shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

SOCKE der Schmusebär

ID-Nummer319214

Tierheim NameSeelen für Seelchen e.V.

RufnameSOCKE

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 1 Jahr , 3 Monate

Farbeschwarz-beige

im Tierheim seit23.11.2020

letzte Aktualisierung09.08.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schmusebedürftig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Steckbrief
Alter: ca. 1 Jahr
Geschlecht: männlich, unkastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: unsicher, verschmust, neugierig
Kinderverträglich: ja, sollten aber schon etwas älter sein
Artgenossenverträglich: kommt auf die Situation an
Jagdinstinkt: vorhanden
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: sehr konsequente Menschen, die Lust auf Training haben und Socke Sicherheit geben können, gern als Einzelhund

Halli-hallo ihr Lieben, ich heiße Socke, bin ein knappes Jahr alt und möchte mich euch gerne einmal vorstellen, denn ich bin auf der dringenden Suche nach meinem Zuhause für immer. Vor einiger Zeit durfte ich mich auf die lang ersehnte Reise nach Deutschland machen und dachte wirklich, ich sei endlich am Ziel meiner Reise angekommen, es kam jedoch wieder alles anders als geplant. Derzeit lebe ich in einer Hundepension in 31275 Steinwedel und suche erneut ganz dringend eine Familie - meine Familie fürs Leben.

Ich würde mich selbst als etwas unsicheren Rüden mitten in der Pubertät bezeichnen, der nach anfänglicher Skepsis absolut zutraulich und verschmust ist. Neue Situationen behagen mir nicht sonderlich, daher orientiere ich mich gerne an einer souveränen Bezugsperson mit klarer Führung. Und sobald ich euch erstmal in mein großes Hundeherz geschlossen habe, bin ich sehr anhänglich und kuschelig.

Da ich schon einige Zeit bei meiner Familie-auf-Zeit gelebt habe, konnte ich natürlich auch schon das Hunde-ABC erlernen und hoffe, ich kann euch damit etwas beeindrucken. Ich bin nämlich schon stubenrein, kann ein paar Stunden alleine bleiben, fahre im Auto mit, laufe prima an der Leine und Treppen bereiten mir auch keine Probleme. Sogar einige Grundkommandos kann ich schon.

Tja, jetzt fragt ihr euch sicherlich, wie es sein kann, dass so ein umwerfender Junghund wie ich es bin, wieder so dringend auf der Suche nach einer neuen Familie ist. Nun, ich möchte da ganz ehrlich zu euch sein: Die Chemie zwischen dem Ersthund meiner Familie und mir hat sich leider nicht positiv entwickelt und daher musste ich wieder ausziehen. Da wir beide mitten in der Pubertät waren, sind wir häufiger aneinandergeraten, was zu einem sehr angespannten Verhältnis, mit zahlreichen Konfrontationen und einem gesteigerten Aggressionsverhalten geführt hat. Hier in der Hundepension hat man meine Sozialverträglichkeit ausgiebig testen können. Ich bin zu Beginn einer neuen Begegnung kurz verunsichert, taue dann aber schnell auf und versuche meinen Artgenossen zu imponieren. Da ich aktuell noch nicht kastriert bin, führt dies schon mal zu Problemen mit anderen Rüden, da ich recht häufig versuche bei ihnen aufzureiten. Mit Hündinnen oder kastrierten Rüden komme ich hingegen prima zurecht. Sie geben mir in einigen Situationen sogar Sicherheit und ich kann mich gut an ihnen orientieren. Auch ein gemeinsames Spiel oder Wettrennen ist dann möglich. Älteren und sehr souveränen Hunden gegenüber bin ich durchaus unterwürfig, doch mit gleichaltrigen, unkastrierten Rüden gerate ich schnell aneinander. Daher ist es hier absolut notwendig, dass ich klare Regeln und Grenzen gezeigt bekomme. Ich muss lernen welches Verhalten in Ordnung ist und was nicht toleriert wird. Auch eine mögliche Kastration ist eine Option für mich, um mir den Stress in solchen Situationen evtl. nehmen zu können.

Ich hoffe, damit habe ich euch jetzt nicht allzu sehr verschreckt. Solltet ihr also immer noch ernsthaftes Interesse an mir haben, einiges an Hundeerfahrung mitbringen, viel Freude an der Arbeit mit dem eigenen Hund haben und nicht vor Herausforderungen zurückschrecken, dann seid ihr bei mir genau richtig. Und damit kommen wir nun schon zu meinen Wünschen an meine zukünftige Familie-fürs-Leben. Ich schätze, ich bin da nicht wirklich anspruchsvoll. Es ist mir nämlich nicht wichtig, ob ihr jung oder etwas älter seid, ob ihr alleine lebt oder schon etwas ältere Kinder habt. Hauptsache ihr habt ein kuscheliges Körbchen und ganz viel Liebe für mich übrig. Ok, Hundeerfahrung wäre schon sehr wichtig für mich sowie eine klare Führung mit Regeln und Grenzen. Auch über einen bereits vorhandenen Ersthund würde ich mich freuen - vorausgesetzt er oder sie ist kastriert und sehr souverän, sodass ich mich an ihm oder ihr gut orientieren kann. Aber auch das Leben als Einzelprinz kann ich mir durchaus gut vorstellen.

Wenn ich euch also trotzdem überzeugen konnte und ihr mich kennenlernen wollt, dann meldet euch bitte schnell bei mir. Ich würde mich riesig freuen und warte wirklich dringend auf euch!

Socke ist ca. 1 Jahr alt, etwa 45 cm groß und wiegt ca. 12 kg. Er wird entwurmt, entfloht, gechippt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 320€ mit Schutzvertrag über den Verein „Seelen für Seelchen e.V.“ vermittelt.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Seelen für Seelchen e.V.

Anschrift 31275 Lehrte
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://seelen-fuer-seelchen.de/

 
Seitenaufrufe: 784