shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SPIKE sucht einfühlsames Zuhause

ID-Nummer320824

Tierheim NameEin Herz für Fellnasen in Not

RufnameSPIKE

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 5 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit21.08.2020

letzte Aktualisierung21.08.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Verträglich mit Hündinnen

Unser Spike (05/2018, SH: 71 cm)

Rasse: Mischling
Geburtsdatum: 29.05.2018
Geschlecht: männlich
Größe: 71 cm
Gewicht: ca. 38 kg
Aufenthaltsort: Sibiu / Rumänien
vollgeimpft und kastriert.

Beschreibung:
Update (Okt. 2020): er ist nicht mehr so aggressiv zu anderen Hunden. Nur wenn er von dominanten Rüden bedrängt wird. Mit Mädchen hat er kein Problem. Er ist wahnsinnig lieb und gelehrig.

Als wir mit einem anderen Hund in der Praxis waren, kam eine verzweifelte Frau mit Spike an der Leine. Sie suchte ein Zuhause und fragte nach ob die Tierärzte ihn einschläfern würden, wenn sie es nicht schafft. Sie musste umziehen, denn wegen Corona hatte sie ihren Job verloren. Wir haben Spike aufgenommen, obwohl wir wussten was auf uns zukommt und wie schwer es sein wird, so einen Hund zu vermitteln. Spike ist leider nicht einfach. Er ist lieb zu Menschen. Man kann mit ihm alles machen und tun. Leider ist er unverträglich und hoch aggressiv anderen Hunden gegenüber. Seine Besitzerin erzählte uns, dass er als Junghund von mehreren Hunden attackiert wurde, dass er damals fast starb. Es gibt aber Hoffnung, denn sie erzählte noch, dass Spike ein paar Hundefreunde hatte, die er akzeptiert hat. Also man kann daran arbeiten. Das zweite Problem ist, dass der Hund gar nicht gut läuft. Die Bänder am Knie sind laut Tierarzt sehr weich und schwach. Wir wissen nicht ob die Ursachen der Knieinstabilität eine angeborene oder erworbene Bänderschwäche ist. Der Tierarzt möchte ihn noch nicht operieren. Spike bekommt Artrovet und er braucht regelmäßige Spaziergänge und kontrollierte Bewegung um die Muskulatur aufzubauen und die Gelenke zu stärken. Dass er bei seiner Besitzerin an der Kette leben musste, hat seinen Beinen gar nicht geholfen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Ein Herz für Fellnasen in Not

Anschrift Miesbacher Str. 63
83703 Gmund
Deutschland

Homepage http://ein-herz-fuer-fellnasen.de/

 
Seitenaufrufe: 444