

Zur Vorgeschichte von Conchita und Cuqui können wir sagen, dass sie bei einem älteren Herren gelebt haben, der sie sehr liebte und immer gut umsorgte. Daher kennen sie vermutlich das Leben drinnen und werden auch in einer Wohnung glücklich werden, brauchen also nicht unbedingt ein Haus und Garten. Voraussetzung ist natürlich, es gibt angemessene Spaziergänge, eine Vermietergenehmigung und hundegeeignete Umgebung. Als ihr Besitzer starb, fühlte sich keiner der Verwandten für die Beiden verantwortlich und sie wurden auf ein kleines, verwahrlostes Gartengrundstück ausgelagert. Ein Nachbar des Verstorbenen kümmerte sich mehr recht als schlecht um die Beiden und es musste eine dauerhafte Lösung gefunden werden. Über einen Bekannten erreichte so unsere Julieta der Hilferuf und es wurde ein Transport von der Grenze Portugals nach Zaragoza organisiert.

Sie sehen wahrscheinlich selbst, Cuqui und Conchita haben alles gemeinsam erlebt: Licht und Schatten! Sie waren von klein auf zusammen, waren niemals getrennt und geben sich bis heute in der unglücklichen Tierheimsituation Halt und Hoffnung. Wo die Eine ist, ist auch die Andere. Es wird zusammen gegessen, im Körbchen geschlafen, sich gegenseitig geputzt, gemeinsames schnüffeln im Auslauf UND gemeinsames Warten auf dass ein Wunder geschieht und sie GEMEINSAM noch einmal erfahren dürfen, wie es ist zu sagen: „Ja, wir werden geliebt und sind für immer in Sicherheit!"

Möchten Sie mehr über diese beiden Schätze erfahren? Dann kontaktieren Sie gerne ihre Vermittlerin Barbara Renz. Sie steht in direkter Verbindung zu Julieta und kann Ihnen alle Fragen beantworten.


Barbara Renz (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Telefon: 0221 2223370
Handy: 0163 2524543
E-mail: renz@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Meisenstr. 6
71576 Burgstetten
Deutschland

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 1034