shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PIVA Eine absolut tolle Hündin für Menschen die gemeinsam mit ihrem Vierbeiner eine schöne Zeit erfahren möchten!

ID-Nummer324262

Tierheim NameSalva Hundehilfe e.V.

RufnamePIVA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 5 Jahre

Farbebraun-schwarz

im Tierheim seit20.09.2020

letzte Aktualisierung20.09.2020

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Piva
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Geboren: 31.12.2015
Größe: ca. 60 cm
Kastriert: vor Ausreise
Andere Hunde: ja
Katzen: kann getestet werden
Kinder: ja
Handicap: nein
MMT: vor Ausreise
Aktueller Aufenthaltsort: La Línea / Spanien

Die wunderschöne Dame Piva.
Piva befindet sich in Spanien auf einer privaten Pflegestelle.

Die Maus zeigt sich von ihrer besten Seite. Sie schätzt die Menschen und ist sehr gehorsam. Eine absolut tolle Hündin für Menschen die gemeinsam mit ihrem Vierbeiner eine schöne Zeit erfahren möchten. Wir sind uns sicher mit der Maus kann man eine Menge schöner Momente erleben. Ihrem Menschen möchte Piva nämlich sehr gefallen.

In ihrem neuen Zuhause darf gerne ein souveräner Ersthund leben. Unterwürfige Hunde sind nicht ganz so Pivas Ding. Sie orientiert sich gerne.

Möchten sie der wundervollen Piva die Chance auf ihr ganz eigen Platz im Glück schenken? Dann wenden Sie sich gerne an ihre zuständige Vermittlerin. Auch über die Bereitstellung einer Pflegestelle würden wir uns sehr freuen.

Kontakt: Martina Henning, ?017661899071?,
martina.henning@salva-hundehilfe.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Salva Hundehilfe e.V.

Anschrift Starenweg 33
22941 Bargteheide
Deutschland

Homepage http://www.salva-hundehilfe.de/

 
Seitenaufrufe: 879