shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LANDO der Unsichere

ID-Nummer315566

Tierheim NameSeelen für Seelchen e.V.

RufnameLANDO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 11 Monate

Farbeschwarz-braun-weiß

im Tierheim seit13.06.2021

letzte Aktualisierung10.07.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb nein

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Steckbrief
Alter: ca. 1,5 Jahre
Geschlecht: männlich, kastriert
Größe: ca. 45 cm
Charakter: neugierig, zurückhaltend, freundlich
Kinderverträglich: sollte nicht zu Kindern, da zu unsicher im Umgang
Artgenossenverträglich: ja
Jagdinstinkt: bisher nicht festgestellt
Für Hundeanfänger geeignet: nein
Wunschzuhause: liebevolle und sehr (Angst-)hundeerfahrene Menschen mit ganz viel Geduld, gerne mit Garten in ländlicher Umgebung, gerne mit Ersthund

Hallo ihr lieben Menschen dort draußen, ich heiße Lando, lebte bis vor Kurzem im rumänischen Tierheim und kam mit der lauten und beängstigenden Umgebung dort gar nicht gut zurecht. Auch die Menschen waren mir sehr suspekt, denn ich kannte den Umgang mit ihnen überhaupt nicht und zog mich immer in die hinterste Ecke meiner kleinen Hütte zurück. Doch dann wurde mir plötzlich das goldene Ticket für ein neues Leben in Deutschland geschenkt und nun lebe ich bei einer lieben Pflegefamilie in Nordrhein-Westfalen. Ich bin noch sehr ängstlich und unsicher, weil hier alles ganz neu für mich ist. Meine Pflegemama sagt aber, dass ich meine Unsicherheit bei den für mich richtigen Menschen mit viel Liebe, Zeit und Geduld überwinden kann. Denn neugierig bin ich allemal.

Beim ersten Kontakt mit unbekannten Menschen bin ich sehr zurückhaltend und lasse mich noch nicht anfassen. Manchmal kann ich mich schon zu einem Kontakt überwinden, aber diese Berührungen genieße ich dennoch nicht, sondern zucke etwas zusammen und bin angespannt. Dabei verhalte ich mich aber stets freundlich - ich knurre oder schnappe nicht, sondern möchte mich dann einfach nur zurückziehen, wenn es mir zu viel wird. Kann ich aber in aller Ruhe und in meinem eigenen Tempo die Menschen und Umgebung erkunden, dann zeigt sich meine neugierige Art und ich beschnuppere die Menschen auch. So habe ich auch nach und nach mein Pflege-Zuhause inspiziert und gelernt, dass Streicheleinheiten von meinen Bezugspersonen etwas Schönes sind. Ich habe aber auch festgestellt, dass Kinder mir zu laut sind und sich zu schnell bewegen, deshalb ziehe ich mich ihnen gegenüber lieber zurück und beobachte aus sicherem Abstand. Kinder sollten daher in meinem neuen Zuhause nicht leben oder schon älter als 16 Jahre sein.

Mit meinen Artgenossen bin ich hingegen super verträglich und habe auch keinen Futterneid. Sogar zum Spielen fordere ich sie mittlerweile auf, was zeigt, wie wohl und sicher ich mich hier mittlerweile fühle. Ob ich Jagdtrieb habe und wie ich mich gegenüber anderen Tieren wie beispielsweise Katzen verhalte, ist noch unbekannt.

Seit der Ankunft bei meiner Pflegefamilie lag zunächst der Fokus auf meiner vorsichtigen Eingewöhnung, da ich noch sehr unsicher war bzw. noch immer bin. Deshalb bin ich noch nicht perfekt leinenführig, aber das wird nun fleißig mit mir trainiert, weshalb ich tolle Fortschritte zeige. Zudem bin ich dank des freien Zugangs zum Garten bereits stubenrein und kann in Gesellschaft eines Hundekumpels eine angemessene Zeit alleine bleiben, so ganz alleine fühle ich mich noch nicht wohl und weine leise. Autofahren stresst mich anfangs, aber nach einer gewissen Zeit beruhige ich mich. Und Treppen laufen klappt auch schon prima. Ich höre schon auf meinen Namen und kenne das Kommando „Nein“. Hier lerne ich nun nach und nach auch noch andere Kommandos kennen.

Da ich in meinem bisherigen Leben kaum etwas kennen gelernt habe, bin ich häufig sehr ängstlich, zum Beispiel bei schnellen Bewegungen oder Berührungen. Geräusche hingegen machen mir nichts aus. Meine neuen Menschen müssen daher unbedingt Erfahrungen mit (Angst-) Hunden haben und bitte ganz geduldig und einfühlsam sein und mich - gegebenenfalls mit Hilfe eines guten Hundetrainers - souverän durch alle Situationen führen.

Es wäre toll, wenn mein Für-Immer-Zuhause ländlich liegen würde und einen Garten hätte, dann könnte ich mich ganz langsam an Spaziergänge gewöhnen. Ihr solltet erfahren im Umgang mit ängstlichen Hunden wie mir sein, viel Zeit für mich haben, liebevoll und geduldig sein, mich in meinem Tempo die Welt erkunden und lernen lassen und Verständnis für einen jungen und unsicheren Rüden mitbringen. Da ich neugierig bin, springe ich doch oft über meinen Schatten, um etwas zu entdecken, ich brauche nur die Zeit dafür. Euer Alter ist für mich absolut zweitrangig. Ein selbstbewusster Hundekumpel wäre sehr schön für mich, dann könnte ich mir sicherlich viele Dinge von ihm abschauen, aber auch als Einzelprinz würde ich mich wohlfühlen. Und wenn Kinder in meinem neuen Zuhause sind, dann sollten sie mindestens 16 Jahre alt sein und den Umgang mit unsicheren Hunden bereits kennen.

Ich hoffe sehr, dass ich ein wenig eure Neugierde an mir wecken konnte. Solltet ihr also mein passendes Für-immer-Zuhause sein und mir durch eure sichere Führung helfen wollen, die Welt zu verstehen und zu entdecken, dann meldet euch bitte ganz schnell bei mir. Und seid bitte nicht enttäuscht, wenn ich mich beim ersten Treffen nicht gleich zu euch traue und mich noch nicht streicheln lasse. Innerlich freue ich mich auf jeden Fall riesig, ich kann es nur noch nicht so gut zeigen. Dafür müssen wir uns erst besser kennenlernen. Bitte meldet euch, damit wir zusammen in eine schöne Zukunft starten können!

Lando ist circa 1,5 Jahre alt und wird entwurmt, entfloht, geimpft, gechippt, kastriert und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 370 € mit Schutzvertrag vermittelt. Des Weiteren wurde vor der Ausreise ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten durchgeführt, der negativ war.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Seelen für Seelchen e.V.

Anschrift 47809 Krefeld
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://seelen-fuer-seelchen.de/

 
Seitenaufrufe: 354