shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BANJO - verliert aus gesundheitlichen Gründen sein Zuhause

ID-Nummer317954

Tierheim NameHundepfoten in Not e.V.

RufnameBANJO

RasseEnglish Setter

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 11 Monate

Farbeliver belton

im Tierheim seit13.10.2020

letzte Aktualisierung29.07.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Der wunderschöne Banjo ist ein Setter durch und durch. Aus gesundheitlichen Gründen verliert er nach ca. 2 Jahren nun leider sein Zuhause. Ursprünglich kommt Banjo von einem italienischen Jäger, der ihn an unsere Tierschutzkollegen abgegeben hatte. Leider musste Banjo nochmals kurzfristig in eine Pflegestelle wechseln, da seine bisherige Familie umzieht und ihn nicht mitnehmen kann.

Banjo ist mit geschätzen 4 Jahren noch ein ziemlich junges Kerlchen und hat ordentlich Setterpower. Draußen interessiert ihn alles was Flügel hat schon sehr und auch freilaufendes Wild findet er spannend, daher führt ihn seine derzeitige Besitzerin an der Schleppleine. Den sog. Grundgehorsam beherrscht Banjo dagegen sehr gut. In Haus und Garten kann er sich frei bewegen und der Rückruf sitzt perfekt. Nur im freien Gelände… tja, er ist halt ein Jagdhund und seine neuen Besitzer sollten an diesem Thema mit ihm noch ein wenig arbeiten ?? Banjo ist gerne in Bewegung und läuft gut am Rad mit. An der normalen Leine läuft er ebenfalls recht gut, sofern nicht eine Amsel aus dem Gebüsch direkt an ihm vorbei fliegt ??

Mit anderen Hunden kommt Banjo settertypisch gut zurecht und Menschen findet er klasse. Bei Männern ist er bei der ersten Begegnung etwas aufgeregt, das legt sich aber nach ausgiebigem Beschnuppern. Vermutlich gibt es da etwas in seiner Vergangenheit beim Jäger, das ihn bei Männern etwas vorsichtiger agieren lässt. Bei Frauen und Kindern reagiert Banjo ganz unbefangen. Kuscheln findet der Setterschönling natürlich super. Er räkelt sich gerne auf dem Sofa und lässt sich den Bauch kraulen. Banjo wurde für ein Leben als Jagdhund gezüchtet und musste erst lernen, dass es noch andere Dinge in einem Hundeleben gibt, die Spaß machen.

Alles in allem hat sich Banjo ziemlich gut an das Leben als Familienhund gewöhnt, aber es gibt schon noch etwas Arbeit für seine neuen Menschen. Deshalb suchen wir für Banjo settererfahrene Menschen, die das Wesen dieser Hunde kennen und lieben. Über einen eigenen Garten würde sich Banjo sehr freuen und freundliche Hundegesellschaft sind für ihn auch kein Problem.

Falls Ihr Herz für diese wunderschönen Jagdhunde schlägt und Sie Banjos für-immer-Zuhause sein möchten, freuen wir uns von Ihnen zu hören.

ca. 50cm Schulterhöhe
kastriert
geimpft, gechipt, EU-Pass,
Rickettsiose leicht positiv, restl. MMT negativ

Schutzgebühr: 350,-€

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Hundepfoten in Not e.V.

Anschrift 74744 Ahorn
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Ulrike Schöttler Telefon +49 (0)2207 1345

Homepage http://www.hundepfoten-in-not.de/

 
Seitenaufrufe: 1026