shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ARIADNE sie wäre die ideale Begleiterin für eine Person, vorzugsweise eine Frau

ID-Nummer315926

Tierheim NameStray Einsame Vierbeiner e.V.

RufnameARIADNE

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 11 Monate

Farbebraun-weiß

im Tierheim seit01.07.2017

letzte Aktualisierung13.07.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

*Nov. 2014 - ca. 67 cm - ca. 30 kg - kastr. - Athen/Rania
Das Einzige, was Ariadne in ihren ersten drei Lebensjahren von der Welt kannte, war die Hundepension. Keine sechs Wochen war sie alt, als sie dorthin kam, niemals verließ sie sie, außer zu Tierarztbesuchen. Seit Anfang August 2017 lebt Ariadne bei einer Hundetrainerin - und sie hat unendlich viel gelernt. Ariadne lebt mit Hunden, Katze und Ente zusammen!
24.02.2020: Wir haben neue Bilder und einen ausführlichen Bericht von Ariadnes Trainerin Theofano bekommen.
- Ansprechpartnerin Adoption: Petra Mohnes
- Wenn Sie eine Patenschaft für Ariadne übernehmen möchten: Patenschaft@stray-ev.de
- Wenn Sie Ariadne ein Zuhause geben möchten, finden Sie hier unseren Selbstauskunftsbogen-Adoption, den Sie online ausfüllen und absenden können.
Theofano schreibt." Ich bin Theofano und Ariadne befindet sich seit einigen Jahren in meiner Obhut und wird von mir ausgebildet. Nach dieser Zeit und der persönlichen Beziehung, die ich zu ihr aufgebaut habe, ist es meiner Meinung nach an der Zeit, eine abschließende Bewertung ihres Temperaments und ihres Fortschritts vorzunehmen. Ariadne ist eine süße und gebende Hündin, ebenso wie sie schön, sauber und gehorsam ist und nichts zerstört. Sie kann der perfekte Lebenspartner für eine Person sein, auf die sie sich ganz konzentrieren wird. Diese Person allein wird zu ihrer ganzen Welt und sollte ihr die Sicherheit geben, die sie braucht. Trotz der Größe und ihres beeindruckenden Aussehens ist sie eine sehr unsichere Hündin. Das beruht auf ihrer begrenzten Fähigkeit, veränderte Umstände zu verstehen und sich ihnen anzupassen. In ihrem Fall zieht sie sich zu der einzigen Person zurück, der sie vertraut. Gegenüber allen anderen kann sie aggressiv werden, auch gegenüber anderen Mitgliedern ihrer größeren Familie. Das kann den Eindruck erwecken, dass sie unberechenbar ist und nicht vertrauenswürdig, aber für mich oder für jede Person, die sie gut kennt und die die Geduld hat, eine persönlichen Bindung zu ihr aufzubauen, ist sie nur ein riesiger Welpe. Ich vertraue jedoch darauf, dass sie niemals jemand angreift, solange ich da bin, um ihr Anweisungen zu geben, wie sie sich verhalten soll. Diese Bindung kann jedoch nicht erweitert werden und ist auf eine Person beschränkt: ihr Halter. Es ist keine Überraschung für mich, das sie eindeutig eine Blutlinie des griechischen Schäfers teilt, und von ihnen wird erwartet, dass sie sich auf eine einzige Person konzentrieren und jedem anderen misstrauen.
In ihrem gegenwärtigen Zustand denke ich nach Jahren des Trainings und des Teilens von Mahlzeiten und Unterkunft mit vielen anderen Hunden ( etwas, das sie nicht mag und nicht bereitwillig tut, aber zu akzeptieren gelernt hat ) immer noch, dass sie besser der einzige Hund in einem Haushalt sein sollte. Je weniger Menschen in dem Haushalt leben, umso glücklicher wird sie sein. Ariadne ist eindeutig ein Hund für einen einzelnen Besitzer. Wenn derjenige sich intensiv um sie kümmert, wird es ungefähr eine Woche dauern und er hat ihr Herz gewonnen. Wenn andere Personen beteiligt sind, dauert es länger. Persönlich würde ich nicht raten, sie zu einem Trainer zu bringen, da sie sich irgendwann auf den Trainer konzentrieren und eine Bindung zu ihm aufbauen und ihrer eigenen Familie misstrauen wird. Wie ich bereits geschrieben habe, sind ihre Fähigkeiten, zu verstehen und sich entsprechend anzupassen, begrenzt. Sie ist sehr zutraulich und persönlich sehr liebevoll und sehr gebend, wie ein großer Teddybär. Sie wäre die ideale Begleiterin für eine einzelne Person, vorzugsweise eine Frau, da sie von Frauen aufgezogen und ausgebildet wurde. Sie liebt lange Spaziergänge im Wald, wo keine Fremden auf uns zukommen, und sie würde mich sehr beschützen, wenn sie glaubt, ich sei bedroht. Das einzige Problem ist, dass sie leicht eine Bedrohung spüren kann, wo es keine gibt. Sie müssen eine sehr selbstbewusste Person sein, um ihr die Sicherheit zu geben, die sie braucht, denn sie kann Ihre Angst und Ihren Stress sofort spüren.

Ich hoffe, dieses Profil wird ihr helfen, eine Person zu finden, die sie lieben und der sie sich widmen kann. Genau das will und braucht sie."
Freundliche Grüße Theofano

Die wunderschöne Maus ist bestimmt ein griechischer Hirtenhundmix, mit sehr vielen anderen Rassen gemischt. Sie zeigt keinen Schutztrieb, ganz im Gegenteil, sie würde sich im Falle eines Einbruchs verstecken da sie die Menschen nicht kennt.
Herdenschutzhund typisch ist jedoch, dass sie sich stark einer Person orientiert, für diese würde sie buchstäblich durchs Feuer gehen.
Nach 10 Tagen bei ihrer Hundetrainerin hat sie unglaublich viel und schnell gelernt. Stadtlärm und unbekannte Situationen bereiten ihr noch Unbehagen, aber sie lernt schnell und ist sehr klug.
Ariadne fühlt sich in ländlicher Umgebung wohler und wird wohl nicht sehr für das Leben in der Stadt zu begeistern sein.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Stray Einsame Vierbeiner e.V.

Anschrift Schillerstr. 25
66851 Bann
Deutschland

Homepage http://www.stray-einsame-vierbeiner.de/

 
Seitenaufrufe: 832