shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MOWGLI ,Lehrstelle als Familienhund gesucht.

ID-Nummer326030

Tierheim NameadopTiere e.V.

RufnameMOWGLI

RasseMaremmano Abruzzese-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 1 Jahr , 6 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit06.10.2020

letzte Aktualisierung06.10.2020

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament schmusebedürftig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Junger, rassebedingt den Hundekinderschuhen noch lange nicht entwachsener Maremmanobub mit riesiger Sehnsucht nach liebevoller, familiärer Anbindung, tragfähigen Menschenbeziehungen und einem rassegerechten Zuhause.

Mowgli ist grundsätzlich artgenossenverträglich, wobei er gegenüber Geschlechtsgenossen mitunter zu Dominanzgebahren neigt. Mit Katzen hat Mowgli keine Probleme.

Mowgli wurde halbverhungert, einsam und verlassen an einem Fluß gefunden und in die Obhut von italienischen Tierschützern, die ein kleine Rifugio führen, verbracht.Jetzt wird es Zeit, daß der junge Herr Hund ein wirkliches Zuhause, eine eigene Familie und eine angemessene Einführung in die familienhundliche Profession bekommt.

Mowgli ist ein überaus anhänglicher, bekennender Menschenfan, für den Zuwendung und Nähe das Größte sind,- der -rassebedingt- der 'Familientyp' schlechthin ist, allerdings davon, was dies innert einer artgemischten Gemeinschaft bedeutet und welche koexistenziellen Regularien es impliziert, wahrscheinlich nicht den Schimmer einer Ahnung hat.Abstammungshalber wird Mowgli einer klaren und konsequenten (Ein-)führung in seine familienhundliche Rolle bedürfen,- einer ebenso liebevollen, wie eindeutigen Vermittlung familiärer Verantwortlichkeiten und Entscheidungsbefugnisse. Als Abkömmling eines alten, traditionell weitgehend autonom agierenden Herdenschutzhundgeschlechts wird Mowgli sich für das Wohl seiner Lieben (egal ob seine Familie sich aus Schafen, Ziegen, oder einer Mischung 'zivilisierter' Zwei- und Vierbeiner zusammensetzt) gegebenenfalls mitLeib und Leben einsetzen. Daß für einen solchen 'Fall der Fälle' Verantwortung und Entscheidungsbefugnisse in guten Menschenhänden liegen und Mowgli sich immer und überall der diesbezüglichen Verläßlichlichkeit und Kompetenz seiner Menschen sicher sein kann, wird dem jungen Hundemann konsistent deutlich zumachen sein.Mowgli versteht sich bestens mit der holden Hundedamenwelt und auch mit eher zurückgenommenen, ruhigen Rüden kommt er gut zurecht.Offensives Selbstbewußtsein von Geschlechtsgenossen quittiert der juvenile Gernegroß derzeit allerdings mit demonstrativem Dominanzgebahren.Mit Vertretern der Samtpfotenfraktion hat Mowgli keine Probleme, oder Differenzen.

Mowgli wurde negativ auf Leishmaniose getestet und ist ansonsten augenscheinlich gesund.Ein paar Pfündchen mehr auf den Rippen wären Mowglis konstitutionellem Erscheinungsbild aber durchaus zuträglich.Mowgli zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause.

Mowgli braucht ein Zuhause,- eine Familie, wo liebevoll gelebtes Miteinander sich in klare und unmißverständliche Strukturen fügt. Er braucht Menschen, die ihm jederzeit zu vermitteln wissen, daß sie die steten Garanten für Familienglück und Sicherheit sind, auf deren kompetentes Agieren sich Mowgli unbedingt und immerwährend verlassen kann.Und er braucht geduldige zwei- und gern auch vierbeinige Lehrmeister in 'Familienhundekunde', die den, diesbezüglich noch hinlänglich orientierungslosen Mowgli, mit unaufgeregter Selbstverständlichkeit an die Pfoteund mitnehmen ins zukünftige, gemeinsame Glück.Sollte es in Mowglis Familie keine weiteren Artgenossen geben, ist ein regelmäßiger Austausch mit Seinesgleichen zu hundlichen Wichtigkeiten, zu gewährleisten.Abstammungshalber trägt Mowgli ein, in seinen Grundzügen territoriales Weltbild mit sich herum. Für ständige Ortswechsel ist er ebensowenig 'gemacht', wie für ein Leben, z.B. in einer innerstädtischen Etagenwohnung. Ein,idealerweise zur selbstbestimmten Verfügung stehender, ausreichend großer Garten an seinem künftigen Domizil, ist Voraussetzung für eine Adoption Mowglis.

Mowgli ist ca 60-65 cm groß.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim adopTiere e.V.

Anschrift Sternsruher Str. 5
19258 Granzin
Deutschland

Homepage http://www.adoptiere.eu/

 
Seitenaufrufe: 1487