shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MUZSA MAG DAS ZWINGERLEBEN NICHT

Notfall

ID-Nummer326444

Tierheim NameHerz für Ungarnhunde e.V.

RufnameMUZSA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 8 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit23.09.2020

letzte Aktualisierung09.10.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Land : Deutschland
Aufenthaltsort : in einer Pflegestelle in 71364 Winnenden
Dort seit : 21.02.2021
Rasse : Mudi-Mischling?
Farbe : schwarz
Geburtsdatum : ca. 02.2018
Größe (ca.) : 35-40 cm
Kastriert : ja
Schutzgebühr : 385 €

MUZSA MAG DAS ZWINGERLEBEN NICHT

Update vom 06.03.2021
Muzsa lebt nun seit 2 Wochen in ihrer Pflegefamilie. Sie ist eine sehr lebensfrohe und aufgeweckte Hündin, sie ist sehr verschmust und spielt gerne mit anderen Hunden. Auch beim Spaziergang sucht sie Anschluss zu ihren Bezugspersonen und den Hunden, mit denen sie läuft. Muzsa hat noch Probleme mit fremden Hunden, die ihr entgegenkommen, zieht jedoch kaum an der Leine und läuft eher orientiert am Leinenführer.
Teilweise knabbert Muzsa an den Händen und fordert durch wildes Hin- und Hertippeln ihre Aufmerksamkeit ein. Muzsa benötigt Bewegung, Beschäftigung und natürlich auch eine liebevolle konsequente Erziehung. Sie orientiert sich stark an denen im Haushalt lebenden Hunden und fordert diese auch gerne zum Spielen auf.
Spiegel und Gegenstände, in denen sie sich selbst sieht, sind ihr noch nicht ganz geheuer, Fernseher und Radios dagegen absolut kein Problem. Muzsa ist zudem auch nicht sonderlich lärmempfindlich. Muzsa ist sehr wachsam, das zeigt sie deutlich bei fremden Geräuschen vor der Haustür oder in den Wohnräumen durch aufmerksame Haltung, Blicke und durch Bellen. Beim Spaziergang ist sie am Apportieren nicht interessiert, sie bevorzugt hier lieber zügiges Laufen und Fangspiele mit anderen Hunden.

Nach den ersten beiden Wochen in ihrer Pflegefamilie kann man sagen, dass Muzsa eine aufgeschlossene Hündin ist, die zwar noch nicht sehr lange allein bleiben kann, sich dafür aber schnell einlebt, auf ihren Namen hört, stubenrein und sehr lernwillig ist. Muzsa mag die beiden Rüden in der Pflegefamilie sehr, hat mit ihnen viel Spaß, deshalb wäre ein verträglicher Ersthund im neuen Zuhause sehr schön.
------------------------------------------------------------------------------------------
Update vom 10.01.2021
Die sensible Muzsa ist nun zum Notfall geworden, denn mit dem Leben im Tierheim kommt sie jetzt endgültig nicht mehr zurecht. Sie fängt an zu kreiseln, ihr Stresslevel ist also äußerst hoch.
Wo findet sich die Familie, die sich der schönen Hündin annimmt und ihr die richtige Balance zwischen Ruhe und Auslastung gibt?
------------------------------------------------------------------------------------------
Muzsa hatte ein Zuhause, war dort jedoch nicht mehr erwünscht und wurde deshalb von ihrem Besitzer in unserem Partnertierheim abgegeben. Sie ist nun mit der Tierheimsituation etwas überfordert, mag das Zwingerleben gar nicht, mit ihren Zwingerkumpels versteht sie sich aber sehr gut. Bei Menschen, die Muzsa bereits kennt, ist sie sehr lieb und freundlich, Fremden gegenüber ist sie jedoch sehr zurückhaltend und sogar etwas ängstlich. Der Dirofilariosetest war bei Muzsa leider positiv, sie wird nun gegen die Herzwurmerkrankung behandelt (gerne befragen Sie uns dazu und/oder lesen auf unserer Seite, unter dem Punkt -FAQ + Wissenswertes -> Hundegesundheit- schon einmal nach).
Muzsa ist vermutlich ein Mudi-Mischling. Ein Mudi ist ein Treib- und Hütehund, der die Herausforderungen als Arbeitshund genauso braucht, wie die enge Bindung an seine Menschen. Er benötigt täglich viel Bewegung, Agility oder weitläufige Ausflüge in der Natur wären z. B. gute alternative Beschäftigungsmöglichkeiten. Auch wenn wir nicht genau sagen können, wie viel Treib- und Hütehund in Muzsa steckt und wie ausgeprägt ihre Hütehundinstinkte sind, so ist das aktuelle Leben in einem Zwinger für sie nur schwer zu ertragen. Sie sollte deshalb schnellstmöglich das Tierheim verlassen dürfen.

Wir wünschen uns für Muzsa liebevolle, aktive und souveräne Menschen, die möglichst über ein Haus mit Grundstück verfügen und denen die Charaktereigenschaften eines Hütehundes nicht unbekannt sind. Möchten Sie der hübschen Maus Raum und Platz bieten, noch einmal neu durchzustarten? Darf sie endlich bei Ihnen ihr Hundeleben in vollen Zügen genießen? Dann rufen Sie uns sehr gern an oder schicken Sie uns eine Mail, wir freuen uns auf Sie.

Videos:

https://youtu.be/aQZz0jBi8Ic

https://youtu.be/ih83u8YLdOY

Ansprechpartner:
Claudia Wünsche
0177/8802018 ab 18 Uhr (WhatsApp-Handy)
c.wuensche@herz-fuer-ungarnhunde.de
http://www.herz-fuer-ungarnhunde.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Herz für Ungarnhunde e.V.

Anschrift 71364 Winnenden
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)177 8802018

Homepage http://www.herz-fuer-ungarnhunde.de/

 
Seitenaufrufe: 1007