shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

JIMMY Endgröße ca. 60 cm

ID-Nummer324100

Tierheim NameVergessene Pfoten e.V.

RufnameJIMMY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 7 Monate

Farbebeige-schwarz-weiß

im Tierheim seit18.09.2020

letzte Aktualisierung19.09.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update 12.01.2021

Hey Leute! Ich bin's, Jimmy! Ich möchte mich nun auch mal höchstpersönlich aus meiner Pflegestelle zurückmelden.

Also, eins kann ich euch sagen: Meine letzten Wochen waren wirklich aufregend.

Kaum in meinem neuen Zuhause angekommen, haben sich viele Menschen meine Pfötchen angeschaut. Eins davon muss wohl besonders hübsch sein. Okay, es sieht etwas anders aus als die anderen. Die Menschen nennen es "Zehenamputation". Mein Pflegefrauchen sagt, das macht mich aber erst so richtig besonders. Keine Ahnung, was sie meinen. Ich weiß nur, dass ich seit einiger Zeit wahnsinnig gut laufen, rennen, toben und spielen kann. Ich kann mich kaum noch dran erinnern, dass mir ständig das Pfötchen wehtat. Schnee von gestern! Apropos Schnee...

Schnee habe ich kennengelernt. Aber nicht nur das! Ich fahre gerne Auto, liebe Spielzeug und bin ein Profi im Leckerchenerarbeiten. Ich mag Ausflüge in den Wald und zur Hundefreilaufwiese. Genauso wie das lustige Leben im Haus. Hier gefällt es mir besonders. Die beiden Menschenkinder habe ich sehr gern. Sie sind immer nett zu mir und spielen genauso gerne wie ich. Die beiden Hundekumpel sind auch ganz okay. Allerdings liegen sie den ganzen Tag nur rum. Meine Pflegemenschen sagen, ich habe schon viel von den beiden gelernt. Rumliegen zum Beispiel.

Auch erzählt mein Pflegefrauchen oft, dass ich schnell lerne und auch wenn mir so manches noch Angst macht, hilft mir meine Neugier bei der nächsten Entdeckung. Ich bin gerne draußen unterwegs, denn es gibt so wahnsinnig viel zu sehen. Nur die vielen fremden Menschen verunsichern mich und dürfen ihre Hundekekse auch vorerst noch alleine essen. Aber woher soll ich auch wissen, dass es von nun an alle gut mit mir meinen? Wenn ich zwischendurch nicht mehr ganz so abgelenkt von all den Dingen um mich herum bin, bekomme ich umso mehr Hundekekse von meinem Pflegefrauchen zugesteckt. Scheint sich also zu lohnen.

Ich fühle mich rundum gut, wachse behütet auf und habe meinen Platz im Pflegerudel mit ein bisschen Unterstützung gefunden. Beim Tierarzt war ich schon lange nicht mehr, denn mein Pfötchen ist nach der OP wunderbar verheilt und nun darf es so bleiben. Wer braucht schon mehr als eine Zehe? Ich zumindest nicht. Damit ich weiterhin gut groß werde und ordentlich Muskulatur aufbaue, mache ich noch Ausflüge zur Physiotherapie. Aufregend, kann ich euch sagen!

Liebe Leute, wie Ihr merkt, habt Ihr es mit einem überaus freundlichen, etwas tollpatschigen und bald großen Hundejungen zutun. Ich möchte noch vieles lernen und für immer mit Menschen leben, die mir Sicherheit und einen guten Weg vorgeben, meine Rasseeigenschaften kennen und schätzen. Auf Treppensteigen möchte ich wie jeder große Hund weiterhin verzichten und auch meine Leidenschaft, das Aufpassen, bringe ich mit. So sollte es den Nachbarn freuen, wenn ich ihm Bescheid sage, dass der Postbote nun auch bei uns angekommen ist!

Ich wünsche mir ein liebevolles Zuhause mit viel Platz, Hunde-/Herdenschutzhundeerfahrung und einem Garten, wenn auch der Bauernhof auf dem Land der Jackpot für mich wäre. Wobei, der Jackpot bin ja schon ich! Wenn Ihr mich kennenlernt, werdet Ihr wissen, wovon ich spreche. Ich bin etwas ganz Besonderes.

Bis bald!
Eurer Jimmy

-----------------------------------------------------------------------



Update 07.11.2020

Wir freuen uns, erste Neuigkeiten von Jimmy berichten zu können.

Der hübsche Junghund ist gut in seiner Pflegestelle angekommen und findet sich nun Schritt für Schritt in den Alltag mit Familie, Kindern und dem vorhandenen Rudel ein.



Den ersten Klinikbesuch in Deutschland hat Jimmy tapfer hinter sich gebracht. Leider steht eine Operation des rechten Vorderlaufs an, damit er bald hoffentlich schmerzfrei laufen wird. Auch wird er physiotherapeutisch behandelt, um sein weiteres Wachstum bestmöglich zu unterstützen.



Wir wissen heute noch nicht, ob Jimmy ein Handicap zurückbehalten wird. Er ist jung, lebensfroh und die Chancen stehen gut, dass er sich unter umfassender tierärztlicher Betreuung gut weiterentwickeln wird.



Eins ist aber sicher: Jimmy darf nun behütet großwerden und seine Vergangenheit hinter sich lassen, denn sein Start ins Leben war sicher kein leichter. Er braucht Mitgefühl statt Mitleid und eine liebevolle, konsequente Erziehung wird ihm gut tun. Er ist ein gutmütiges, fröhliches Hundekind und wächst aktuell zu einem stattlichen Rüden heran. Sicher wird er als Schäferhund-Herdenschutzhund-Mischling besondere Ansprüche an sein Zuhause stellen.



Wir wünschen uns für Jimmy ein ebenerdiges Für-immer-Zuhause bei Menschen, die ihn nehmen, wie er ist und denen bewusst ist, dass er voraussichtlich rassetypische Eigenschaften eines Schäferhundes und eines Herdenschutzhundes mitbringt.



Natürlich freut sich Jimmy auch sehr über eine Patenschaft!


------------------------------


Update 31.10.2020

Auch Jimmy macht sich heute auf die Reise. Er packt sein kleines Köfferchen vorerst in 47804 Krefeld aus, wo er eine Pflegestelle bezieht und kennengelernt werden kann. Wir werden zeitnah von seiner weiteren Entwicklung berichten.

-----------------------------------------------------------------------


Update 05.10.2020

„Es gibt erste Neuigkeiten von unserem Jimmy.

Um seine Beeinträchtigung besser einschätzen zu können, wurde er den spanischen Tierärzten vorgestellt. Diese untersuchten Jimmy und ergänzten die Beurteilung durch Röntgenbilder seiner Vorderläufe. Es zeigte sich, dass an seinem rechten Vorderlauf zwei Zehen fehlen und dass Jimmys Gelenke instabil wirken. Vermutlich hat er in seinem bisherigen Leben weder ein gutes Zuhause, noch welpengerechtes Futter kennenlernen dürfen.

Jimmy ist jung und er ist voller Lebensfreude. Es liegt uns am Herzen, dass er ein langes und unbeschwertes Leben führen darf. Unser Wunsch ist es, dem (noch) kleinen Jimmy einen guten zweiten Start in ein glückliches Leben zu ermöglich.

Somit wird Jimmy derzeit auf seine Ausreise vorbereitet und von seiner Pflegestelle in Deutschland erwartet. Dort wird er den weiterbehandelnden Tierärzten vorgestellt und wir werden besprechen, wie wir sein Wachstum und seine weitere Entwicklung bestmöglich unterstützen können.

Jimmy wird sich hoffentlich schon bald mit Neuigkeiten aus seiner Pflegestelle melden.“


Andújar, den 18.09.2020

Dieser (noch) kleine Kerl ist Jimmy. Jimmy ist etwa drei Monate alt und er wurde vor dem Refugio ausgesetzt. Über seine Vorgeschichte können wir daher leider keine Aussagen treffen.

Jimmy fehlt – vielleicht durch einen Unfall – ein Zeh an seinem rechten Vorderlauf, sodass er ein wenig humpelt, sich aber nicht weiter durch sein Handicap stören lässt. Er spielt und tobt nach Herzenslust mit seinen neuen Refugiofreunden und genießt sein junges Leben.

Jimmy ist ein sehr verschmuster, liebenswürdiger Welpe, der noch so viel lernen und die Welt an der Seite seiner Herzensmenschen erkunden möchte. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass er einmal ein stattlicher Rüde werden wird und nicht für immer so klein und niedlich bleibt. ;-)

Natürlich ist so ein kleiner Welpe bzw. Junghund manchmal eine echte Herausforderung für die Nerven, doch ist er auch eines der größten Geschenke, die man bekommen kann. - Wenn Sie sich auf das „Abenteuer Tierschutzwelpe“ einlassen möchten oder weitere Fragen zu Jimmy haben, melden Sie sich bitte bei uns!

Vermittlung Bundesweit

Schutzgebühr 270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €)

Vermittlerin Saskia Rogge

E-Mail s.rogge@vergessene-pfoten.de

Telefon Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail

www.vergessene-pfoten.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Vergessene Pfoten e.V.

Anschrift 47804 Krefeld
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)4155 82240

Homepage http://www.vergessene-pfoten.de/

 
Seitenaufrufe: 3680