shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LOMI - ein bildschöner, sanfter und liebevoller Podenco

ID-Nummer321573

Tierheim NameHelfende Hände e.V.

RufnameLOMI

RassePodenco Andaluz

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 7 Monate

Farbeschokobraun-weiß

im Tierheim seit05.04.2018

letzte Aktualisierung27.08.2020

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Mit seinem dunkelbraunen Fell und den weißen Abzeichen ist Lomi (*ca. 04/2013, ca. 50 cm) ein bildschöner und sanfter Rüde, der sich eher vorsichtig durchs Leben bewegt. Fremde Menschen betrachtet er lieber zuerst einmal aus sicherer Distanz, bevor er Vertrauen fasst und sich streicheln lässt. Gegenüber seinen Pflegern und Gassigängern zeigt er sich als ein sehr liebevoller Hund und ist so dankbar für jedes gute Wort und jede Streicheleinheit. Mit seinen Hundekumpels im Tierheim kommt er gut zurecht und geht evtl. aufkommenden Streitereien stets aus dem Weg. Lomi liebt lange Spaziergänge und läuft dabei auch problemlos an der stets gut gesicherten Leine.

Lomi wurde Anfang April 2018 im spanischen Albarizas gefunden und ins Tierheim Triple A (Marbella) gebracht. Leider war er - wie so viele Hunde in Spanien - nicht gechipt, so dass ein Besitzer nicht ausfindig gemacht werden konnte. Es hat ihn auch niemand als vermisst gemeldet oder nach ihm gesucht. Nun wartet der hübsche Rüde auf Menschen, die ihn ins Herz schließen und ihm das Signal geben zum Start in ein unbeschwertes und fröhliches Hundeleben – und das hat nach der langen Zeit im Tierheim auch wirklich verdient.

Wir suchen für den sensiblen Lomii ein hundeerfahrenes und ruhiges Zuhause, wo man erst einmal nicht zu viel von ihm erwartet. Wo man ihm mit viel Geduld begegnet, ihn langsam auftauen lässt und ihn einfühlsam an das Leben in einer Familie heranführt. Wo man nach und nach ihr Vertrauen und Selbstbewusstsein aufbaut und stärkt und ihm vermittelt, dass er sich auf seine Menschen immer verlassen kann. Ein bereits vorhandener, souveräner Ersthund, an dem er sich orientieren kann, würde ihm sicher bei der Eingewöhnung sehr helfen. Von diesem könnte er sich auch einiges abschauen, was ein richtig familientauglicher Hund alles so wissen und können sollte.

Lomis weitere Erziehung sollte von liebevoller Konsequenz und Geduld geprägt sein. Tägliche Spaziergänge sollten auf seinem Stundenplan stehen und es sollte auf jeden Fall genügend Zeit vorhanden sein für gemeinsame Schmusestunden. Ganz gewiss wird Lomi alle in ihn investierte Mühe mit lebenslanger Liebe und Treue belohnen.

Kinder in der Familie sollten bereits älter sein und verantwortungsvoll mit Lomi umgehen können. Ein eigener, hundesicher eingezäunter Garten wäre schön, in dem Lomi ohne Leine herumstromern und beobachten kann, was um ihn herum in der Nachbarschaft so alles passiert. Dies ist aber keine Bedingung für seine Vermittlung.

Der Test auf Mittelmeerkrankheiten zeigte bei Lomi einen erhöhten Leishmaniose-Titer, alle übrigen Werte sind unauffällig. Symptome einer akuten Leishmaniose-Erkrankung sind aktuell nicht vorhanden. Eine Behandlung mit Allopurinol findet bereits statt. Die zuständige Vermittlerin berät gerne ausführlich zu diesem Thema.

Lomi hat einen EU-Heimtierausweis, ist kastriert, geimpft, gechipt und ist bei Ausreise entwurmt und entfloht.

Alle Videos von Lomi finden Sie auf unserer Homepage:
www.helfende-haende-ev.com

KONTAKT:
Helfende Hände e. V.
Kris Melka
E-Mail: kris@helfende-haende-ev.com
Telefon: 0170-8323836

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Helfende Hände e.V.

Anschrift Rolander Weg 27 a
40629 Düsseldorf
Deutschland

Homepage http://www.helfende-haende-ev.com/

 
Seitenaufrufe: 1913